Startseite » Neuheiten » Erste Schritte zur optimalen Küchenplanung: Darauf solltest du unbedingt achten

Erste Schritte zur optimalen Küchenplanung: Darauf solltest du unbedingt achten

Gute Vorbereitung schon im Vorfeld – Tipps rund um die Küchenplanung

Um das optimale Ergebnis bei der Küchenplanung zu erzielen, solltest du nicht unvorbereitet beim Erstgespräch im Küchenstudio erscheinen. Die Qualität der Planung hängt stark von deinem Beitrag ab. Aber wie kannst du sicherstellen, dass du die wichtigsten Aspekte im Blick hast? Im Folgenden erhältst du eine Zusammenfassung über die wichtigsten Kriterien. 

Zu den entscheidenden Faktoren beim Kauf einer Küche zählen Farbwahl, Fronten, Materialien und Stil. Sie bilden aber nur die Spitze des Eisbergs. Die Basis einer erfolgreichen Umsetzung besteht aus zahlreichen Einzelheiten, die bereits vor der eigentlichen Planung zu berücksichtigen sind.

Deine persönliche Wohnsituation

Zuerst einmal spielt es eine entscheidende Rolle, wo und wie du wohnst. Wenn du ein Eigenheim besitzt, wirst du wahrscheinlich nicht so schnell wieder umziehen wollen und kannst die Vorstellung deiner Traumküche verwirklichen. Wichtig ist, dass du dir vorab überlegst, welchen Stellenwert deine Küche einnehmen soll: Möchtest du, dass sie der Treffpunkt für deine Familie wird? Wie viele Personen leben in deinem Haushalt? Möchtest du in der Küche auch arbeiten können? Hast du regelmäßig Gäste und Freunde zu Besuch? 

All diese Fragen solltest du für dich und deine Familie vorab beantworten, um bei der Küchenplanung deine Bedürfnisse auch erfüllen zu können. Wenn deine Küche als Familientreffpunkt dienen soll, ist es beispielsweise wichtig, sie platzsparend zu gestalten, damit genug Raum zum Spielen bleibt und auch Platz für einen großen Esstisch vorhanden ist.

Der perfekte Familientreffpunkt: Eine platzsparende Küche, die genug Raum zum Toben und für einen großzügigen Esstisch bietet. Foto: Nolte Küchen

Der perfekte Familientreffpunkt: Eine platzsparende Küche, die genug Raum zum Toben und für einen großzügigen Esstisch bietet. Foto: Nolte Küchen

Bauliche Gegebenheiten frühzeitig festlegen

Wenn du Bauherr oder Bauherrin bist, kannst du die Gegebenheiten für Küche und Bad selbst festlegen. Denke deshalb frühzeitig an die Planung von Küche und Badezimmer und bedenke dementsprechend die Position von Anschlüssen, Türen und Fenstern. Überlege dir vorab, wie deine Traumküche aussieht und berücksichtige deine Ideen und Bedürfnisse bereits beim Bau. Umgekehrt benötigt das Team im Küchenstudio einen Überblick über die baulichen Vorgaben sowie alle technischen Details und Fakten.

Bauliche Gegebenheiten beeinflussen die Planung von Küche und Bad – die Lage der Anschlüsse, von Türen und Fenstern sind wichtige Faktoren bei der Planung im Küchenstudio.

Bauliche Gegebenheiten beeinflussen die Planung von Küche und Bad – die Lage der Anschlüsse, von Türen und Fenstern sind wichtige Faktoren bei der Planung im Küchenstudio. Foto: Nolte Küchen

Dein Koch- und Einkaufsverhalten beeinflusst den Stauraum

Wie sieht dein Alltag in der Küche aus? Was charakterisiert dein Kochverhalten? Bist du eher der Typ “Tiefkühlkost aus der Mikrowelle” oder kochst du in deiner Freizeit gerne 5-Gänge-Menüs? Falls du dich eher zu letzterem Typ zählst, hast du bestimmt den ein oder anderen Küchenhelfer, den es unterzubringen gilt. Abhängig davon, ob du gerne spontan und frisch einkaufst oder lieber einen Wocheneinkauf auf Vorrat machst, musst du auch an den entsprechenden Stauraum denken. 

In den Ecken nach Töpfen oder anderem Staugut zu kramen, kann besonders lästig sein und auf Dauer auch in den Rücken gehen. Mit modernen Schranklösungen gehören Rückenschmerzen aber zum Glück der Vergangenheit an. Ein LeMans legt sich für dich in die Kurve und nutzt optimal den vorhandenen Platz. Aufgrund der verstellbaren Böden kannst du deine Töpfe und Pfanne ganz einfach mit wenigen Handgriffen erreichen.

Für Ordnung und Übersicht in der Küche sorgen Schubkästen und Auszüge mit einer gut durchdachten Innenorganisation. Hier hat jeder Gegenstand seinen Platz ist sofort griffbereit, ohne dass du erst andere Dinge beiseite räumen musst, um an die gewünschten Utensilien zu gelangen. Das ist ein deutlicher Vorteil im Vergleich zu Drehtüren mit Einlegeboden.

Eine ideale Stauraumlösung für Vorräte ist ein Apothekerschrank. Da sich der Inhalt des idealen Vorratsschrankes komplett ausziehen lässt, hast du immer alles gut sortiert im Blick und musst nur noch zugreifen. 

 

 

Tipps für mehr Ergonomie

Eine wichtige Regel für mehr Ergonomie in deiner zukünftigen Küche ist: Richte die Arbeitshöhe nach deiner Größe aus – nicht andersherum! Du kannst die ideale Arbeitshöhe mit einer einfachen Faustregel messen. Wenn dein Ellbogen gebeugt ist, sollte der Abstand zwischen Unterarm und Arbeitsplatte etwa 15 Zentimeter betragen. An dieser Höhe kannst du dann die Kombination von Unterschrank, Sockel und Arbeitsplatte anpassen.

Die richtige Arbeitshöhe ist aus mehreren Gründen entscheidend. Wenn du entspannt und aufrecht stehst, entlastet das deinen Rücken. Daher ist es auch ratsam, Geräte wie Backofen oder Geschirrspüler in einer höheren Position einzubauen. Das erspart dir anstrengendes Bücken. Gut zu wissen: Mit dem Maßraster “Matrix150” von Nolte Küchen kannst du Geräte  nahtlos in Standardhöhen einbauen, ohne störende Blenden, und schaffst so ein harmonisches Küchendesign mit durchgängigen Linien.

 

Auf kurze Arbeitswege achten

Wenn es um Ergonomie in der Küche geht, sind auch kurze Arbeits- und Laufwege von großer Bedeutung. Die Art und Weise, wie die verschiedenen Bereiche angeordnet werden, ist entscheidend für einen reibungslosen Ablauf bei der Arbeit in der Küche. Die Anordnung der Arbeitsbereiche hängt dabei einerseits von der Form der Küche ab, andererseits aber auch von den individuellen Gegebenheiten. 

Dein individueller Geschmack ist entscheidend

Nun beginnt der gestalterische Teil, bei dem du dich im Design austoben kannst. Hier geht es um Farben und Materialien, Fronten, Arbeitsplatten, Beleuchtung sowie der Stil der Küche, die sich nach deinem persönlichen Geschmack orientieren. Möchtest du eine moderne oder eher klassische Küche? Welche Küchenform soll es werden? Wünschst du dir eine offene Wohnküche oder lieber eine Küche mit Schiebetür? All diese Punkte gilt es zu beachten. Spätestens an dieser Stelle solltest du dir auch überlegen, ob du auch weitere, angrenzende Räume im Stil deiner Küche gestalten möchtest. Denn bei einem gut sortierten Küchenhersteller findest du auch Wohnmöbel, die einen fließenden Übergang von der Küche zum Wohnbereich schaffen  – das kann die Gestaltung eines Hauswirtschaftsraumes, einer Vorratskammer, deiner Wohnmöbel, eines Büros, eines  Ankleidezimmers oder sogar eines Badezimmers betreffen.

Fachleute im Handel sehen die Küche als Teil des Ganzen. Dank flexibler Möbelkollektionen haben sie die Möglichkeit, auch angrenzende Räume zu gestalten. Foto: Nolte Küchen

Fachleute im Handel sehen die Küche als Teil des Ganzen. Dank flexibler Möbelkollektionen können sie auch angrenzende Räume für dich gestalten. Foto: Nolte Küchen

Das leidige Thema Budget

Um sicherzustellen, dass du keine unrealistischen Vorstellungen entwickelst, bleibt noch eine zentrale Frage zu klären: Wie viel Geld steht dir zur Verfügung? Es ist wichtig, den finanziellen Rahmen genau zu beziffern, damit der Küchenplaner oder die Küchenplanerin innerhalb dieser Grenzen arbeiten kann.

Weiterführende Informationen und Checkliste

Arbeite am besten mit einer Checkliste. So stellst du sicher, dass du alles im Überblick behältst und keinen wichtigen Punkt vergisst. Du kannst diese direkt hier herunter laden:

Download Checkliste

Für weitere Anregungen und Inspirationen kannst du auch den Nolte Küchen Ratgeber “Meine Küche” direkt zu dir nach Hause bestellen. Dort erhältst du einen umfassenden Überblick über die vielfältigen Planungs- und Gestaltungsmöglichkeiten. Das Formular zum Anfordern des Ratgebers findest du unter diesem Link:

Bestelle den Ratgeber zu dir nach Hause

Mehr über Nolte Küchen erfahren

nv-author-image

Mit dem Anspruch, es immer noch ein bisschen besser zu machen, entstehen bei Nolte Küchen hochwertige Lösungen für den individuellen Küchentraum. Mit einer präzisen Materialverarbeitung, innovativen Ideen, einem stilvollen Design und Qualität „Made in Germany“ überzeugen die Küchen seit mehr als 60 Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert