Home / Idee  / Nie wieder Beulen – 7 Ideen für Küchen mit Dachschrägen

Nie wieder Beulen – 7 Ideen für Küchen mit Dachschrägen

Wer sagt eigentlich, dass Dachschrägen ein räumliches Problem darstellen? Gut, wenn die Möbel ungünstig positioniert sind, dann sind Beulen am Kopf Programm. Eigentlich sind Dachschrägen gerade für große Leute ein Alptraum. Doch wie löst man Probleme? Indem man sie nicht als Probleme, sondern als Chancen betrachtet. Gehen wir also davon aus, dass Dachschrägen eine optische Bereicherung sind, die man durchaus praktisch nutzen kann. Im folgenden Artikel ein paar Ideen und Tipps.

7 Ideen für Küchen mit Dachschrägen

Ganz wichtig bei Räumen mit Dachschrägen ist, den Raum optimal zu nutzen, die Möbel niedrig zu halten, die Funktionalität im Hinterkopf zu behalten und die Schräge als willkommene Attraktion anzusehen.

1. Regale

Direkt an der Dachschräge können Regale angebracht werden, die zum Beispiel Gläser, Vasen, Küchengeräte, Kräuter oder schöne Edelstahl-Töpfe tragen. Oder sogar ein paar Kochbücher – zusammen mit Kants Kritik der reinen Vernunft. Das sieht nicht nur super aus, sondern wirkt auch sehr intellektuell.

2. Schränke

Wandschränke können ebenfalls die Dachschräge nutzen. Wenn die Schränke an der Wand montiert werden, die zur Dachschräge führt, dann können die Schränke so bestellt und montiert werden, dass sie bündig mit der Schräge sind – das ist modern und clever.

3. Sitzgelegenheit

Die perfekte Lösung ist eine Sitzgelegenheit unter der Dachschräge. Am Besten eine Bank und keine Stühle. Denn wenn man am Tisch isst, sitzt man sowieso. Da ist also die Dachschräge kein Problem, sondern ein besonderer, optischer Akzent. Schnelles Aufstehen ist tunlichst zu vermeiden.

4. Inseln

Wenn die Küche zwei Dachschrägen hat, dann ist es schwierig dort zu kochen. Die Beste Lösung ist eine Insel mitten im Raum, die sowohl Herd, Spüle als auch Arbeitsplatten trägt. Und das sieht nicht nur zeitgemäß aus, sondern ist auch noch praktisch.

5. Fenster und Licht

Wenn die Dachschräge ein Fenster beinhaltet oder sogar eine Fensterfront ist, dann sollte diese freigehalten werden. Wenn der Platz in der Küche es erlaubt, dann lassen Sie die Dachschräge einfach als optischen und individuellen Akzent prunken. Ohne Schnickschnack. Auch Lichtspiele können den Raum größer und wohnlicher wirken lassen.

6. Farben

Da Dachschrägen kein Problem sind, sondern eine optische Bereicherung, sollten diese auch als solche gewürdigt werden. Zum Beispiel kann die Dachschräge in einer hellen und knalligen Farbe gestrichen werden; oder die Wände, welche die Dachschräge stützen, können in einer deckenden Farbe gestaltet werden (oder sogar mit Wandtapete in Natursteinoptik, Holzoptik oder Muster versehen werden), während die Dachschräge weiß bleibt.

7. Arbeitsplatten?

Nun sieht man online viele tolle Küchen, wo die Arbeitsplatte und die Spüle direkt unter der Dachschräge angebracht sind. Das sieht zwar stylisch aus, die Praktikabilität wird dabei aber völlig vergessen. Entweder man bekommt beim Waschen, Spülen und Schneiden ständig einen auf die Zwölf oder man vermeidet dies und verwandelt sich langsam in Quasimodo. Erinnern wir uns: Der bucklige Glöckner lebte im Dachgeschoss von Notre Dame. Wetten, dass es dort Dachschrägen gab?

Mit diesen Ideen kann jede Küche mit Dachschräge optisch aufgewertet werden und trotzdem ihre Funktionalität behalten. Dies erfordert zwar etwas Planung und Rechnerei, das Endergebnis aber wird Ihnen viele Jahre Freude und neidische Blicke von Gästen einbringen.

Titelbild: METOD Küche; Inter IKEA Systems B.V.

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen