Home / Ratgeber  / Küchenplanung  / Kücheninsel: Vorteile, Nachteile, Beispiele & Ideen für die Planung einer Kochinsel

Kücheninsel: Vorteile, Nachteile, Beispiele & Ideen für die Planung einer Kochinsel

Inhalt

Wer selber baut oder sich eine Mietwohnung der oberen Preisklasse leistet, der kommt an ihr nicht vorbei: die Kochinsel. Von jeder Seite zugänglich, mit viel Arbeitsfläche und optisch überzeugend präsentieren sich die Favoriten der modernen Küchen. Hier steht auf Wunsch der Herd wieder im Mittelpunkt – gleichzeitig ist man im Geschehen, bei der Familie, bei Freunden. Alles was du für die Planung einer Inselküche wissen musst, findest du hier.

Vorteile & Nachteile einer Kochinsel

Vorteile einer Kücheninsel

  • Gemeinsames Kochen wird zum Vergnügen
  • eine Kochinsel ist kommunikativ
  • Tiefere Arbeitsfläche
  • Nützlicher Raumtrenner
  • Zusätzlicher Stauraum
  • Insel als Buffet

Details zu den Vorteile einer Kochinsel erfahren

Weiße Lack Hochglanzküche mit Insel; Foto: Nobilia

Weiße Lack Hochglanzküche mit Insel; Foto: Nobilia

Nachteile einer Kücheninsel

  • In Mietwohnungen nur mit Genehmigung realisierbar
  • Braucht viel Platz

Häufige Einsatzorte

Eine Insel braucht ein Mehr. Mehr Raum in diesem Fall, zumal ja gerne noch Küchenwände oder Küchenzeilen in L-Form installiert werden sollen. Dafür wird der Inselküche kein Trubel zu groß. Topfgucker finden ebenso ihren Platz wie Kinder, die gerne helfen möchten. Ist die Arbeitsfläche groß genug wird die Kücheninsel leicht mal zur Stehbar zwischen Küchenbereich und dem Essplatz. Eine moderne Wohnküche für schöne gemeinsame Stunden.

Maße & Größen

Zwischen der Insel und den Wänden, der Küchenzeile oder dem Essplatz sollte ein guter Meter – lieber mehr – Platz für Durchgänge sein. Deshalb eignet sich eine Kücheninsel nicht für jede Raumgröße und -form. Welche Maße, Abstände und Grundrissdaten du bei der Planung einer Kochinsel beachten solltest, verraten wir dir in hier:

Kücheninsel Maße: Wie groß sollte eine Kochinsel mindestens sein?

Häcker Küche systemat art in perlgrau mit matten Fronten; Foto: Häcker

Tipps zur Planung von Inselküchen

  • Wenn der Herd auf der Kochinsel platziert wird, solltest du auf einen guten Dunstabzug achten. Ansonsten verteilen sich die Gerüche noch leichter im gesamten Raum.
  • Traditionell befinden sich die Anschlüsse für Herd und Spüle an der Wand. Achte bei der Küchenplanung also darauf, was du alles auf der Kochinsel unterbringen kannst und möchtest.
  • Idealerweise lässt du ca. 120 cm Platz zwischen Kücheninsel und Küchenzeile Platz. Weniger als 90cm sollten es auch bei kleinen Küchen wirklich nicht sein.

Eine weitere wichtige Frage, die sich Küchenkäufer bei der Planung einer Kochinsel stellen müssen, ist die Frage nach der Position der Spüle und des Kochfeldes:

Kochfeld oder Spüle auf der Kochinsel? Was ist besser?

Inspiration: Beispiele, Ideen und Bilder

Echtholz-Küche der Serie Rocca Asteiche (PG7) mit Kochinsel und schwarzer Arbeitsplatte. Foto: Schüller Küchen

Echtholz-Küche der Serie Rocca Asteiche (PG7) mit Kochinsel und schwarzer Arbeitsplatte. Foto: Schüller Küchen

Kücheninseln gibt es in verschiedensten Formen, Farben und Materialen. Der Fantasie ist dabei bei der Planung keinerlei Grenzen gesetzt: Von Holzküchen mit Inseln, schwarzen Kochinseln mit matten Fronten bis hin zur klassischen weißen Kochinsel. In folgenden Beiträgen findest du viele Inspirationen, Ideen, Beispiele und Bilder:

Titelbild: Dekton

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen