Home / Neuheiten  / Edelstahl, Keramik, Glas, Granit oder Quarzkomposit: Welches Material eignet sich für die Spüle in der Küche?

Edelstahl, Keramik, Glas, Granit oder Quarzkomposit: Welches Material eignet sich für die Spüle in der Küche?

Eine perfekte Küchenspüle sollte sowohl schön als auch praktisch sein. Die Auswahl an Materialien ist groß: Edelstahl, Keramik, Glas, Granit und Quarzkomposit stehen auf dem Küchenmarkt zur Auswahl. Jedes Material hat andere Eigenschaften und optische Qualitäten. Damit du beim Kauf einer Spüle für deine neue Küche keinen Fehler machst, stellen wir dir in diesem Beitrag alle Materialien im Detail vor und geben dir einen Überblick über alle Vor- und Nachteile von Edelstahl-, Keramik-, Glas- und Granitspülen.

Edelstahl Spüle

Küchenspüle Edelstahlspüle Blanco Divon 6S IF und Küchenarmatur Blanco Linus S. Quelle: Blanco Germany

Edelstahl Spüle von Blanco; Foto: Blanco

Eine Küchenspüle aus Edelstahl ist der absolute Klassiker. Die metallischen Spülen sind nur weit verbreitet, sondern sind auch absolut zeitlos. Edelstahl ist deshalb ein so beliebtes Material für Spülen in der Küche, da es weder  hitze- noch rostempfindlich ist. Zudem ist Edelstahl ein sehr robustes Material. Schwere Töpfe und Pfannen können einer Edelstahl Spüle nichts anhaben. Es gibt aber auch Nachteile: So können in klassischen Spülen aus Edelstahl durchaus kleine Kratzer entstehen. Auch Kalkflecken und Fingerabdrücke sind in den silbernen Spülen aus Edelstahl sehr schnell zu sehen.

Vorteile von Spülen aus Edelstahl

  • Zeitlos und klassisch
  • Frei von Rost und Korrosion
  • Hitzebeständig
  • Pflegeleicht

Nachteile von Spülen aus Edelstahl

  • Keine Farbauswahl
  • Bekommen schnell Kratzer
  • Fingerabdrücke leicht sichtbar
  • Kalkflecken entstehen sehr schnell

Spüle aus Granit und Quarzkomposit

Die Bezeichnung Grantispüle ist irreführend, denn Granit selbst ist ein Naturstein und aufgrund seiner natürlichen Eigenschaften nicht als Material für Spülen geeignet. Wird von Spülen aus Granit gesprochen, ist eigentlich eine Mischung aus natürlichen Mineralien, also Gestein, und Acryl gemeint. Diese Mischung wird je nach Hersteller auch anders bezeichnet. Bei Blanco wird das Material als Silgranit bezeichnet, Fragranit heißt es bei Franke und SCHOCK spricht von Cristadur, Cristalite und Cristastone. Die einzelnen Komposite unterscheiden sich durchaus in ihrer Zusammensetzung, die grundlegenden Eigenschaften sind aber dieselben. Auf Spülen aus Quarzkomposit perlen Flüssigkeiten ganz einfach ab, der sogenannte Lotus-Effekt kommt zum Tragen, zudem sind Quarzkomposit Küchenspülen geruchsneutral, hitzebeständig, hygienisch, farbresistent, langlebig, schlag- und kratzresistent und absolut lebensmittelecht.

Vorteile von Spülen aus Granit und Quarzkomposit

  • Abperl/Lotus-Effekt
  • Hygienisch und geruchsneutral
  • Schlagfest und kaum Kratzer
  • Pflegeleicht
  • Hitzebeständig
  • Langlebig
  • Farbresistent
  • Große Auswahl an Farben

Nachteile von Spülen aus Granit und Quarzkomposit

  • Leicht raue Oberfläche
  • Schmutz verfängt sich leichter in den Poren

Spüle aus Keramik

Villeroy & Boch Keramik-Küchenspüle Architectura; Fotocredit: Villeroy & Boch CC BY 3.0

Neben Edelstahl sind auch Keramik Spülen echte Klassiker. Früher hauptsächlich im Bad verwendet, kommen Spülen aus Keramik auch immer mehr in der Küche zum Einsatz. Keramikspülen müssen nicht immer weiß sein, es gibt sie in verschiedensten Farben zu kaufen. Außerdem sind Spülen aus Keramik sowohl mit einer glänzenden Oberfläche aus auch matt erhältlich. Unabhängig von der Gestaltung der Oberfläche sind Keramikspülen relativ stoß- und kratzfest sowie absolut hitze- und kältebeständig. Messer und Besteck verursachen in der Regel bei Keramikspülen keine Beschädigungen. Nur schwere Gegenstände wie Töpfe und Pfannen können Kratzer und andere kleine Schäden an Spülen aus Keramik hinterlassen. Des Weiteren können weder Wasser, noch Luft oder Öl in die Keramik Oberfläche eindringen. Ein großer Nachteil von Spülen aus Keramik ist allerdings, dass sie sehr schwer sind.

Vorteile von Spülen aus Keramik

  • relativ kratz- und stoßfest
  • absolut kälte- und hitzebeständig
  • Pflegeleicht
  • Hygienisch
  • Farbecht
  • Farbauswahl

Nachteile von Spülen aus Keramik

  • Sehr schwer
  • Bei dunklen Farben lassen sich große Kratzer erkennen

Spülen aus Glas

Spüle aus Edelstahl und Glas; Foto: Teka

Spüle aus Edelstahl und Glas; Foto: Teka

Auch der Name Glasspüle trügt, denn die Spülen und Armaturen selbst sind gar nicht aus Glas, sondern meist aus Edelstahl. Aus Sicherheitsglas besteht der Umbau und die Abtropffläche. Das Besondere an der Glasoberfläche ist, dass sie sehr glatt, pflegeleicht und hygienisch ist. Gleichzeitig ist die Verbindung aus Edelstahl und Glas ein optischer Hingucker, formstabil und auch noch robust. Eine Glas Spüle in der Küche ist vor allem für all jene etwas, die nicht ein „normales“ Spülbecken aus Edelstahl möchten.

Vorteile von Spülen aus Glas

  • Hygienisch
  • Pflegeleicht
  • Robust
  • Frei von Rost und Korrosion
  • Farbauswahl

Nachteile von Spülen aus Glas

  • Kalkflecken und Fingerabdrücke schnell sichtbar
  • Zerbrechlich

Fazit: Das beste Material für die Küchen Spüle

Ob nun Edelstahl, Glas, Keramik oder doch Quarzkomposit das beste Material für deine Küche ist, hängt von deinen individuellen Ansprüchen ab. Möchtest du eine klassische, pflegeleichte Küche zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis raten wir dir zu einer Spüle aus Edelstahl. Fans von außergewöhnlichem Design und bunten Farben sind mit einer Spüle aus Granzit beziehungsweise Glas gut beraten. Und Keramik Spülen kommen aufgrund ihrer Eigenschaften und ihres Preises am besten in hochwertigen Luxusküchen zum Einsatz.

 

Welche Küchenspüle passt zu mir? Praktische Tipps für den Spülenkauf

 

 

Titelbild: Villeroy & Boch

Mit dem Experten-Finder einfach die besten Küchenanbieter finden

Beantworte ein paar einfache Fragen - basierend auf deinen Antworten empfiehlt dir der Experten-Finder die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Experten-Finder starten
2 Kommentare
  • Evi 12. Januar 2018

    Wenn Keramikspülen stoß und kratztest sind (sh Vorteil), wieso kann man dann dort große Kratzer erhalten bei dunklen Spülen (sh Nachteil) ?

Kommentar verfassen

})(jQuery)