Home / Neuheiten  / Höhenverstellbare Arbeitsplatte in der Küche: Eine geniale Lösung für mehr Ergonomie in der Küche

Höhenverstellbare Arbeitsplatte in der Küche: Eine geniale Lösung für mehr Ergonomie in der Küche

Eine Küche soll neben schön, modern und langlebig vor allem eines sein: Arbeitsplatz. Und nicht irgendeiner: Ein Arbeitsplatz, der das Arbeiten so gesund und angenehm wie möglich macht. Ein wichtiges Thema in Sachen Ergonomie ist die richtige Höhe der Arbeitsplatte – besonders dann, wenn mehrere Menschen kochen, die noch dazu unterschiedlich groß sind. Die Lösung ist simpel: Eine höhenverstellbare Arbeitsplatte. Warum sich immer mehr Menschen diesen Komfort leisten und was die Vorteile und Nachteile sind, das erfährst du in diesem Beitrag.

Inhalte auf dieser Seite:

Wie funktioniert eine höhenverstellbare Arbeitsplatte?

Eine einfache Möglichkeit, Arbeitsplatten höhenverstellbar zu machen, ist das elektrische Verstellsystem von LINAK (ein dänisches Unternehmen). Damit kann jede Kücheninsel oder Küchenzeile verstellbar gemacht werden. Das sogenannte “Baselift System” besteht aus mehreren Hubmodulen, die man einfach im Sockel der Kochinsel integriert. Bis zu 16 Module können in Kombination ein Gewicht von maximal 1,6 Tonnen anheben – so kann die Arbeitshöhe mit diesem System in einem Bereich von 10 cm verstellt werden. Neben dem “Baselift” bietet LINAK auch noch andere Systeme an, mit denen der Spielraum zum Verstellen noch größer wird.

Die Vorteile und Nachteile einer höhenverstellbaren Arbeitsplatte

Vorteile

Die Vorteile einer höhenverstellbaren Arbeitsplatte sind klar: Damit kann jeder und jede in der Küche mit optimaler Arbeitsplattenhöhe arbeiten. So schonst du nicht nur deinen Rücken, sondern auch deine Nerven. Bei einem Paar, mit Partnern, die unterschiedlich groß sind, zieht sonst immer eine/r den Kürzeren. Das vermeidest du mit einem verstellbaren System. Ein großes zusätzliches Plus: Die Hubmodule sind im Sockel versteckt und für Unwissende unsichtbar. Einzig die diskrete Schaltfläche zum Verstellen der Arbeitsplatte verrät, worum es sich handelt.

Nachteile

Die Nachteile sind überschaubar: Zum einen ist es der zusätzliche Preis. Eine höhenverstellbare Arbeitsplatte kann schon mal 1000- 2000 € extra kosten. Außerdem ist für das Einbauen der Hubmodule zusätzliche Expertise nötig ist – nicht jeder Monteur kennt sich damit aus. 

Bedienelement an der höhenverstellbaren Arbeitsplatte von Team7; Foto: Team7

Wer verkauft höhenverstellbare Arbeitsplatten?

Neben dem Hersteller LINAK, der nur die Module verkauft, aber keine ganzen Küchen gibt es höhenverstellbare Küchen von Sachsenküchen. Deren System ERGOmatic ist auch in Zusammenarbeit mit LINAK entstanden und ermöglicht ein Verstellen der Arbeitsplatte um bis zu 20 cm. Experte in Sachen höhenverstellbare und barrierefreie Küche ist außerdem Granberg – hier findest du neben verstellbaren Systemen für die Küche auch Ideen für barrierefreie Bäder. Ein weiterer Spezialist mit verschiedenen Liftsystemen für die Arbeitsplatte ist Pro Ipso.

Beispiel mit Video: Die höhenverstellbare Kochinsel k7 von Team 7

Die stufenlos höhenverstellbaren Kochinsel ist das Herzstück der k7 Küche von TEAM7. Mit der eigens von TEAM7 entwickelten Hubtechnologie lässt sich die Arbeitsplatte auf der Kücheninsel geräuschlos von 74 bis 114 cm verstellen. Gesteuert wird das Ganze über ein flächenbündig eingearbeitetes Bedienfeld.

Titelbild: Küche K7 mit höhenverstellbarer Kochinsel; Foto: TEAM 7

Ideale Höhe der Arbeitsplatte: Die richtigen Maße für die Küchenplanung

Alle Beiträge zum Thema Ergonomie

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
NO COMMENTS

POST A COMMENT