Home / Inspiration  / Küchenfronten Trends 2018: Fronten aus Glas, Beton, Metall, matte Fronten – Bilder und Ideen

Küchenfronten Trends 2018: Fronten aus Glas, Beton, Metall, matte Fronten – Bilder und Ideen

Die Küchenfronten sind die Kleidung der Küche. Hier gibt es unzählige Kombinationsmöglichkeiten und immer wieder neue Trends. Die aktuellen Trends stellen wir dir in diesem Beitrag vor: Betonküchen, Fronten aus Glas, Matte Oberflächen und dunkle Farben in der Küche. Das trägt die Küche von heute.

Fronten aus Beton – Küche im Industrial Style

Früher noch Baumaterial, heute aus den Küchen nicht mehr wegzudenken: Beton. Ob Echt-Beton oder Kunststoffimitat im Beton-Look, die besondere Wirkung ist garantiert. Auch im Bereich Betonfronten bieten verschiedene Hersteller eine erstaunlich große Farbauswahl von ganz hell bis zu dunkelgrau reicht das Beton-Sortiment. Helle Betonfronten – ein heißer Tipp für alle, denen eine weiße Küche zu steril ist.

Küche mit günstigen Fronten aus Kunststoff der Serie "Stone" in der Ausführung "Beton". Foto: Nolte

Küche mit günstigen Fronten aus Kunststoff der Serie “Stone” in der Ausführung “Beton”. Foto: Nolte

Helle, grifflose Küche mit Beton-Fronten in creme-beige (Leicht Topos Stone) dunkelgrauen Hochschränken. Foto: Leicht

Helle, grifflose Küche mit Beton-Fronten in creme-beige (Leicht Topos Stone) dunkelgrauen Hochschränken. Foto: Leicht

Grifflose Küche in Betonoptik von Alno (Alnocera Concretto) mit Kochinsel. Foto: Alno

Grifflose Küche in Betonoptik von Alno (Alnocera Concretto) mit Kochinsel. Foto: Alno

Matte Fronten – zeitlos und gut zu kombinieren

Matt ist das neue Hochglanz – das steht spätestens seit 2018 fest. Der Trend zu matten Oberflächen in der Küche könnte zweierlei Gründe haben: Zum einen erinnern die matten Oberflächen an die gute alte Zeit, an Kreidetafeln, Küchen im Landhausstil, zum anderen haben matte Fronten durchaus einen High-Tech Beigeschmack. Nicht umsonst sind heute die coolsten Autos auch mattschwarz lackiert. Drittens: Matt ist was Besonderes. Alle haben eine Hochglanz-Küche – mit matten Fronten stichst du aus der Menge hervor.

Schöne U-Küche von Schüller mit Biella Fronten in Pastellrose Satinlack matt (PG4) und schwarzen Hochschränken. Foto: Schüller Küchen

Schöne U-Küche von Schüller mit Biella Fronten in Pastellrose Satinlack matt (PG4) und schwarzen Hochschränken. Foto: Schüller Küchen

Weiße Küchenzeile mit Siena Fronten (PG4), samtmatt. Foto: Schüller Küchen

Weiße Küchenzeile mit Siena Fronten (PG4), samtmatt. Foto: Schüller Küchen

Häcker Küche systemat art in perlgrau mit matten Fronten; Foto: Häcker

Metallfronten – kühles Grau für deine Küche

Kontraste spielen bei den Frontentrends eine große Rolle. Wem Fronten aus Metall (oder Metall-Kunststoffimitat) zu viel sind, der entscheidet sich vielleicht für einzelne Metallic-Fronten in Kombination mit Matt-Schwarz. Besonders gut zur Geltung kommen Metallakzente in der Küche durch die richtige Beleuchtung.

Moderne Küche mit Kochinsel und Fronten aus Metall (Nolte Küchen Fronten "Ferro Cortenstahl" und "Nova Lack Weiß"). Foto: Nolte

Moderne Küche mit Kochinsel und Fronten aus Metall (Nolte Küchen Fronten “Ferro Cortenstahl” und “Nova Lack Weiß”). Foto: Nolte

Küche mit Metallfronten von Ikea; Foto: Ikea

Schwarze Fronten – die dunkle Seite der Küche

Der Matt-Trend spielt sich vor allem auf der dunklen Seite der Küche ab. Auch helle Fronten mit matter Oberfläche sind auf dem Markt. Die beste Wirkung erzielst du aber mit dunklen Farben. Verschiedene Hersteller werben mit Begriffen wie softmatt oder ultramatt und heben einen großen Vorteil der mattschwarzen Fronten hervor: Sie lassen sich optimal mit verschiedensten anderen Materialien kombinieren: Holz, Metall, Pastellfarben oder knallige Farben, es gibt nichts was nicht passt. Auch die Hochglanz-Variante von schwarzen Fronten wirkt edel. Die Fingerabdrücke muss man einfach in Kauf nehmen.

Dunkle Ikea Küche – ein Mix aus Industrial und Landhaus-Stil; Foto: Ikea

Schwarze Kochinsel. Foto: Leicht Küchen

Schwarze Kochinsel. Foto: Leicht Küchen

Betonküche mit Holz, Foto: HR-Betondesign

Schwarze Inselküche mit Kupferlampen von Rational. Foto: Rational

Schwarze Inselküche mit Kupferlampen von Rational. Foto: Rational

Glasfronten – Vitrinen im Comeback

Zu fast jedem Trend gibt es einen Gegentrend – der Gegenspieler zu den matten Fronten in der Küche: Glasfronten. Bruchsicheres Glas in allen Farben lassen deine Küche in Glanz erstrahlen. Glas in der Küche ist 2018 definitiv ein Must-Have. Einsetzen lässt es sich vielseitig: Fronten, Arbeitsplatte, Glasvitrinen – die Möglichkeiten sind zahlreich. Besonders schön wirkt Milchglas oder farbiges Glas mit Beleuchtung.  

Beleuchtete Glasschränke in der Küche “Avenida” von LEICHT; Foto: LEICHT

Moderne, schwarze Küche mit Glasfronten (Glasline Lavaschwarz Hochglanzlack, PG6) mit Arbeitsplatte aus Holz. Foto: Schüller Küchen

Moderne, schwarze Küche mit Glasfronten (Glasline Lavaschwarz Hochglanzlack, PG6) mit Arbeitsplatte aus Holz. Foto: Schüller Küchen

Beleuchtete Oberschränke aus Milchglas; Foto: Alno Küchen

Titelbild: Goldreif

Küchenfronten Ratgeber: Alles was du über Küchenfronten wissen musst (Materialvergleich, Trends, Pflegeleichte Fronten)

Glas in der Küche: Alles zu Glasfronten, Küchenrückwand und Arbeitsplatte aus Glas – Vorteile und Nachteile

Mit dem Experten-Finder einfach die besten Küchenanbieter finden

Beantworte ein paar einfache Fragen - basierend auf deinen Antworten empfiehlt dir der Experten-Finder die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Experten-Finder starten
NO COMMENTS

POST A COMMENT