Home / Idee  / Kücheninsel Maße: Wie groß sollte eine Kochinsel mindestens sein?

Kücheninsel Maße: Wie groß sollte eine Kochinsel mindestens sein?

Naturtein Silver Pearl, Leather Look, Foto: Strasser Steine



Inhalte auf dieser Seite:

 

Für viele ist eine Kochinsel bei der Planung ihrer Traumküche ein Muss. Und das ist verständlich, denn eine freistehende Kücheninsel bringt viele Vorteile mit sich (mehr dazu im Beitrag Vorteile einer Kücheninsel). Doch damit man eine Kochinsel ideal nutzen kann, sollte sie auch groß genug sein. Deshalb ist genügend Platz für eine Kücheninsel notwendig. Jetzt stellt sich die Frage: Wie groß muss eine Kochinsel mindestens sein?

Küche aus Holz mit Kochinsel Foto: Dietrich | Untertrifaller (Angela Lamprecht)

Küche aus Holz mit Kochinsel, Foto: Dietrich | Untertrifaller (Angela Lamprecht)

Wie groß eine Kochinsel mindestens sein muss, erfährst du in diesem Beitrag. Je nachdem, wie deine Küchenplanung aussieht und wer dann auf der Kücheninsel kocht, fällt die Antwort etwas anders aus. Wir sehen uns das Thema Kochinsel-Größe deshalb zuerst allgemein an und gehen danach im Detail auf Breite bzw. Tiefe und Höhe ein.

Wie groß muss eine Kochinsel mindestens sein?

Bei der Mindestgröße der Kochinsel kommt es in erster Linie darauf an, was alles auf bzw. in die Kochinsel kommt. Planst du die Kochinsel als reine Arbeitsfläche, oder soll auch die Spüle und/oder das Kochfeld auf der Kochinsel integriert werden?

Mindestgröße für eine Kücheninsel ohne Kochfeld und ohne Spüle

Bei einer reinen Arbeitsinsel sind auch sehr kleine Kochinseln möglich. Wenn du sogar auf Stauraum in der Insel verzichten kannst, ist fast jede Größe möglich.

Küche Loft Foto: René Lamb, Planung: Isoluzioni, Möbel: Minimal

Küche Loft, Foto: René Lamb, Planung: Isoluzioni, Möbel: Minimal

Wie groß muss eine Kochinsel nur mit Kochfeld sein?

Wenn du das Kochfeld auf der Kochinsel integrieren möchtest, brauchst du schon etwas mehr Platz. Denn neben dem Kochfeld selbst brauchst du auch genügend Platz, um zu Arbeiten oder heiße Töpfe und Pfannen kurz zur Seite zu schieben. Auch sollte das Kochfeld nicht zu nahe am Rand platziert sein, da sonst Fettspritzer schnell mal auf dem Boden landen. Für eine Kochinsel mit Kochfeld solltest du also mindestens 1,75 Meter Länge einplanen.

Wie groß muss eine Kochinsel mit Kochfeld und Spüle sein?

Kommt zum Kochfeld auch noch die Spüle hinzu, brauchst du natürlich nochmal etwas mehr Platz. Als absolutes Minimum gilt die Regel, zwischen Spüle und Kochfeld 60cm einzuplanen. Wesentlich besser sind jedoch 100cm oder mehr. Für eine Kochinsel mit Kochfeld und Spüle wirst du also 2 Meter Länge als unteres Minimum kalkulieren müssen – besser mehr.

Wie breit sollte eine Kücheninsel sein?

Auch die Mindestbreite der Kücheninsel hängt natürlich davon ab, ob du das Kochfeld auch auf der Kücheninsel platzierst. Wie bei der generellen Kochinsel-Größe gilt auch bei der Kücheninsel-Tiefe: bei einer reinen Arbeitsfläche ohne Kochfeld und ohne Stauraum ist so gut wie jede Größe machbar.

Gelbe Kücheninsel von Lago; Design & Foto: Loft 78 GmbH

Wie breit muss eine Kochinsel mit beidseitigem Stauraum sein?

Ein weiteres Kriterium für die Mindestbreite einer Kücheninsel ist der geplante Stauraum, den die Kücheninsel bieten soll. Grundsätzlich unterscheidet man hier, ob eine Kochinsel nur einseitig oder beidseitig für Auszüge o.ä. genutzt werden soll. Eine beliebte Variante sind Kücheninseln mit Auszügen auf der zur Küche hin gewandten Seite und (grifflose) Türen auf der Vorderseite zum Wohn-/Essbereich. Für so eine Kücheninsel ist eine Breite von mindesten 95 cm ratsam.

Wie breit muss eine Kochinsel mit Kochfeld sein?

Bei einer Kücheninsel mit Kochfeld hängt die Mindestbreite von den Maßen des Kochfelds ab. Dazu kommen aber noch die notwendigen Abstände zum Rand. Für eine Kücheninsel mit Kochfeld wirst du also mindestens 80 cm Tiefe benötigen, besser mehr.

Wie hoch muss eine Kücheninsel sein?

Die Höhe der Kochinsel ist ein sehr individuelles Thema und hängt von der Größe der kochenden Personen ab. Im Küchen-Guide findest du einen ganzen Artikel zur richtigen Arbeitshöhe bei Kochinseln.

Du kannst die ideale Höhe für deine Kücheninsel einfach ausrechnen. Stell dich dazu gerade hin, winkle die Arme um 90° ab und miss den Abstand vom Boden bis zum Ellbogen. Davon ziehst du nun 15 cm ab. Das Ergebnis ist deine perfekte Höhe für deine neue Kücheninsel.

Idealer Abstand zwischen Küchenzeile und Kücheninsel

Kocht die ganze Familie, sollte bei der Küchenplanung auf mehr Platz geachtet werden; Foto: Team 7

Kocht die ganze Familie, sollte bei der Küchenplanung auf mehr Platz geachtet werden; Foto: Team 7

Mindestabstand zwischen Küchenzeile und Insel

Grundsätzlich ist ein Mindestabstand von 1,20 Meter zwischen Kochinsel und Küchenmöbel beziehungsweise Küchenzeile an der Wand empfehlenswert. Denn das ist in etwa jener Abstand, der benötigt wird, um zwei gegenüberliegende Schubladen zu öffnen. Um genügend Bewegungsfreiheit zu haben, empfehlen viele Experten auch einen Abstand von 1,50 m. Der ideale Abstand ist allerdings von unterschiedlichsten Faktoren abhängig und von Küche zu Küche unterschiedlich.

Abstand zwischen Küchenzeile und Insel – Auf was muss ich achten?

Beim Planen deiner Küche mit Insel spielen mehrere Faktoren eine wichtige Rolle. Diese unterschiedlichen Faktoren bestimmen auch den idealen Abstand zwischen Kochinsel und Küchenzeile. Wie bereits oben erwähnt, ist es wichtig, dass du von beiden Seiten eine Schublade öffnen kannst und noch immer zwischen den beiden Küchenmöbeln Platz hast. Das sind in der Regel tatsächlich 1,20 m, allerdings kann der Abstand je nach Schubladenausführungen auch mehr oder weniger ausmachen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, für was die Insel eigentlich genützt wird und wo die entsprechenden Küchengeräte geplant sind. Mehr Abstand zwischen Küchenzeile und Insel sollte dann eingeplant werden, wenn sich in der Kochinsel selbst oder in der Küchenzeile gegenüber Einbaugeräte wie Kühlschrank, Backofen oder Geschirrspüler befinden. Es sollte problemlos möglich sein, Speisen in den Backofen oder Kühlschrank zu geben beziehungsweise herauszunehmen sowie den Geschirrspüler einzuräumen und gleichzeitig noch kochen zu können. Kochst du immer alleine und brauchst dabei auch nicht viel Platz, ist das Unterschreiten des Mindestabstands gar kein Problem. Wird allerdings immer mit der ganzen Familie gekocht und daneben in der Küche auch gespielt, gequatscht und gelebt, empfiehlt sich ein etwas größerer Abstand.

Abstand zwischen Kochinsel und Küchenzeile unter 1 m

Nicht jeder hat viel Platz in der Küche zu bieten. Dennoch auf eine Kochinsel zu verzichten, wäre aber Blödsinn. Eine Kochinsel eigent sich auch bei einem Abstand unter 1,20 m zu den Küchenmöbeln. Wichtig dabei ist nur, auf die Schubladen und Geräte zu achten. Wer bei der Küchenplanung Geschick beweist und penibelst darauf achtet, dass sich sämtliche Schubladen, Schränke und Elektrogeräte ohne Probleme öffnen lassen, wird auch in einer engeren Küche glücklich werden.

Grundrisscheck: Wie viel Platz braucht man für eine Kochinsel?

Du wünschst dir eine Kücheninsel in deiner Küche? In diesen lassen sich nicht nur eine Menge Utensilien zum Kochen unterbringen, Kücheninseln bieten auch viel Platz, wenn du mit der ganzen Familie oder deinen Freunden kochen willst. Wenn du eine separate Kücheninsel in deiner Küche haben willst, brauchst du etwas Platz. Wir verraten dir, wie viel.

Kücheninsel auch für kleinere Küchen

Auch in einer kleineren Küche lässt sich eine Kücheninsel realisieren. 15 Quadratmeterreichen dafür durchaus. Die einzige Voraussetzung: Der Raum sollte eher quadratisch sein. In einer langen, schlauchförmigen Küche lässt sich eine Kücheninsel leider nicht einpassen. Zunächst solltest du dich entscheiden, was alles in der Kücheninsel untergebracht werden soll. Die Funktionen und dafür benötigten Anschlüsse entscheiden darüber, wo sich die einzelnen Teile montieren lassen. Soll das Kochfeld integriert werden, sorgt eine Dunstabzugshaube in der Küchenmitte dafür, dass der Kochdunst abzieht. Wird die Kücheninsel nur als Arbeitsbereich geplant, auf der geschnippelt wird, kann auf Installationen möglicherweise verzichtet werden. Soll das Spülbecken in die Kücheninsel integriert werden, werden Wasser- und Abwasserleitungen gebraucht.

Erst die Installation, dann der Aufbau

Kücheninsel: Quelle: Tischlerei Hutle, Dornbirn

Schwarze Kücheninsel: Quelle: Tischlerei Hutle, Dornbirn

Je nachdem, was in der Kücheninsel an Geräten und Installationen untergebracht werden soll, müssen die entsprechenden Leitungen und Anschlüsse vorhanden sein. Ohne Starkstrom funktionieren weder Herd noch Backofen, ohne Wasser und Abwasser nutzt das schönste Spülbecken nicht viel. Auch eine Dunstabzugshaube ohne Anschluss ist nur dekorativ, aber nicht wirklich nützlich. Wenn du gerade dabei bist neu zu bauen, kannst du sämtliche Installationen dort einplanen, wo deine Kücheninsel später stehen soll. Änderungen an bereits eingebauten Leitungen können dagegen oft kostenaufwändig und schwierig sein. Eine Kücheninsel, an der nur geschnippelt und gerührt wird, braucht keine neuen Anschlüsse und eignet sich daher gut für einen nachträglichen Einbau.

Genügend Bewegungsfreiheit einplanen

Wie groß deine persönliche Kücheninsel wird, hängt vom Platz in der Küche ab – und von deinen Wünschen. Je größer die Küche ist, desto größer kann auch die Insel werden. Zwischen Kücheninsel und Wand, beziehungsweise der dahinter stehenden Küchenzeile sollte mindestens 1,20 Mater Platz sein. Schubladen sind standardmäßig 55,5 Zentimeter tief: Werden sie aufgezogen, sollte noch genügend Platz dahinter sein. Ist im Küchenschrank dahinter auch eine Schublade, wird es schon eng. Dann gilt es, eine zu schließen, bevor die andere geöffnet werden kann. Ein Abstand von anderthalb Metern garantiert genügend Platz zum Laufen, selbst Begegnungen mit den anderen Köchen sind dann möglich. Wird der Abstand dagegen noch größer, werden die Laufwege länger und die Kücheninsel lässt sich nicht mehr so praktisch nutzen. Sollen Familie und Freunde nicht nur gemeinsam kochen, sondern an der Kücheninsel auch sitzen und essen, brauchst du für die Seite, an der die Stühle stehen, mindestens einen Meter Abstand zur Wand, damit sich niemand eingeengt fühlt und sich der Stuhl auch bequem zurückschieben lässt.

Ist die Küche zu klein, ist die Halbinsel perfekt

Kleine Holz-Küche in G-Form mit Halbinsel; Foto: Schüller Küchen

Kleine Holz-Küche in G-Form mit Halbinsel; Foto: Schüller Küchen

10 Quadratmeter Küche reichen aus, um eine sogenannte Halbinsel einzubauen. Diese dockt an einer Seite an der Wand oder der eingebauten Küchenzeile an und braucht deswegen deutlich weniger Platz. Ist die Küche quadratisch geschnitten, kann eine Halbinsel fast die gleichen Vorteile wie eine zentrale Kücheninsel bieten.

Küche mit Halbinsel: Offene Küche für kleine Räume

Brauchst du Hilfe bei der Küchenplanung? Wir übernehmen für dich die Suche nach passenden Experten in deiner Region: 

Jetzt kostenlose Empfehlung anfordern

 

Titelbild: Naturtein Silver Pearl, Leather Look, Foto: Strasser Steine

Wir versorgen euch regelmäßig mit neuen Küchen-Ideen, Beispielen, Infos und Trends zum Thema Küchenplanung.

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
5 COMMENTS
  • Alexandra 4. November 2017

    Dieser Artikel klärt mal wirklich alle Fragen zu den besten Größen von Kücheninseln, TOP!

  • Martin S. 6. November 2017

    Sehr ausführlicher Beitrag, aber wie hoch sollte eine Kücheninsel sein? ich bin 179cm groß.

  • Willmann Willy 3. September 2018

    Hallo. Was ist das für eine Küchenmarke oben (das erste Bild) mit der granitartigen Platte?? Danke und LG Willy

    • Olivia 5. September 2018

      Hallo Willy,

      über die Küchenmarke selbst können wir leider nicht viel sagen. Es handelt sich dabei um ein Pressefoto von Strasser Steine. Der Hersteller ist für die Arbeitsplatte verantwortlich, von welchem Hersteller die Küche selbst stammt, wissen wir leider nicht.

      Liebe Grüße
      Olivia von Küchenfinder

POST A COMMENT