Home / Ratgeber  / Zeitwert bei Küchenübernahme – wie viel kostet eine gebrauchte Küche?

Zeitwert bei Küchenübernahme – wie viel kostet eine gebrauchte Küche?

Wie viel ist eine gebrauchte Küche noch Wert? Wie rechnet man den Zeitwert einer Küche aus? In diesem Artikel erfährst du alles, was du bei der Übernahme einer gebrauchten Küche beachten solltest. Falls du nur einen Preis berechnen möchtest, kommst du hier direkt zum Zeitwert-Kalkulator:

Zeitwert berechnen

Gebrauchte Küche übernehmen oder nicht?

Endlich! Nach langem Suchen eine passende Wohnung gefunden. Der Vormieter bietet dir an, die Küche günstig übernehmen zu können. Doch lohnt sich das? Viele fragen kommen auf:

  • Wie viel ist die gebrauchte Küche noch wert?
  • Was ist günstig und lohnt es sich überhaupt?
  • Wie viel kostet eine gebrauchte Küche eigentlich?

Eine neue Küche ist wie ein neues Auto – sobald der Küchen-Kaufvertrag unterschieben ist, ist sie sofort weniger wert. Selbst wenn die neue Küche gestern eingebaut wurde, ist sie heute nicht mehr soviel wert, wie es auf der Rechnung steht.

Passt die gebrauchte Küche überhaupt zu dir?

Bevor wir dir zeigen, wie du den Wert einer gebrauchten Küche berechnen kannst und den Zeitwert und Preisverlust ausrechnen, kommt die viel wichtigere Frage: Gefällt dir die Küche und genügt sie deinen Ansprüchen? Passt Sie von der Planung und Ergonomie überhaupt zu dir und deinem Kochverhalten?

Wenn du viel kochst und Wert auf eine praktische und gute Küche legst, sollten ein paar Details genau passen:

  • Die Höhe der Arbeitsplatten sollte nicht zu hoch und nicht zu niedrig für deine Körpergröße sein, um Rückenschmerzen zu vermeiden.
  • Das Kochfeld sollte deinen Ansprüchen genügen und mit eventuell vorhandenen Töpfen und Pfannen funktionieren (Stichwort: Ceran, Gas oder Induktion?)
  • Falls du Kinder hast, sollte die Küche Möglichkeiten bieten, kindersicher gemacht zu werden.
  • Genügend Steckdosen und genügend Platz müssen für deine Art zu kochen vorhanden sein.

Im Endeffekt: Passt die Küche zu dir? Eine Küche muss nicht nur dem Raum angepasst sein, sondern auch dem Koch – denn der arbeitet schließlich täglich dort. Darüber hinaus muss der Zustand der Fronten, der Schränke und der Elektrogeräte festgestellt werden: Welche Macken gibt es und funktioniert noch alles einwandfrei? Wenn dies alles geklärt ist, kann man sich immer noch Gedanken darüber machen, ob man mit neongrünen Fronten und einer quietschrosa Arbeitsplatte alt werden möchte.

Zeitwert und Preisverlust bei einer gebrauchten Küche

Der Wert einer Küche wird gerne überschätzt – gerade, weil man beim Kauf der Küche oft viel Geld hineingesteckt hat. Leider bekommt man beim Verkauf der Küche den ursprünglichen Preis nicht mehr rein. Der Ärger ist groß, wenn man nach fünf Jahren nur noch 4.000 Euro für eine 10.000 Euro Küche bekommt. Wenn der Vormieter die Küche aber nicht mitnehmen und deshalb verkaufen möchte, dann muss er sich auf den Preisverlust einstellen. Bereits nach dem Einbau verliert die Küche ca. 20 Prozent an Wert. Jedes Jahr vermindert den Wert um zusätzlich ca. 5 bis 10 Prozent. Nach 15 Jahren ist selbst eine super-duper Luxusküche nur noch einen Bruchteil vom ursprünglichen Kaufpreis wert – außer, sie ist aus Gold. Falls Küchengeräte defekt sind, muss noch mehr abgezogen werden – je nachdem, was das neue Gerät oder die Reparatur kosten würden. Lass dir also die Rechnung zeigen und rechne nach, wie viel die Küche tatsächlich wert ist.

Wie viel kostet eine Küche im Durchschnitt überhaupt?

Erkundige dich beim Küchenplaner, wie viel eine neue Küche mit Lieferung und Montage kosten würde. So kannst du die Preise für Küchen vergleichen und dich besser entscheiden. Wenn die vorhandene Küche deinen Ansprüchen gerecht wird und eine neue viel mehr kosten würde, dann nimm die Vorhandene. Falls diese aber überhaupt nicht zu dir passt und eine neue, passende Küche nicht wesentlich mehr kostet, kauf dir lieber die neue. Im Einzelfall ist abzuwägen, wie viel die Abstriche in Funktionalität und Optik einem in barer Münze wert sind.

Zeitwert berechnen

Mit unserem interaktiven Rechner kannst du den Preis für eine gebrauchte Küche (Zeitwert) ganz einfach selbst ausrechnen.


Damit du die Berechnung exakt durchführen kannst, findest du hier noch die Erklärungen zu den verwendeten Begriffen:

  • Wiederbeschaffungswert: Der Wiederbeschaffungswert ist der Küchen-Preis, den du heute für eine gleichwertige Küche zahlen müsstest. Du kannst unseren Küchenpreis-Kalkulator für die Berechnung des Wiederbeschaffungswerts verwenden.
  • Alter der Küche (in Jahren): Wie viele Jahre ist die Küche bereits im Einsatz bzw. sind seit dem Einbau der Küche vergangen? Sprich: das Alter der Küche.
  • Qualität: Die Qualität hat Auswirkungen auf die erwartete Lebensdauer der Küche. Wir gehen zur Berechnung des Zeitwerts von folgenden Werten aus: Günstig = ca. 10 Jahre, Mittel = ca. 15 Jahre, Premium = ca. 20 Jahre.
  • Zuschlag: zusätzliche, wertsteigernde Positionen, die den Wert der Küche erhöhen (z.B. nachträgliche Erweiterungen, freistehende Geräte die inklusive sind, etc).
  • Abschlag: ein Rabatt oder Preisnachlass, den du zusätzlich zum eigentlichen Zeitwert noch bekommst (zB. für Schäden oder fehlende Teile, notwendige Reparaturarbeiten, etc.)

Wenn du lieber selbst in die Tiefen unserer Berechnung eintauchen möchtest, findest du im Folgenden die Formel, die wir für die Zeitwert-Berechnung verwenden.

Berechnungs-Formel für den Wert einer gebrauchten Küche:

Mit der folgenden Formel kannst du den Wert einer gebrauchten Küche ausrechnen.

Zeitwert = (Wiederbeschaffungswert – Wertminderung 1. Jahr – Wertminderung Folgejahre) x erwartete Restlebensdauer in Jahren / (Durchschnittliche Lebensdauer in Jahren – 1) + Zuschlag – Abschlag

Puh, schaut erst mal kompliziert aus, oder? Aber keine Angst. Die Berechnung des Zeitwerts einer Küche mit dieser Formel ist eigentlich gar nicht so schwierig.

Beispiel für die Berechnung des Zeitwerts einer gebrauchten Küche

Damit die Formel einfacher zu verstehen ist, findest du hier ein Beispiel, wie man den Zeitwert einer gebrauchten Küche berechnet. Wir gehen dabei von einer mittelgroßen Küche (ca. 6 Laufmeter) mit hochwertigen Materialien und den üblichen Küchengeräten aus:

Basisdaten

Ursprünglicher Kaufpreis € 18.000,00
Wiederbeschaffungswert € 20.000,00
Alter der Küche 5 Jahre
Durchschn. Lebensdauer 20 Jahre
Restlebensdauer 15 Jahre
Wertminderung im 1. Jahr 20 %
Wertminderung Folgejahre (80%/19 Jahre) 4,21 %
Zuschlag 0
Abschlag 0

Berechnung des Zeitwerts:

Zeitwert (20000 – 4000  ((51) x 842,1)) x 15 (201 0

Zeitwert = € 9.972,30 €

 

Neupreis einer Küche berechnen

Wenn sich die Übernahme der gebrauchten Küche für dich nicht rechnet, wird es wohl Zeit für eine neue Küche. Mit unserem interaktiven Neupreis-Kalkulator kannst du dir ganz einfach ausrechnen, wie viel eine neue Küche im Vergleich kosten würde:

Zum Neupreis-Rechner

 

Fotocredit: fotolia – yoksul

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
4 COMMENTS
  • schmidt uta 22. February 2018

    MÖCHTE 5JAHRE ALTE küche übernehmen.zustand gut.herd,kühlschrank spülmashine.billige marken.NEUWERT 7000EURO.möchte wissen was küche noch wert ist.

    • krümel 27. February 2018

      Hab mal gelesen, dass bis 10% pro Jahr abzuziehen ist … Ich möchte auch eine übernehmen, die 3500,- Neuwert war und jetzt 1,5 Jahre alt ist …

  • Imle Mittendorf 1. April 2018

    Wie viel ist diese Küchenzeile noch Wert? Einbau Dezember 2016. Neuwert 2.800 Euro. Keine Markengeräte.

    • Olivia 3. April 2018

      Hallo,

      wie viel eine Küche tatsächlich noch wert ist, hängt von verschiedenen individuellen Faktoren ab. Dazu zählen die Abnützungserscheinungen, die Küchenmarke selbst, die Größe der Küche usw. Grundsätzlich gilt die Regel, dass pro Jahr der Wert der Küche um 10% sinkt. Um zu erfahren, wie viel deine Küche tatsächlich wert ist, wende dich am besten an einen Küchenexperte in deiner Nähe.

      Liebe Grüße
      Olivia von Küchenfinder

POST A COMMENT