Home / Ratgeber  / Arbeitsplatten  / Ideale Arbeitshöhe, Breite und Länge der Arbeitsplatte: Die richtigen Maße für die Küchenplanung

Ideale Arbeitshöhe, Breite und Länge der Arbeitsplatte: Die richtigen Maße für die Küchenplanung

Die richtige Küchenplanung ist das Um und Auf. Denn eine Küche sollte nicht nur schön anzusehen und pflegeleicht sein, sie sollte auch ein ergonomisches Arbeiten ermöglichen. Während Tiefe und Länge der Küchenarbeitsplatte hauptsächlich von der Küchenplanung abhängt, muss die Montagehöhe der Küchenarbeitsplatte in jedem Fall individuell auf deine Körpergröße abgestimmt werden.

Inhalt auf dieser Seite

Richtige Arbeitshöhe der Arbeitshöhe:

Länge, Tiefe und Breite der Arbeitsplatte:

Schon Franchise de la Varese, der bedeutendste französische Küchenchef des 17. Jahrhunderts, wusste: »Ist die Höhe falsch bemessen, kannst das Kochen du vergessen!«. Ok, sowas hat er wahrscheinlich nie gesagt, aber er hätte damit voll und ganz Recht gehabt. Denn ist die Arbeitsplatte zu hoch oder zu niedrig, führt das bei längerem Kochen zu Rückenschmerzen und kann sogar langfristige Folgen für die Gesundheit haben.

Spülmaschine optimal einräumen, Miele

Die richtige Arbeitshöhe für Groß und Klein; Foto: Miele

Die richtige Arbeitshöhe ausrechnen

Die ideale Höhe der Küche ist abhängig von der eigenen Körpergröße. Um deine ideale Arbeitshöhe zu ermitteln, musst du dich nur aufrecht hinstellen, deine Arme im rechten Winkel abwinkeln und dann den Abstand vom Boden zum Ellbogen messen. Sobald du von diesem Wert noch 15 Zentimeter abziehst, hast du die optimale Arbeitshöhe, die dir ein ergonomisches Arbeiten ermöglicht.

Naturtein Silver Pearl, Leather Look, Foto: Strasser Steine

Höhe der Arbeitsplatte bei Kücheninsel; Foto: Strasser Steine

Ideale Arbeitshöhe bei unterschiedlich großen Kochpartnern

Die Berechnung der Arbeitshöhe wird schwieriger, wenn sie an mehrere Partner angepasst werden muss. Grundsätzlich sollte das Kochen und Arbeiten in der Küche für beide Partner angenehm sein. Am besten wären aus ergonomischer Sicht höhenverstellbare Arbeitsplatten (siehe weiter unten). Sofern es sich aber nicht durch einen Kompromiss regeln lässt, sollte die Arbeitshöhe an jenen Partner angepasst werden, der öfters hinter dem Herd steht. Der andere Teil kann sich mit folgenden Tricks helfen:

  • Hausschuhe bringen schnell mal ein, zwei Zentimeter, sollte der Partner kleiner sein.
  • Blickst du zu deinem Partner hoch, kann dieser auf einem dicken Schneidebrett – die gibt es zum Beispiel aus Holz in unterschiedlichen stärken, mit zB 3 oder 5 cm – viel angenehmer arbeiten.

Höhenverstellbare Arbeitsplatten

Ein wichtiges Thema in Sachen Ergonomie ist die richtige Höhe der Arbeitsplatte – besonders dann, wenn mehrere Menschen kochen, die noch dazu unterschiedlich groß sind. Die Lösung ist simpel: Eine höhenverstellbare Arbeitsplatte. Warum sich immer mehr Menschen diesen Komfort leisten und was die Vorteile und Nachteile sind, das erfährst du in diesem Beitrag:

Höhenverstellbare Arbeitsplatte in der Küche

Länge, Tiefe und Breite der Arbeitsplatte

Weinmeisterhaus Potsdam; Foto: René Jungnickel, Design: BÜRO KÖTHE

Weinmeisterhaus Potsdam; Foto: René Jungnickel, Design: BÜRO KÖTHE

Länge

Die Länge der Arbeitsfläche hängt von der allgemeinen Küchenplanung ab. Ist die Küche eher klein, erinnert auch die Arbeitsfläche meistens eher an ein Plätzchen als an einen »Grand Plaza«. In einem solchen Fall heißt es, zumindest zwischen Waschbecken und Herd (sofern diese nebeneinander platziert werden) so viel Fläche wie möglich zu planen. Als unterste Grenze gelten hier 60 cm, besser sind aber 120 cm Abstand dazwischen. Denn hier wird neben den ganzen Arbeitsabläufen auch oft Geschirr abgestellt.

Gerne wird die begrenzte Arbeitsfläche auf der Küchenzeile durch eine Kochinsel erweitert. Hier gibt es verschiedene Varianten – fest installiert oder auch praktisch verschiebbar auf Rollen. Mehr dazu erfährst du aber bei den Küchenformen.

Tiefe

Die Tiefe der Arbeitsfläche ist traditionell 60cm, da auch die Unterschränke oft diese Tiefe haben. Mittlerweile liegen aber eher tiefere Arbeitsflächen im Trend, da auch die Schränke tiefer werden und die Küche immer weiter in den Wohnbereich vordringt und so oft auch mehr Platz bekommt.

Dicke (Höhe)

Die Dicke der Arbeitsplatte hängt vom verwendeten Material und den persönlichen Vorlieben ab. Standard ist hier eine Dicke von 4 cm, möglich sind aber prinzipiell Stärken von 1 bis 6 cm. Der Trend bei der Dicke der Arbeitsplatte geht derzeit eher in Richtung von dünneren Arbeitsplatten. Vor allem sogenannte Slim-Line-Arbeitsplatten sind aktuell ganz groß im Trend.

Slimline: Extra dünne Arbeitsplatten für die Küche

Ergonomisch Kochen: Wie groß ist der ideale Abstand zwischen Küchenzeile und Kücheninsel?

 

Titelbild: Beko

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen