Home / Idee  / Backofen: Die richtige Einbauhöhe in der Küche

Backofen: Die richtige Einbauhöhe in der Küche

GrifflosenKüchengeräte der ArtLine in Graphitgrau. Backofen mit untergebauter Wärmeschublade, Dampfgarer mit Backofenfunktion, Einbau-Kaffeevollautomaten sowie Backofen mit Mikrowellenfunktion (oben von links). Alle Geräte verfügen über das M Touch-Display. Foto: Miele

Lange Zeit bildeten Backofen und Kochfeld eine Einheit in der Küche. Heutzutage wird der Backofen jedoch oft getrennt vom Kochfeld als eigenes Gerät eingebaut – aus gutem Grund: Ein erhöhter Backofen ist ergonomisch sinnvoll und viel einfacher zu bedienen. In diesem Artikel erfährst du, wie du die richtige Einbauhöhe für deinen Backofen findest – für einen möglichst hohen Bedienkomfort.

Vorteile eines Backofens auf Augenhöhe

Backofen in Augenhöhe mit Backblech auf Schienen; Fotocredit: © Neff

Ein Backofen auf Augenhöhe einzubauen, statt unter dem Kochfeld, bietet viele Vorteile. Zum einen bedeutet das: Kein lästiges Bücken mehr – dein Rücken wird es dir danken! Schwere und heiße Speisen kannst du so  mühelos aus dem Backofen nehmen und schnell sicher abstellen. Den Platz unterhalb des Kochfeldes kannst du stattdessen z.B. als Stauraum für oft benutzte Töpfe und Pfannen nutzen. Noch einfacher und sicherer wird die Bedienung des Backofens mit komplett herausfahrbaren Teleskopauszügen.

Wie finde ich die richtige Einbauhöhe?

Horizontaler Geräteeinbau mit dem flächenbündigen Griff "Slide and Hide". Foto: Neff

Horizontaler Geräteeinbau mit dem flächenbündigen Griff „Slide and Hide“. Foto: Neff

Für eine optimale, ergonomische Bedienung des Backofens, solltest du die Sicht- und Arbeitshöhe an die individuelle Körpergröße der BenutzerInnen anpassen. Generell gibt es zwei Regeln, nach denen man sich richten kann.

  1. Die Oberkante des Backofens sollte ungefähr mit der Schulterhöhe übereinstimmen.
  2. Die Unterkante des Backofens sollte etwa auf Höhe der Arbeitsplatte sein. Je nach Größe des Benutzers/der Benutzerin, kann es auch Sinn machen, die Unterkante 10 – 15 cm unterhalb des Ellenbogens anzusetzen.

Je nach Körpergröße und Schrankauswahl liegt also die Einbauhöhe des Backofens im Bereich von 100 – 120 cm.

Wichtig ist jedenfalls: Du solltest gerade und bequem vor dem Backofen stehen und das Gargut leicht hineinschieben und entnehmen können.

 

Der richtige Backofen: Was muss ein guter Backofen können?

 

Titelbild: Miele

Wir versorgen euch regelmäßig mit neuen Küchen-Ideen, Beispielen, Infos und Trends zum Thema Küchenplanung.

Mit dem Experten-Finder einfach die besten Küchenanbieter finden

Beantworte ein paar einfache Fragen - basierend auf deinen Antworten empfiehlt dir der Experten-Finder die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Experten-Finder starten
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen