Home / Ratgeber  / Backofen mit Pyrolyse: Das sind die Vor- und Nachteile

Backofen mit Pyrolyse: Das sind die Vor- und Nachteile

Mal ehrlich: Wer putzt schon gerne den Backofen? Das Versprechen eines Ofens, der sich auf Knopfdruck von selbst reinigt, klingt sehr verlockend. Aber braucht eine moderne Küche einen Backofen mit Pyrolyse-Funktion? Lohnt sich die Selbstreinigungs-Funktion oder wird sie überschätzt?

Wie funktioniert Pyrolyse?

Der Begriff kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet wörtlich übersetzt “(Auf)Lösung durch Feuer”.
Die Wände eines Ofens mit Pyrolysefunktion sind mit einem hitze- und säurefesten Porzellan-Email beschichtet. Beim Reinigungsvorgang wird der Ofen auf eine sehr hohe Temperatur (ca 500°C) gebracht, so dass Verschmutzungen zu Asche verbrennen. Damit die hohen Temperaturen ohne Gefahr für die übrige Küche erreicht werden können, besitzen Pyrolyse-Backöfen eine deutlich dickere Isolation als herkömmliche Backöfen und eine gut abgedichtete Ofentür.

Vorteile eines Backofens mit Pyrolyse

  • Komfortable Reinigung: Die bequeme Reinigung ist das Argument Nr. 1 für die Pyrolyse-Funktion. Egal wie hartnäckig und fettig die Schmutzschicht ist – nach der Pyrolyse muss man nur ein wenig Asche aus dem Ofen wischen. Die herkömmliche Plackerei mit viel Schrubben und/oder mit aggressivem Backofenreiniger kann entfallen.
  • Energieeffizienz: Durch die bessere Isolation kann ein Pyrolyse-Backofen im normalen Betrieb durchaus energieeffizienter sein als ein herkömmlicher Ofen!

Nachteile eines Pyrolyse-Backofens

  • Energieverbrauch: Für das Pyrolyse-Programm muss der Backofen für eine bis zwei Stunden auf sehr hohe Temperaturen gebracht werden; dabei wird natürlich viel Strom verbraucht. Wird allerdings die Pyrolysefunktion nicht häufig genutzt, kann der Energieverbrauch deutlich günstiger kommen als ein gutes Backofenspray. Es fragt sich auch, ob es so viel ökologischer ist, wenn der Preis für ein paar nicht verbrauchte Kilowattstunden Strom der Einsatz von aggressiver chemischer Reinigung ist.
  • Geruchsbildung: Trotz einer verriegelten, gut abgedichteten Tür können bei der Pyrolyse Gerüche oder sogar Rauch freigesetzt werden, vor allem, wenn der Backofen stark verschmutzt ist. Abhilfe leisten regelmäßiges Reinigen des Ofens und gründliches Lüften während und nach dem Reinigungsprogramm.


Tipp: Achten Sie auf pyrolysegeeigneten Innenausbau und pyrolysegeeignetes Zubehör

Herkömmliche Auszugschienen, Backbleche, Roste und andere Zubehörteile halten den hohen Temperaturen nicht stand und müssen vor der Selbstreinigung herausgenommen werden – sonst können sie sich verziehen und damit unbrauchbar werden. Mit pyrolysegeeignetem Zubehör sparen Sie sich auch gleich das lästige Backblech-Schrubben.

Wer braucht einen Pyrolyseofen, wer nicht?

Wer nur gelegentlich den Ofen anwirft, um ein paar Brötchen aufzubacken, hat für die Pyrolysefunktion wahrscheinlich keine Verwendung. Passionierte Hobbyköche dürften einen Backofen mit Pyrolyse dagegen als willkommene Erleichterung empfinden.

 

Brauchst du Hilfe bei der Küchenplanung? Jetzt Küchenexperten mit Backofen mit Pyrolyse im Angebot finden:
Experten finden

 

 

 

Fotocredit: fotolia – Alterfalter

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
NO COMMENTS

POST A COMMENT