Home / Ratgeber  / Pflegeleichte Küchenfronten: Welche Materialien (Holz, Kunstoff, Lack, Glas, Edelstahl…) sind einfach zu reinigen?

Pflegeleichte Küchenfronten: Welche Materialien (Holz, Kunstoff, Lack, Glas, Edelstahl…) sind einfach zu reinigen?

Küchenfronten aus Holz, Kunststoff, Glas, Lack oder doch lieber Edelstahl? Die Auswahl der Fronten ist nicht nur eine Frage des Geschmacks und des Preises, sondern auch der Pflege. Immer mehr Küchenkäufer entscheiden sich für Materialien, die wenig Pflege und Reinigung bedürfen und die dem Küchenalltag ohne Probleme stand halten. Doch welche Materialien sind das konkret? Wir haben uns dem Thema „Pflegeleichte Fronten“ gewidmet und geben dir nun einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten und deren Vor- und Nachteile bezüglich Reinigung und Pflege.

Zu den Pflege- und Reinigungseigenschaften von

Mit dem Experten-Finder die besten Küchenstudios & Tischler finden

Beantworte ein paar einfache Fragen - basierend auf deinen Antworten empfiehlt dir der Experten-Finder dann die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Experten-Finder starten

Holzfronten

Küche mit Holzfronten; Foto: Rational Einbauküchen

Holzfronten kommen vor allem bei modernen Landhausküchen und rustikalem Küchendesign zum Einsatz. Küchenfronten aus Holz sind robust, strapazierfähig und langlebig. Jedoch ist Holz anfällig für Verfärbungen und muss deshalb sehr gut und vor allem regelmäßig imprägniert oder lasiert werden. Andernfalls sind Küchen mit Holzfronten alles andere als pflegeleicht.

Kunststofffronten

Küche mit Fronten aus Kunststoff; Foto: Alno Küchen

Küchen mit Fronten aus Kunststoff sind sehr pflegeleicht und sehr leicht zu reinigen. Kunststoff ist widerstandsfähig und robust und kann ganz einfach abgewischt werden. Einziges Manko bei der Verwendung von Kunststoff ist, dass das Material sehr hitzeempfindlich ist.

Folienfronten

IKEA-Küche mit Dachschräge, Ikea

IKEA-Küche mit Dachschräge und beklebten Fronten; Foto: Inter IKEA Systems B.V.

Mit Folie beklebte Fronten sind zwar günstig und vor allem eine tolle Möglichkeit, eine Küche einfach zu renovieren. Allerdings ist die Folie alles andere als pflegeleicht. Folie kann sich sehr leicht ablösen. Zudem besteht die Gefahr, dass sich Blasen bilden. Folienfronten sind darüber hinaus überaus empfindlich gegenüber Kratzern, Hitze und Säure.

Glasfronten

Küche mit Glasfronten; Foto: Alno Küchen

Küchenfronten aus Glas verdienen das Prädikat pflegeleicht. Glas lässt sich einfach abwischen und darf selbst mit aggressiven Scheuermitteln gereinigt werden. Des Weiteren sind Glasfronten wasserfest und hitzebeständig und dadurch selbst im Kochalltag sehr pflegeleicht.

Edelstahlfronten

Graue IKEA-Küche in Edelstahl-Optik

Edle Küche aus Edelstahl; Foto: Inter IKEA Systems B.V.

Edelstahl hat einige Vorteile. So sind Fronten aus Edelstahl langlebig, hochwertig, wasserdicht und hygienisch. Jedoch besitzt das Material auch einige Eigenschaften, die nicht gerade als pflegeleicht einzustufen sind. Denn Edelstahl zieht Schmutz und Fett magisch an. Auf dem Material siehst du jeden Fingerabdruck und jeden Tropfen Wasser.

Lackfronten

IKEA Küche Metod. PhotoCredit: IKEA Möbelvertrieb OHG

Küche mit Lackfronten; Foto: IKEA Möbelvertrieb OHG

Lackierte Fronten können kratzfest und strapazierfähig, solange ein hochwertiger Lack verwendet wurde. Voll versiegelt sind Lackfronten sogar wasserfest. Beim Reinigen von Lackfronten sollte allerdings auf aggressive Scheuermittel und raue Schwämme verzichtet werden, ansonsten kann es zu Beschädigungen der Oberfläche kommen.

 

Mehr Informationen über pflegeleichte Küchen: 

Pflegeleichte Arbeitsplatten: Welche Materialien (Holz, Granit, Keramik, Schichtstoff, Edelstahl…) sind einfach zu reinigen?

 

 

Titelbild: Häcker

Mit dem Experten-Finder einfach die besten Küchenanbieter finden

Beantworte ein paar einfache Fragen - basierend auf deinen Antworten empfiehlt dir der Experten-Finder die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Experten-Finder starten
Keine Kommentare

Kommentar verfassen

})(jQuery)