Home / Neuheiten  / Thermomix: Alle Vor- und Nachteile der Küchenmaschine im Überblick

Thermomix: Alle Vor- und Nachteile der Küchenmaschine im Überblick

Der Thermomix ist in aller Munde. Das Küchengerät, das nicht nur mixen, kneten und pürieren kann, sondern auch garen und dämpfen ist ein wahrer Alleskönner. Jedoch hat die Anschaffung des Thermomix auch seinen Preis und Kritiker behaupten, dass das Gerät nichts kann, was herkömmliche Küchengeräte nicht auch können. Wir verraten dir, was tatsächlich hinter dem neuen Küchentrend steckt und geben dir einen Überblick über die großen Vor- und Nachteile eines Thermomix.

Vorteile eines Thermomix

Vorteil #1: Schnelles Kochen

Ein großer Vorteil ist die Zeitersparnis, die die Anschaffung der Küchenmaschine bringt. Mit einem Thermomix lassen sich Mahlzeiten in bis zu 30 Minuten zubereiten. Dabei kocht der Mixer mit Thermofunktion von ganz alleine und es bleibt mehr Zeit zum Entspannen, Arbeiten, Aufräumen oder Zeit mit den Kindern zu verbringen.

Vorteil #2: Kosten sparen

Ein weiterer Vorteil von der Anschaffung sind wesentlich geringere Verbrauchskosten. Während beim normalen Kochen meist mehrere Töpfe gebraucht werden und diese auch erhitzt werden müssen, erfolgt das bei einem Thermomix zusammen in einem Schritt. Somit wird die doch teure Anschaffung durch das Einsparen von Folgekosten ausgeglichen.

Vorteil #3: Alles in einem Gerät

Der Thermomix verbindet Mixen, mit Schneiden, Kochen und Dämpfen. Aus diesem Grund hast du mit der Küchenmaschine Mixer, Kochtopf, Dampfgarer und sogar Schneidebrett und Messer in einem. Das verhindert das Horten von verschiedenen Küchengeräten und macht Platz für Lebensmittel.

Vorteil #4: Einfache Anwendung

Mit dem Thermomix lässt sich ganz einfach kochen ohne Anbrennen oder Verkochen. Aus diesem Grund gelingen selbst Muttersöhnchen kulinarisch schwierigere oder aufwendigere Gerichte wie Risotto.

Das Kochen mit dem Thermomix ist einfach und mit wenig Aufwand verbunden; Foto: Vorwerk

Das Kochen mit dem Thermomix ist einfach und mit wenig Aufwand verbunden; Foto: Vorwerk

Nachteile eines Thermomix

Nachteil #1: Sehr laut

Ein großer Nachteil des Küchengerätes ist die Lautstärke. Das Kochen mit dem Thermomix ist wesentlich lauter als in einem normalen Kochtopf. Die Lautstärke selbst hängt davon ab, was zubereitet wird. Das Zerkleinern von gefrorenen Früchten oder harten Zutaten ist natürlich lauter als das Pürieren von gekochtem Gemüse.

Nachteil #2: Hohe Anschaffungskosten

Für die Anschaffung muss mit mindestens 900 Euro gerechnet werden. Das ist ein großer Haufen Geld und kann nicht ohne Weiteres von jedem gezahlt werden. Jedoch gleicht sich die Anschaffungssumme mit den Ersparnissen der Verbrauchskosten aus  – das dauert allerdings seine Zeit.

Nachteil #3: Kein Braten

Im Thermomix kann gegart, gedämpft und püriert werden. Allerdings gelingt mit dem Küchengerät kein Braten, wodurch Röstaromen verloren gehen. Die reine Garfunktion eignet sich also für Gemüse und Kartoffeln, Fisch und Fleisch schmeckt gebraten aber wesentlich besser!

Nachteil #4: Viel Dampf

Ein weiterer Nachteil ist, dass das Kochen sehr viel Dampf erzeugt. Wer dennoch nicht auf den Einsatz des Küchengerätes verzichten möchte, benötigt einen sehr guten Dunstabzug. Ansonsten fällt sehr viel Feuchtigkeit an den Schränken, der Decke und der Arbeitsplatte an, was auf Dauer zu Schimmel in der Küche führen kann.

 

Du bist vom Thermomix nicht überzeugt und suchst nach einer Alternative? Mehr Informationen über mögliche Alternativen zum Thermomix

 

Titelbild: Vorwerk

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
NO COMMENTS

POST A COMMENT