Home / Idee  / Ausstellungsküche kaufen – Tipps für den Kauf einer Abverkaufsküche (Musterküche)

Ausstellungsküche kaufen – Tipps für den Kauf einer Abverkaufsküche (Musterküche)

Schwarze Kochinsel. Foto: Leicht Küchen

Themen auf dieser Seite:

 

Was ist eine Ausstellungsküche (Musterküche)?

Eine Ausstellungsküche ist eine Einbauküche, die als Ausstellungsstück in einem Küchenstudio oder einer Tischlerei gedient hat und danach verkauft wird. Diese Art von Küchen wird oft auch als Musterküche oder Abverkaufsküche bezeichnet.

Viele Küchenstudios und Tischlereien bieten Küche-Modelle aus ihrer Ausstellung nach einiger Zeit (meistens nach ca. 1,5 – 2 Jahren) zu sehr günstigen Abverkaufspreisen an. So schaffen sie in der Küchenausstellung wieder Platz für die neusten Modelle der Hersteller. Daher werden bei Abverkaufsküchen nicht die brandneuen, aktuellen Modelle angeboten, sondern meistens Vorläufer-Modelle als Ausstellungsküchen abverkauft.

 

Ausstellungsküche kaufen: Was muss ich beim Kauf einer Abverkaufsküche beachten?

Eine Ausstellungsküche kann ein sagenhaftes Schnäppchen sein! Rabatte von bis zu -50% Preisnachlass oder mehr sind dabei keine Seltenheit. Damit aus dem Schnäppchen „Musterküche“ keine Kostenfalle wird, gilt es jedoch ein paar wenige Dinge zu beachten.

1. Die Ausstellungsküche sollte in den Raum passen

Das Grundprinzip beim Kauf einer Ausstellungsküche ist, dass die Küche ohne große Änderungen bereits in deinen Raum passt. Achte dabei auf die Form und natürlich genau auf die Maße von Raum und Küche.

2. Die Küche sollte dir gefallen – und zwar genau so wie sie in der Ausstellung zu sehen ist

Eine Abverkaufsküche bleibt nur dann ein Schnäppchen, wenn es keine großen Änderungen mehr gibt. Die Küche sollte dir also genau so gefallen, wie sie in der Ausstellung zu sehen ist und ohne aufwändige Anpassungen in deinen Raum passen.

3. Die Einteilung und Höhe der Arbeitsplatte sollte stimmen

Eine oft gewünschte Änderung bei Ausstellungsküchen ist die Anpassung der Arbeitsplatte, denn die vorhandenen Ausschnitte für Spüle oder Kochfeld passen nicht immer genau zu deinem Küchenraum. Während es oft möglich ist, die Arbeitsplatte etwas zu kürzen, raten wir von größeren Änderungen ab – hier wird es schnell sehr teuer.

Auch die Höhe der Arbeitsplatte solltest du unbedingt beachten. Denn passt die Höhe nicht zu den kochenden Personen, wird längeres Kochen zur Qual (die richtige Höhe für deine Arbeitsplatte findest du hier). Schau also genau hin, bevor du dich für eine Abverkaufsküche entscheidest.

4. Abverkaufsküche kaufen: Die aktive Frage nach Ausstellungsküchen

Nicht jeder Küchenanbieter bewirbt den Abverkauf von Ausstellungsküchen. Es hilft also, wenn du einfach nach Musterküchen im Abverkauf fragst. Besonders wenn du etwas Zeit hast und deine neue Küche nicht sofort benötigst, kannst du so sehr viel Geld sparen.

5. Sei gut vorbereitet und bring Maße und Grundriss zum Kauf einer Ausstellungsküche mit

Bevor du dich auf die Jagd nach der perfekten Abverkaufsküche machst, solltest du dich gut vorbereiten. Das bedeutet: Küche ganz genau ausmessen und die Position der Strom- und Wasser-Anschlüsse sowie die der Fenster, Türen und Heizkörper genau notieren. Außerdem solltest du einen Grundriss in der Tasche haben, um letzte Details vor Ort zu klären.

6. Eine Ausstellungsküche mit individueller Planung kaufen – geht das?

Bei manchen Küchenstudios funktioniert der Weg zur Ausstellungsküche sogar umgekehrt: du planst deine individuelle Küche mit dem gewünschten Küchenanbieter genau nach deinen Vorstellungen. Die Küche wird dann sofort produziert und für einige Monate als Ausstellungsküche im Schauraum des Küchenstudios ausgestellt.

Danach wird sie abgebaut und bei dir zu Hause wieder aufgebaut. Dazu musst du natürlich sehr früh dran sein – denn damit das auch für den Küchenplaner interessant ist, sollte die Küche zumindest 6 – 12 Monate als Ausstellungsküche dienen.

Küche Loft Foto: René Lamb, Planung: Isoluzioni, Möbel: Minimal

Küche Loft Foto: René Lamb, Planung: Isoluzioni, Möbel: Minimal

Vorteile einer günstigen Ausstellungsküche

  • Ausstellungsküche sind meistens Innen und Außen von sehr hoher Qualität – schließlich will der Küchenhändler in seiner Ausstellung zeigen, was für hochwertige Küchen er anbietet.
  • Rabatte von bis zu -50% oder mehr machen die Ausstellungsküche zu Schnäppchen
  • Abverkaufsküchen sind zwar schon einige Monate alt, weisen für gewöhnlich aber so gut wie keine Gebrauchsspuren auf (neuwertig).
  • Im Gegensatz zu einer individuellen Küchenplanung steht deine zukünftige Küche bereits in voller Pracht vor dir. Du kannst dir alle Details genau ansehen (Farben, Fronten und Design), Abläufe und Abstände testen und dir so ein viel besseres Bild machen, ob die Küche zu dir und deinen Kochgewohnheiten passt.
  • Ausstellungsküchen sind in der Regel sehr kurzfristig lieferbar. Die üblichen Lieferzeiten von 6 – 10 Wochen bei einer individuell geplanten Küchen gibt es bei Abverkaufsküchen nicht – die Musterküche kann schon binnen weniger Tage in deinem Zuhause für herrliche Gerichte sorgen.

 

Nachteile einer Abverkaufsküche

  • Durch den zusätzlichen Ab- und Aufbau gibt es bei Ausstellungsküchen ein höheres Risiko für Beschädigungen und Kratzer.
  • Du wirst ein paar Kompromisse machen müssen. Es ist sehr schwierig, eine Ausstellungsküche zu finden, die deine Vorstellungen zu 100% trifft. Achte darauf, dass die Kompromisse nicht zu groß sind, damit du trotzdem lange Freude an deiner günstigen Abverkaufsküche hast.
  • Änderungen können schnell teuer werden. Achte also darauf, dass die Küche nach allen Anpassungen immer noch ein Schnäppchen ist.
  • Lieferung & Montage sind bei Abverkaufsküchen nicht immer im Preis enthalten. Kläre diesen Punkt im Vorfeld mit dem Küchenanbieter, um Missverständnisse zu vermeiden.
Küche mit weißem L; Foto: Haka Küche

Küche mit weißem L; Foto: Haka Küche

Service, Garantie & Gewährleistung bei einer Musterküche

Während die Gewährleistung gesetzlich geregelt ist, gibt es für Service-Leistungen sowie Garantie bei Ausstellungsküchen keine allgemein gültigen Regeln. Deshalb solltest du Service und Garantievereinbarungen immer direkt – vor Abschluss des Kaufvertrags – mit dem Küchenanbieter klären und dann schriftlich festhalten. Viele Küchenanbieter machen hier übrigens keine gravierenden Unterschiede zu individuell geplanten Küchen.

Die Gewährleistung beträgt in der Regel 2 Jahre. Ausstellungsküchen sind als gebrauchte Küchen anzusehen, deshalb kann die Gewährleistung auch auf ein Jahr verkürzen.

Blaue Küche mit grauer Wandfarbe. Foto: Leicht Küchen

Blaue Küche mit grauer Wandfarbe. Foto: Leicht Küchen

Lieferung & Montage von Ausstellungsküchen

Bei einer individuell geplanten Küche werden Lieferung & Montage für gewöhnlich bereits einkalkuliert. Bei Abverkaufsküchen sind die Preise jedoch oft schon so niedrig, dass diese exklusive Lieferung & Montage sind. Der Ab- und Aufbau sowie die Lieferung müssten somit extra bezahlt werden. Kläre auch dieses Detail vorab mit deinem Anbieter. Wenn du geschickt verhandelst, kannst du dir diese Kosten vielleicht auch sparen.

 

Titelbild: Schwarze Kochinsel. Foto: Leicht Küchen

Wir versorgen euch regelmäßig mit neuen Küchen-Ideen, Beispielen, Infos und Trends zum Thema Küchenplanung.

NO COMMENTS

POST A COMMENT

})(jQuery)