Home / Inspiration  / Welche Küchenform? Die Y Küche von Ballerina – Vorteile, Nachteile und Bilder

Welche Küchenform? Die Y Küche von Ballerina – Vorteile, Nachteile und Bilder

Die Form einer Küche entscheidet darüber, wie sie genutzt wird. Eine Kücheninsel macht die Küche offener und das Kochen kommunikativer. Eine Küche in U-Form oder in L-Form hat hingegen auch ihre Vorteile: Die Laufwege sind kürzer, die Töpfe müssen keinen Abstand zwischen Zeile und Insel überqueren. Eine völlig neue Form der Küche kommt von Ballerina: Die Y-Küche. Bilder, sowie die Vorteile und Nachteile der Küche in Y Form zeigen wir dir hier.

Die Y-Küche von Ballerina Küchen; Foto: Ballerina Küchen

Die Vorteile einer Y-Küche

#1 Platz für viele Köche

Die Vorteile der Ballerina Küche in Y-Form liegen auf der Hand. Durch die einzigartige Form ist die Arbeitsfläche auf der Y-Insel von allen Seiten her zugänglich. Das bedeutet: Viele Köche können friedlich nebeneinander/gegenüber werkeln, ohne den Brei zu verderben. Den Küchenchefs zuzuschauen, ohne diesen dabei im Weg herumzustehen, ist auch kein Problem.

#2 Einzigartiges Design

Die Küche ist heutzutage längst nicht mehr nur Arbeitsplatz, sondern auch Wohn- und Lebensort. Deshalb will auch die Küche den hohen Design-Anforderungen entsprechen. Die Y Küche von Ballerina schafft das.

#3 Kein Kochen gegen die Wand

Mit der Kücheninsel in Y-Form gehört das Kochen in der schlecht erleuchteten Kochnische der Vergangenheit an. Eine gute Raumbeleuchtung (wenn möglich natürliches Licht) reicht aus. Während des Kochens kannst du dich mit deiner Familie / deinen Freunden austauschen, statt ihnen den Rücken zuzudrehen.

Kommunikatives Kochen mit der Y Küche von Ballerina; Foto: Ballerina

Die Nachteile einer Küche in Y-Form

#1 Platzbedarf im Raum

Ein Nachteil der Y-Küche ist sicher, dass du einen relativ großen Raum brauchst, um eine Küche in dieser Form zu verwirklichen. Für eine offene Küche ist die Form deshalb sehr gut geeignet. Wenn deine Wohnung aber eher klein ist und du effizient möglichst viel Stauraum planen willst, ist die Y Küche wahrscheinlich nicht die beste Lösung für dich.

#2 Laufwege nicht optimal

Die Laufwege in der Küche sollten so kurz wie möglich gehalten werden. Als Richtmaß gilt: Der Weg zwischen den Haupt-Arbeitsplätzen in der Küche – Kühlschrank, Kochfeld, Spüle – sollte bestenfalls nicht mehr als 4 Meter betragen. Bei der Y Kücheninsel verlängern sich die Laufwege, da du oft einen “Arm” der Küche umqueren musst, um das Gewünschte zu erreichen.

#3 Mehr Putzarbeit?

Die Y Küche vereint drei Mini-Kochinseln, die für Köche und Gäste von verschiedenen Seiten her zugänglich sind. Fettflecken, Spritzer usw. an den Fronten lassen sich darum nicht verbergen. Ein regelmäßiger Rundum-Putz lässt sich darum nicht vermeiden. Wenn die Küche so zentral und exponiert dasteht, soll sie ja auch nach was aussehen.

Y Küche – Ansicht von oben; Foto: Ballerina

Fazit: Welche Küchenform ist die beste?

So einfach lässt sich das nicht sagen, welche Küchenform die richtige für dich ist. Das hängt ganz davon ab, ob du oft oder selten, alleine oder mit Freunden kochst, über viel Platz verfügst, oder eher weniger. Am besten du lässt dich von einem Küchenexperten beraten.

Titelbild: Ballerina

Ein- oder Zweizeilig, Insel-Küche, offene Küche, U- oder L-Form? Alles zum Thema Küchenformen

 

Mit dem Experten-Finder einfach die besten Küchenanbieter finden

Beantworte ein paar einfache Fragen - basierend auf deinen Antworten empfiehlt dir der Experten-Finder die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Experten-Finder starten
NO COMMENTS

POST A COMMENT