Home / Neuheiten  / Reinigung und Pflege: So putzt du eine Arbeitsplatte aus Mineralwerkstoff wie Corian, Hi-Macs, elements und Co richtig

Reinigung und Pflege: So putzt du eine Arbeitsplatte aus Mineralwerkstoff wie Corian, Hi-Macs, elements und Co richtig

Küchenarbeitsplatten aus Mineralwerkstoff wie Corian, Varicor, Swanstone, elements by Lechner und Staron sind bei Küchenplanern und Küchenkäufern sehr beliebt. Das Material, das zu gut zwei Dritteln aus natürlichen Mineralien und zu einem Drittel aus Acrylharzen besteht, benötigt keine Imprägnierung und ist absolut pflegeleicht. Nichtsdestotrotz müssen auch Arbeitsplatten aus Mineralwerkstoff regelmäßig gereinigt werden. Wir verraten dir, wie du deine Arbeitsplatte aus Corian und Co richtig reinigst und wie selbst Kaffee oder Rote Beete Rückstände problemlos vom Kunststein entfernt werden können.

Tägliche Reinigung von Arbeitsplatten aus Mineralwerkstoff

Mineralwerkstoff ist grundsätzlich nicht porös, das heißt, dass keine Flüssigkeiten von dem Material aufgenommen werden. Aus diesem Grund benötigen Mineralwerkstoff Arbeitsplatten auch keine Imprägnierung. Dennoch sollten Flüssigkeiten von der Arbeitsplatte grundsätzlich so schnell wie möglich aufgewischt werden, damit keine Verfärbungen oder fettige Rückstände entstehen. Die tägliche Reinigung von Corian und Co erfolgt am besten mit einem feuchten Tuch und einem einfachen Spülmittel, auch milde Scheuermittel können problemlos verwendet werden.

Hartnäckige Flecken aus Mineralwerkstoff Arbeitsplatten entfernen

Auch bei hartnäckigen Flecken wie beispielsweise von Säuren wie Zitrone und Essig oder stark verfärbenden Lebensmitteln wie Tee, Rote Beete, Kaffee oder Rotwein empfiehlt es sich, zunächst mit einfachen und milden Reinigungsmitteln und einem Tuch zu putzen. Nur bei besonders resistenten Verunreinigungen solltest du zu einem Schwamm und Scheuermitteln sowie zu ammoniakhaltigen Reinigern greifen.

Kratzer aus Mineralwerkstoff Arbeitsplatten polieren

Corian, Hi-Macs, Avonite und andere Mineralwerkstoff Arten eignen sich auch deshalb besonders für pflegeleichte Küchen, da sich Kratzer ganz einfach aus dem Acryl Mineralien Gemisch rauspolieren lassen. Verwende dazu am besten die raue Seite eines einfachen Kunststoffschwammes und reibe damit mit ein wenig Bleichmittel (bei hellen Oberflächen) über die betreffende Stelle. Nach dem Polieren solltest du die Arbeitsfläche gründlich mit Wasser reinigen, damit das Bleichmittel keine dauerhafte Verfärbung hinterlässt.

Kalkflecken auf Küchenplatten aus Corian und Co

Kalkablagerungen auf deiner Arbeitsplatte oder deiner Spüle aus Corian lassen sich ebenfalls mit einem einfachen Tuch und gegebenenfalls mit einem Anti-Kalk-Mittel reinigen. So lassen sich Kalkflecken problemlos entfernen und deine Arbeitsplatte beziehungsweise Spüle glänzt wieder wie neu.

Vorsicht bei zu starker Hitze

Arbeitsplatten aus Mineralwerkstoff sind zwar nicht porös und pflegeleicht, allerdings sind Corian, elements by Lechner und Co nicht absolut hitzebeständig. Heiße Pfannen, Töpfe oder Backbleche solltest du nur mit Untersetzern auf Mineralwerkstoff geben, ansonsten könnte es zu unliebsamen Sprüngen und Verfärbungen kommen. Dasselbe gilt für kochendes Wasser.

 

Arbeitsplatten aus Mineralwerkstoff: Welche Hersteller und Marken gibt es? Corian, elements, Swanstone und Co im Vergleich

 

Titelbild: Hi-Macs

Mit dem Experten-Finder einfach die besten Küchenanbieter finden

Beantworte ein paar einfache Fragen - basierend auf deinen Antworten empfiehlt dir der Experten-Finder die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Experten-Finder starten
1 COMMENT
  • tb 6. February 2018

    Unsere Corian-Arbeitsplatte hat Ihren Glanz verloren seit ich dem Rat mit dem Glitzi-Schwamm (harte Seite) gefolgt bin und kann es daher nicht empfehlen.

POST A COMMENT