Startseite » Neuheiten » Innovation und Tradition vereint: Simon Hoecker über die Erfolgsformel von Nolte Küchen

Innovation und Tradition vereint: Simon Hoecker über die Erfolgsformel von Nolte Küchen

Interview mit Simon Hoecker von Nolte Küchen

Im Interview mit Küchenfinder spricht Simon Hoecker, Marketingleiter von Nolte Küchen, über die einzigartigen Merkmale und Stärken der Marke, die seit über 60 Jahren für Qualität und Vielfalt steht. Nolte Küchen wurde vier Jahre in Folge als Deutschlands beliebteste Küchenmarke ausgezeichnet, was unter anderem auf ihre hochwertigen “Made in Germany” Küchenmöbel zurückzuführen ist. Hoecker betont die Individualität und Vielseitigkeit des Produktsortiments, das von kompakten Studentenküchen bis hin zu großzügigen Wohnküchen reicht. Darüber hinaus diskutiert er die erfolgreiche Verbindung von Tradition und Innovation sowie die Anpassung an die aktuellen Trends und Kundenbedürfnisse.

Nolte Küchen wurde vier Jahre in Folge als Deutschlands beliebteste Küchenmarke ausgezeichnet, was auf ihre hochwertigen "Made in Germany" Küchenmöbel zurückzuführen ist.

Nolte Küchen wurde vier Jahre in Folge als Deutschlands beliebteste Küchenmarke ausgezeichnet. Foto: Nolte Küchen

Was macht Nolte Küchen so besonders? Wodurch zeichnen sich Ihre Produkte aus und worin sehen Sie Ihre Stärken?

Seit über 60 Jahren steht der Name Nolte für hochwertige Küchenmöbel „Made in Germany“ und somit für Qualität, Vielfalt, Service, Zuverlässigkeit und Kontinuität. Diese Werte schätzen auch Kund*innen und so wurde Nolte Küchen im Jahr 2023 zum vierten Mal in Folge vom Deutschen Institut für Service-Qualität als Deutschlands beliebteste Küchenmarke ausgezeichnet.

Mit Nolte Küchen lässt sich für jeden die perfekte Küche realisieren – unabhängig von Geschmack und Budget. Durch die Vielzahl an Konfigurationsmöglichkeiten der Fronten, Schranktypen und Arbeitsplatten kann jede Küche optimal passend zum Einrichtungsstil geplant werden. So lassen sich alle Schränke je nach Geschmack mit der gewünschten Front kombinieren. Egal ob Werkstoffe wie Holz, Glas, Lack, Zement und Metall oder authentische Reproduktionen – alle verwendeten Materialien zeichnen sich durch besondere Wertigkeit aus. Auch hinsichtlich der Größe kann jede Nolte Küche individuell angepasst werden: von der Studentenküche bis hin zu großzügigen Wohnküchen.

Kompakte Küchenzeile aus Holz mit integriertem Arbeitsplatz

Maßgeschneiderte Küchenästhetik: Bei Nolte Küchen kannst du eine Küche individuell nach Geschmack und Budget planen.  Foto: Nolte Küchen

nolteneo ist die Premium-Ausstattungslinie von Nolte Küchen. So kann man mit nur wenigen Änderungen aus einer Nolte Küche eine nolteneo Küche gestalten. Das gesamte Produktspektrum von Nolte Küchen steht auch für die Planung einer nolteneo Küche zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es weitere exklusive Gestaltungsmöglichkeiten. Eines der Basis-Elemente für jede nolteneo Küche ist die neoBOX. Mit dem hochwertigen Schubkasten- und Auszugssystem bringen wir modernes Design ins Schrankinnere. Die schmale Seitenzarge besticht durch ihre schlichte Eleganz – nichts stört die Optik. Farblich in Anthrazit gehalten harmoniert sie perfekt mit jedem Farbton unserer Kollektion.

Große offene Wohnküche aus Holz in Kombination mit orientalischen, asiatischen Elementen

Mit der neoBOX bringt Nolte modernes Design in das Innere der Küchenschränke. Foto: Nolte Küchen

Nicht nur Küchenplanungen sind möglich – auch der Hauswirtschaftsraum, das Bad oder der Wohnbereich lassen sich mit den Produktlinien gestalten. Ob Sideboard, TV-Schrank oder Möbel mit integrierter Homeoffice-Möglichkeit.

Weiße moderne grifflose Wohnwand und schwarze Essgruppe

Die moderne Wohnwand von Nolte schafft in Kombination mit dem Esstisch eine einladende Atmosphäre. Foto: Nolte Küchen

Garderobe aus Holz mit weißen Fronten vor schwarz-weiß gestreiften Tapete einer gestreiften Tapete

Die Garderobe von Nolte vereint Funktionalität und Ästhetik im Eingangsbereich. Foto: Nolte Küchen

Badezimmer Möbel im Landhausstil mit dunkelgrünen Kasettenfronten

Moderne Badezimmer Möbel von Nolte für entspannte Momente. Foto: Nolte Küchen

Nolte Küchen hat eine lange Geschichte. Wie gelingt es Ihnen, Tradition und Innovation miteinander zu verbinden, um den sich wandelnden Bedürfnissen der Verbraucher gerecht zu werden?

Bei Nolte Küchen verstehen wir, dass das grundlegende Bedürfnis, eine Küche als Ort zum Kochen zu nutzen, über die Jahre hinweg gleich geblieben ist. Unser Ansatz, Tradition und Innovation miteinander zu verbinden, beruht auf der stetigen Weiterentwicklung unserer Produkte. Dies ermöglicht es uns, flexibel auf die sich wandelnden Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden zu reagieren.

Eine der signifikantesten Veränderungen in der Nutzung der Küche ist ihre Entwicklung vom reinen Arbeitsbereich hin zu einem zentralen Wohn- und Kommunikationsraum innerhalb des Hauses. Früher diente die Küche ausschließlich der Zubereitung von Speisen, heute ist sie jedoch viel mehr. Sie ist ein Ort der Zusammenkunft, der Kommunikation und des gemeinschaftlichen Erlebens.

Um dieser Entwicklung gerecht zu werden, haben wir bei Nolte Küchen gestalterische Änderungen vorgenommen, die es ermöglichen, die notwendigen Grundfunktionen einer Küche mit dem Bedürfnis nach einem kommunikativen Mittelpunkt geschickt zu kombinieren. Durch innovative Konzepte und Designs schaffen wir Küchenräume, die sowohl funktional als auch einladend sind. So gelingt es uns, Tradition und Innovation in Einklang zu bringen und den sich ständig verändernden Anforderungen unserer Kunden nicht nur gerecht zu werden, sondern sie zu übertreffen.

Küchenzeile mit integriertem Schreibtisch für Home Office

In dieser Küche wurde der neue Schrank für mobiles Arbeiten von Nolte Küchen integriert. Das kompakte Homeoffice ist zum Feierabend im Nu hinter der Ablageklappe verschwunden. Foto: Nolte Küchen

Welche Veränderungen und Trends im Küchenbereich können Sie wahrnehmen? Wie reagieren Sie auf die geänderten Kundenbedürfnisse im Bereich Küchendesign und -ausstattung und passen Sie Ihre Produktentwicklung entsprechend an?

Wie oben bereits erwähnt ist die Küche zunehmend der Mittelpunkt eines jeden Zuhauses. Dementsprechend werden auch die Küchenmöbel immer wohnlicher und es gibt einen fließenden Übergang zum Wohnbereich. Das Produktsortiment von Nolte LIVING bietet etliche Möglichkeiten den Übergang zum Wohnraum mit entsprechenden Möbeltypen, wie bspw. ein Sideboard, abzustimmen, sodass alles harmonisch aufeinander abgestimmt ist. Zum anderen werden auch entsprechend Schranktypen entwickelt, die auf diese Bedürfnisse aufsetzen, wie unsere Home-Office-Lösung, welche optimal in der Küche integriert werden kann.

Sideboard mit Fronten in Zementoptik in Kombination mit Holzoberflächen

Harmonisches Interieur: Das hängende Sideboard greift die hellgraue Beton-Optik der Küche wieder auf. Foto: Nolte Küchen

Auch ein wachsendes Interesse an nachhaltigen Materialien und Produktionsprozessen ist deutlich bei den Verbrauchern zu spüren. Deshalb haben wir im Jahr 2022 den ersten Nachhaltigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2021 veröffentlicht. Dieser wird nun jährlich aktualisiert. Nachhaltigkeit durchzieht das gesamte Unternehmen Nolte Küchen sowie dessen Wertschöpfungskette und spiegelt sich in dem täglichen Handeln und Denken wider. Das Unternehmen hat Nachhaltigkeit fest in die umfassende Unternehmensstrategie eingebettet und überprüft kontinuierlich und systematisch seine Nachhaltigkeitskriterien. 

Stichwort Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit: Inwiefern berücksichtigt Nolte Küchen Nachhaltigkeitsaspekte in der Produktion und im Geschäftsbetrieb, und wie kommunizieren Sie diese Bemühungen an die Kunden?

Als Familienunternehmen in der vierten Generation haben wir das Thema Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung seit jeher in unseren Werten fest verankert. So sind wir bereits seit 2020 ein bilanziell klimaneutrales Unternehmen und beziehen seit 2021 unseren Strom komplett aus zertifizierten erneuerbaren Energien. Wir richten unsere Aktivitäten entlang der gesamten Wertschöpfungskette aktiv auf die Reduzierung unserer Treibhausgasemissionen sowie Ressourcenschonung aus, um unseren Beitrag zum 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens zu leisten. Durch den Einsatz von modernster Fertigungstechnologien, die den Verschnitt minimieren und die Energieeffizienz maximieren gelingt uns das schon schrittweise.

In puncto Materialität wird in erster Linie auf die Verwendung von nachhaltigen Rohstoffen geachtet, so basieren bereits jetzt schon über 99% des von uns eingesetzten Holzes auf den Prinzipien nachhaltiger Holzkriterien – wie der FSC- und PEFC-Zertifizierung. Unsere eingekauften Spanplatten enthalten außerdem einen durchschnittlichen Recyclinganteil von 60%.

2022 haben wir unseren ersten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht, um unsere Nachhaltigkeitsthemen transparent zu kommunizieren. 2023 folgte bereits der zweite Nachhaltigkeitsbericht, um noch akribischer und kontinuierlicher auf die regulatorischen Anforderungen der EU eingehen zu können. Unsere Kunden können sich darauf verlassen, jährlich Updates über unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten und –ziele in Form der Nachhaltigkeitsberichte zu erhalten. Darüber hinaus werden die Themen auf unserer Website und auf den sozialen Medien kommuniziert und geteilt. Unsere Vertriebsmitarbeiter sind entsprechend geschult, um unsere Kunden über die Umweltvorteile und Nachhaltigkeitsaspekte der Produkte von Nolte aufzuklären.

Nachhaltig wäre es, eine Küche fürs Leben zu kaufen. Das beißt sich mit den Umsatzzielen eines Unternehmens. Welchen Anspruch haben Sie an die Lebensdauer Ihrer Produkte?

Die Philosophie einer „Küche für’s Leben“ steht tatsächlich in einem scheinbaren Widerspruch zu den Geschäftsmodellen vieler Unternehmen, die auf den regelmäßigen Verkauf neuer Produkte angewiesen sind. Doch nachhaltig orientierte Unternehmen wie Nolte Küchen haben schon längst erkannt, dass die Langlebigkeit der Produkte ein entscheidender Faktor für die Kundenzufriedenheit und den Umweltschutz ist. Daher legen wir großen Wert auf Qualität, Langlebigkeit und zeitloses Design, um auch diesen Ansprüchen gerecht zu werden. So investieren wir in hochwertige Materialien und fortschrittliche Fertigungstechniken, um Produkte zu liefern, die über Jahre hinweg sowohl funktional als auch ästhetisch überzeugen. Durch unseren umfangreichen Kundenservice – wie Ersatzteillieferungen, Garantien und Kundendienstleistungen zielen wir darauf ab, die Funktionalität und die Optik der Küchen über viele Jahre hinweg aufrechtzuerhalten.

In Anbetracht der aktuellen Herausforderungen durch steigende Immobilien- und Rohstoffpreise: Wie wirkt sich dies konkret auf die Preisgestaltung von Nolte Küchen aus, und welche Maßnahmen ergreifen Sie, um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben?

Die aktuellen Herausforderungen durch steigende Immobilien- und Rohstoffpreise haben natürlich einen Einfluss auf die gesamte Branche, jedoch wirken sich diese Faktoren nicht direkt auf unsere Preisgestaltung bei Nolte Küchen aus. Es ist unvermeidlich, dass auch unsere Herstellungskosten gestiegen sind, und am Ende des Tages müssen auch wir sicherstellen, dass wir profitabel arbeiten können. Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass der Endpreis, zu dem eine Küche an den Kunden verkauft wird, außerhalb unseres Einflussbereichs liegt. Wir vertreiben unsere Produkte nicht direkt an Endkunden, sondern arbeiten mit Handelspartnern zusammen, die ihre eigenen Preise festlegen. In der Küchenindustrie existiert kein UVP, welchen man „gelernt“ aus anderen Branchen kennt.

Trotz des Rückgangs im Auftragsvolumen, welcher ohne Zweifel in direktem Zusammenhang mit der derzeitigen weltwirtschaftlichen Situation und der Immobilienkrise steht, steht Nolte Küchen als bekannteste Küchenmarke* und global Player fest im Markt. Gerade in herausfordernden Zeiten wie diesen ist es unser Markenimage und unsere Reputation, die als solides Fundament dienen, auf dem wir weiterhin aufbauen können. Es ist unser Ziel, wettbewerbsfähig zu bleiben, indem wir betonen, dass unsere Küchen nicht zwingend teuer sein müssen. Viele sind sich nicht bewusst, dass wir auch praktische Lösungen für kleinere Budgets anbieten, wie etwa kompakte Studentenküchen. Diese sind vollständig montiert und stellen eine preislich attraktive Alternative zur Zerlegtware dar, so habe ich eine höhere Qualität und ein durchdachtes Design zu einem attraktiven Preis. Durch diese Vielfalt in unserem Angebot können wir auch in Zeiten steigender Kosten wettbewerbsfähig bleiben und unseren Kunden weiterhin hochwertige Küchenlösungen bieten.

Wohnküche mit kleiner Küchenzeile, passendem Esstisch und integriertem Schreibtisch

Ein breites Spektrum an Küchenlösungen, darunter auch praktische Optionen für kleinere Budgets wie kompakte Studentenküchen, sichert Nolte Küchen Wettbewerbsfähigkeit. Foto: Nolte Küchen

Welche Materialien und Farben sind heute und in der nächsten Zeit gefragt?

Bei der Frage nach gefragten Materialien und Farben in der Küchengestaltung, zeigt sich, dass bestimmte Klassiker nach wie vor an der Spitze stehen. Die meistverkaufte Farbe ist unverändert Weiß. Diese zeitlose Farbwahl wird allerdings zunehmend von einer Palette an Grautönen in verschiedenen Nuancen sowie von Schwarz herausgefordert. Diese Farbtöne bieten eine moderne und elegante Option.

Wohnküche mit weißen Hochglanzfronten und beleuchteten Griffleisten

Dunkel Töne wie Grau und Schwarz werden gern als zeitgemäße Kontraste zur klassischen weißen Fronten verwendet. Foto: Nolte Küchen

Neben diesen klassischen Farben beobachten wir auch eine wachsende Beliebtheit von Erdtönen, die eine warme und einladende Atmosphäre in der Küche schaffen. Unsere Farben wie Lava, Sepiabraun oder Caramel sind besonders gefragt und spiegeln den Wunsch nach einer naturnahen und beruhigenden Umgebung wider.

Grifflose Wohnküche mit grau-beigen Fronten und passender Arbeitsplatte

Der Farbton der PLUS in Lava softmatt mit Anti-Fingerprint-Oberfläche lässt sich perfekt mit zeitlosen Dekoren wie MANHATTAN Eiche Graphit silber kombinieren. Foto: Nolte Küchen

Küchenzeile mit grifflosen Fronten in Karamell und davor eine weiße, grifflose Küchenzeile mit beleuchteten Griffleisten

SOFT LACK in Caramel softmatt lässt sich gut mit anderen Uni-Farben kombinieren, passt aber auch zu vielen Holztönen und Wohnzimmermöbeln. Foto: Nolte Küchen

Küche mit Insel mit Fronten in Steinoptik und dunkelbraunen, matten Fronten

Der moderne Farbton Sepiabraun findet sich in den natürlichen Maserungen der CANTERA Sandstein Fronten in Créme wieder. Foto: Nolte Küchen

In Bezug auf die Oberflächenbeschaffenheit zeigt sich ein deutlicher Trend weg vom Glanz hin zu matten Oberflächen. Am besten noch mit einer Anti-Fingerprint-Oberfläche (bei Nolte Küche das Frontprogramm „PLUS“).

Das Thema Holz bleibt ebenfalls ein zentrales Element in der Küchengestaltung. Holz bringt Wärme und Natürlichkeit in den Raum und lässt sich hervorragend mit den aktuellen Farbtrends kombinieren. Es bietet zudem eine große Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten, von Arbeitsplatten bis hin zu Fronten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Trends in der Küchengestaltung eine Balance zwischen Modernität und Natürlichkeit anstreben, wobei die Klassiker weiterhin beliebt bleiben, aber durch neue Farbtrends und Materialien ergänzt werden.

Die Küche hat sich als Wohnraum etabliert. Bemerken Sie einen Trend zu größeren oder eher kleinen Küchen?

In den letzten Jahren hat sich ein Trend zu größeren Küchen abgezeichnet, die als multifunktionale Wohnräume dienen. Dieser Trend spiegelt wider, wie sich die Küche zu einem zentralen Ort im Haus entwickelt hat, der nicht nur zum Küchen und zum Essen, sondern auch zum Entspannen, Arbeiten und Geselligkeit einlädt.

Küche mit schwarzen, grifflosen Kasettenfronten in matter Optik mit Insel

Die moderne Küche: Ein Ort für Kochen, Essen und Gemeinschaft – multifunktional und einladend. Foto: Nolte Küchen

Allerdings gibt es auch weiterhin den Trend zu kleineren Küchen, insbesondere in urbanen Wohnungen oder Häusern mit begrenztem Raumangebot. In solchen Fällen sind platzsparende Lösungen und intelligente Raumgestaltung gefragt, um den verfügbaren Platz optimal zu nutzen und dennoch eine funktionale und ästhetisch ansprechende Küche zu schaffen. 

Kompakte Lösungen für urbane Räume: Platzsparende Küchendesigns für intelligente Raumausnutzung.

Kompakte Lösungen für urbane Räume: Platzsparende Küchendesigns für intelligente Raumausnutzung. Foto: Nolte Küchen

Wo sehen Sie die Zukunft der Küche? Wohin werden sich die Trends weiter entwickeln? 

In der Tat, die Frage nach der Zukunft der Küche ist in unserer schnelllebigen Zeit eine spannende. Alles, was den Alltag vereinfacht, hat großes Potential, Teil dieser Zukunft zu werden. Das rasante Aufkommen und die Integration von Künstlicher Intelligenz (KI) in verschiedenen Arbeitsbereichen innerhalb des letzten Jahres ist ein eindrucksvolles Beispiel dafür. Was zunächst als Randthema begann, ist heute für viele ein selbstverständlicher Bestandteil ihres beruflichen Alltags. Es wäre nicht überraschend, wenn KI auch in der Küchenbranche in den kommenden Jahren signifikante Neuerungen einbringen würde.

Neben der technologischen Entwicklung zeichnet sich ab, dass das Design der Küche immer wohnlicher wird. Die Küche entwickelt sich zunehmend zu einem zentralen Lebensmittelpunkt, der über die reine Funktion des Kochens hinausgeht. Sie wird zum Herzstück des Hauses, wo Kommunikation, Zusammenleben und Wohlbefinden im Vordergrund stehen. Diese Entwicklung hin zu einem integrativeren und zentraleren Raum in unserem Leben wird voraussichtlich weiter voranschreiten, begleitet von Innovationen, die uns den Alltag erleichtern.

Welche Planungsfehler können Sie häufig beobachten? Welchen Rat können Sie Kunden, die im Inbegriff sind, eine neue Küche zu planen, mit auf den Weg geben? 

Die folgenden Planungsfehler beobachten wir häufig bei der Küchenplanung:

  • Mangelnde Berücksichtigung der Ergonomie: Die Anordnung von Geräten, Arbeitsflächen und Stauraum sollte ergonomisch geplant sein, um eine effiziente Arbeitsweise in der Küche zu ermöglichen. Dies umfasst die Platzierung von Geräten in einer angenehmen Arbeitshöhe (bspw. hochgebauter Backofen und/oder Geschirrspüler) und die Gestaltung von Arbeitsflächen und Stauraum, um häufig verwendete Gegenstände leicht zugänglich zu machen.
  • Vernachlässigung der Funktionalität: Die Funktionalität der Küche sollte bei der Planung oberste Priorität haben. Es ist wichtig, seine eigenen Bedürfnisse und Gewohnheiten zu berücksichtigen und sicherzustellen, dass die Küche gut organisiert ist und alle erforderlichen Funktionen erfüllt.
  • Nicht genug Stauraum einplanen: Stauraum ist entscheiden für eine gut organisierte und aufgeräumte Küche. Es ist wichtig ausreichensw Schränke, Regale und Schubladen/Auszüge einzuplanen, um Geschirr, Lebensmittel und Küchenutensilien unterzubringen.
  • Vernachlässigung der Beleuchtung: Eine gute Beleuchtung ist entscheidend für eine funktionale Küche als auch eine angenehme Atmosphäre für den Wohlfühlfaktor. Es ist wichtig, sowohl allgemeine Beleuchtung als auch gezielte Beleuchtung über Arbeitsbereichen einzuplanen, um eine ausreiche Helligkeit zu gewährleisten.
  • Die Linienführung der Küche: aus unserer Sicht ein wirklich unterschätztes Thema. Achten Sie bei der Planung darauf, dass Sie immer Linien treffen und nicht einfach Schränke nebeneinander Stellen die optisch nicht zu dem Schrank nebenan passen. Für eine aufgeräumte Optik kann ich hier ganz klar Schränke mit innenliegenden Auszügen empfehlen.

Werden diese Aspekte bei der Küchenplanung berücksichtig, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. 

Mit welchen drei Worten würden Sie Ihren Wohnstil Zuhause beschreiben? 

Minimalistisch, Modern, Akzentuiert (über Dekorationsobjekte).

Danke für das Interview.

Du möchtest mehr über Nolte Küchen erfahren, dann schaue dir den Brandfilm an oder stöbere durch die Nolte Küchen Kataloge.

Interview mit Simon Hoecker von Nolte Küchen

Interview mit Simon Hoecker von Nolte Küchen

Simon Hoecker ist Marketingleiter bei Nolte Küchen. Unter seiner Leitung werden Innovation, Tradition und Nachhaltigkeit harmonisch vereint, um den sich wandelnden Bedürfnissen der Verbraucher gerecht zu werden. Mit einem starken Fokus auf Qualität, Vielfalt und Service setzt Nolte Küchen weiterhin Maßstäbe in der Küchenbranche.

*laut repräsentativer Umfrage vom Marktforschungsinstitut appinio im September 2023 belegt Nolte Küchen den 2. Rang direkt hinter IKEA. IKEA zählt dabei nicht als klassischer Küchenhersteller in der Branche.

nv-author-image

Küchenfinder Redaktion

Wir versorgen euch regelmäßig mit neuen Küchen-Ideen, Beispielen, Infos und Trends zum Thema Küchenplanung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert