Home / Interviews  / Interview mit Maria Leo von Leo Wohnarchitektur

Interview mit Maria Leo von Leo Wohnarchitektur

Seit fast 25 Jahren erfüllt Maria Leo individuelle Küchen- und Wohnträume. Dabei spiegelt jedes Meisterstück die Einzigartigkeit der Kunden wieder. Im Interview mit Küchenfinder gibt die Küchenspezialistin und Einrichterin Einblicke in ihre mit Sorgfalt und Herzblut gespickte Arbeit und verrät, wie ihre private Küche zu Hause aussieht.

 

Mit dem Experten-Finder die besten Küchenstudios & Tischler finden

Beantworte ein paar einfache Fragen - basierend auf deinen Antworten empfiehlt dir der Experten-Finder dann die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Experten-Finder starten

 

 

Servus, Maria, wer bist du und was machst du bei Leo Wohnarchitektur?

Ich bin Einrichterin aus Leidenschaft. Vor fast 25 Jahren habe ich im elterlichen Betrieb mit der Planung von Küchen begonnen.  Zusammen mit meinem Mann haben wir Leo Wohnarchitektur aufgebaut und sind seit vielen Jahren Planer, Baubegleiter und ausführender Partner vom ersten Entwurf aller Wohnräume bis zum letzten DekoelementJeder Planer betreut seine Projekte von A-Z. Mit unserem gut ausgebildeten Team ist es uns möglich, maßgeschneiderte Wohnkonzepte sehr individuell, hochwertig und langlebig zu gestalten.

 

Wie sieht bei dir ein typischer Tagesablauf aus?

Es gibt eigentlich keinen typischen TagesablaufEin vernünftiges Zeitmanagement ist notwendig, um die unterschiedlichsten Anforderungen meines Tages zu koordinieren. Ich plane neue Projekte, erstelle colorierte Handskizzen, Fertigungspläne und nehme mir viel Zeit für Kunden in unseren mit Liebe gestalteten Ausstellungsräumen. Die Betreuung der laufenden Baustellen vor Ort, Baubesprechungen und Koordination der Professionisten, Überwachung des Baufortschrittes und unserer Monteure nimmt ebenfalls viel Zeit ein. Und dann bleibt hier noch die Büroarbeit, die auch erledigt werden will. Wenn der Arbeitstag oft sehr lange wird, ist immer noch Zeit für Familie, Freunde und persönliche Projekte eingeplant.

 

Welches besondere Erlebnis aus deiner langjährigen Tätigkeit ist dir ganz besonders im Gedächtnis geblieben? Vielleicht ein besonders außergewöhnlicher Kundenwunsch?

Es gibt sehr viele besondere Erlebnisse im Laufe der Jahre. Auch ein Grund, warum ich meinen Beruf so liebe. Bei der Planung der Lebensräume kommt man den Bauherren sehr nahe, dadurch sind schöne zwischenmenschliche Beziehungen und Freundschaften entstanden. Außergewöhnliche Kundenwünsche gibt es viele, auch skurrile, die ich aber nie ausplaudern würde. 😉

 

Wie schaffst du es, die verschiedenen Persönlichkeitszüge deiner Kunden in der Gestaltung und Dekoration der Wohnräume widerzuspiegeln?

Es ist immer wieder ein Ausloten und Herantasten an den Kunden. Eine spannende und zugleich sehr herausfordernde Aufgabe, die mir sehr viel Freude macht. Manche Kunden kommen mit ganz genauen Vorstellungen und andere brauchen eine führende Hand, die sie durch den Dschungel der Möglichkeiten bringt, um nicht den Faden zu verlieren. Persönlichkeitszüge wachsen bei aufmerksamer Zusammenarbeit automatisch mit ein.

 

Was fordert dich mehr heraus: Ein Kunde mit 15.000 EUR oder 50.000 EUR Budget für eine neue Küche?

Beides! Eine tolle Gestaltung ist nicht immer nur vom Budget abhängig. Bei einem kleineren Budget ist es ratsam, eine vernünftige Basiseinrichtung zu schaffen, die eventuell später durch Ergänzungen komplettiert werden kann.

 

Was ist der erste Schritt in Richtung neuer Küche?

Der erste Schritt sollte sein, einen kompetenten, vertrauenswürdigen Küchenplaner aufzusuchen, mit dem man harmoniert.

 

Viele Kunden wünschen sich eine Kochinsel – wo siehst du hier die Vor- und Nachteile?

Eine Kochinsel ist wie in Urzeiten die Feuerstelle. Die ganze Familie schart sich um den Block, um zu beobachten, wie das Essen zubereitet wird. Es wird gemeinsam kommuniziert, gekostet und gebrutzelt. Sehr schön ist auch ein integrierter Frühstücksplatz für einen Kaffeeplausch oder längere Arbeiten, die man hier im Sitzen erledigen kann. Eine Kochinsel ist jedoch nichts für Köche, die immer eine perfekt aufgeräumte Küche präsentieren wollen oder die sich nicht gerne in Töpfe und Teller schauen lassen. Hier könnte eine Kochinsel mit einer erhöhten Barplatte den Blick auf die Arbeitsfläche verdecken.

 

Welchen Stellenwert hat Massivholz bei Einrichtungs- und Dekoobjekten für dich?

In unserem alpenländischen Raum ist Holz immer noch ein sehr wichtiges Gestaltungselement und kann durch Repro nicht ersetzt werden. Im Speziellen Altholz oder geölte Asteiche mit seiner warmen und unverwechselbaren Oberfläche ist seit vielen Jahren ein ungebrochener Trend, der mit glatten und geradlinigen Materialien wunderbar und spannend modern wirken kann.

 

Welches ist im Moment deine Lieblingsküche?

Sehr dunkle, mystisch wirkende Oberflächen mit samtiger Haptik.

Maria Leos aktuelle Lieblingsküche; Foto: becknaphoto

Maria Leos aktuelle Lieblingsküche; Foto: becknaphoto

 

Welche drei Worte beschreiben deinen Wohnstil zuhause am besten?

ALT, NEU, GEMÜTLICH

 

Wie sieht deine private Küche aus?

Unsere private Küche ist bereits 13 Jahre alt und mit den grifflosen Fronten auch heute noch aktuell. Die schlichten Oberflächen sind im Laufe der Jahre durch Umgestaltung der Wandflächen immer wieder anders zur Geltung gekommen.

Maria Leos aktuelle Lieblingsküche; Foto: becknaphoto

In dieser Küche bäckt, kocht und lebt Maria Leo; Foto: becknaphoto

 

Was war dir bei der Planung deiner privaten Küche am Wichtigsten?

Die vorhandenen Elemente unseres 120 Jahre alten Hauses mit einer klaren Schlichtheit und hoher Funktionalität zu verbinden.

 

Auf welches Küchenutensil/Küchengerät könntest du nicht mehr verzichten? Und warum?

Auf den „Kombidampf-Alleskönner“. Ich bin immer wieder überrascht und stolz, wie leicht die tollsten Gerichte mit diesem Gerät gelingen.

 

Kochst du privat mit Gas, Elektro oder Induktion? Und weshalb?

Zurzeit koche ich mit Induktion, weil es sehr schnell und effizient ist. Das Kochfeld wird nicht so heiß und ist somit leichter zu reinigen. Wir tauschen die Geräte jedoch sehr oft, um immer die neuesten Features auszuprobieren und dem Kunden aus eigener Erfahrung Empfehlungen geben zu können.

 

Was ist für dich derzeit der größte Trend bei den Elektrogeräten in der Küche?

Ob es der größte Trend ist, weiß ich nicht, aber die Entwicklung der vernetzten Elektrogeräte ist sehr spannend zu beobachten. Hier werden wir noch viele Neuerungen erleben, die unser Leben im Haus erheblich erleichtern werden.

 

Zum Abschluss: Meine neue Küche sollte unbedingt …

…..auf meine Lebensgewohnheiten und Bedürfnisse abgestimmt sein.

 

Vielen lieben Dank für das Interview.

Sehr gerne!

Titelbild: becknaphoto

Mit dem Experten-Finder einfach die besten Küchenanbieter finden

Beantworte ein paar einfache Fragen - basierend auf deinen Antworten empfiehlt dir der Experten-Finder die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Experten-Finder starten
NO COMMENTS

POST A COMMENT

})(jQuery)