Startseite » Sponsored Post » Kurze Wege in der Küche – das Layout macht den Unterschied!

Kurze Wege in der Küche – das Layout macht den Unterschied!

Kurze Wege in der Küche – das Layoutmacht den Unterschied

In der Küche sind wir manchmal Marathonläufer. Jeden Tag werden unbewusst viele Meter zurückgelegt, nur um Staugüter aus den jeweiligen Schränken zu holen. Welchen Einfluss das Küchenlayout hat und wie du die Wegstrecken kurzhalten kannst, zeigen wir dir hier.

Layout: Je kompakter, desto weniger Weg

Der direkte Vergleich typischer Küchenlayouts macht es deutlich: An einer Küchenzeile legt man die meisten Meter zurück. Um bei deiner Küchenplanung das passende Küchenlayout zu wählen, gilt es jedoch, einige Faktoren mit in die Entscheidung einzubeziehen: Wie ist der Küchenraum geschnitten? Wo sind bereits Wasser-Anschlüsse, Fenster und Türen platziert? Gibt es eine Verbindung zum Esszimmer? Welche Vorlieben und Nutzungsgewohnheiten hast du oder andere, die die Küche nutzen?

Betrachtet man lediglich die Laufwege, musst du in einer Zeilenküche sowie einer L geplante Küche mehr Weg zurücklegen als beispielsweise in einer U Küche.

Ausgehend von einer U-förmigen Küche haben wir berechnet, wie viel mehr Wege je nach Layout mit der gleichen Schrankanzahl im Durchschnitt zurückgelegt werden.

Ausgehend von einer U-förmigen Küche haben wir berechnet, wie viel mehr Wege je nach Layout mit der gleichen Schrankanzahl im Durchschnitt zurückgelegt werden. Foto: Julius Blum GmbH

Viele Menschen träumen von einer großzügigen Inselküche oder kochen gerne gemeinsam. Da bietet sich ein offeneres Küchenlayout an, obwohl vielleicht die Laufwege auf dem Papier dann nicht immer ideal sind. Nüchtern nur auf Wege optimierte Küchenplanungen sind meistens eher reine Arbeitsküchen. Geselliger und gemütlicher lässt sich deine Küche zum Beispiel mit einer Teilinsel oder Theke gestalten.

Die Inselküche ist eine sehr beliebte Küchenform und schneidet auch im Hinblick auf kurze Wege sehr gut ab. Foto: Julius Blum GmbH

Die Inselküche ist eine sehr beliebte Küchenform und schneidet auch im Hinblick auf kurze Wege sehr gut ab. Foto: Julius Blum GmbH

Küchenzonen, die sich lohnen

Sehr viel Einfluss auf fließende Abläufe hat die richtige Anordnung der Küchenschränke. Jede Küche lässt sich ganz einfach in Zonen einteilen. In diesen Zonen werden typische Staugüter und Utensilien aufbewahrt, die genau hier gebraucht werden. Wir nennen die Zonen Bevorraten, Aufbewahren, Spülen, Vorbereiten und Kochen/Backen. Die beschriebene Reihenfolge ist optimal für Rechtshänder, für Linkshänder ist es genau andersherum.

Beispiel Blum Inspirations: Kleine Küche optimal genutzt

Die sinnvolle Anordnung der Küchenzonen spart Wege und Zeit bei der Küchenarbeit.

Die sinnvolle Anordnung der Küchenzonen spart Wege und Zeit bei der Küchenarbeit. Foto: Julius Blum GmbH

Typische Tätigkeiten vorab durchspielen

Wenn du sichergehen möchtest, dass dein Küchenplan im Alltag kurze Wege und einfache Abläufe berücksichtigt, gibt es eine einfache Möglichkeit: Spiele gedanklich die typischen Tätigkeiten durch, die du jeden Tag in der Küche ausführst, beispielsweise ein Frühstück zubereiten, Tisch decken, Einkäufe einräumen oder dein Leibgericht kochen. Dann zeigt sich schnell, ob in der Planung noch Stolpersteine versteckt sind.

Beispiel Blum Inspirations: In 10 Schritten zu genügend Stauraum

Ein geräumiger Vorratsschrank (Zone Bevorraten) in der Küche erspart so manchen Weg zur Speisekammer oder in den Keller. Foto: Julius Blum GmbH

Ein geräumiger Vorratsschrank (Zone Bevorraten) in der Küche erspart so manchen Weg zur Speisekammer oder in den Keller. Foto: Julius Blum GmbH

Ist der Geschirrschrank (Zone Aufbewahren) in der Nähe des Geschirrspülers (Zone Spülen), läuft das Aus- und Einräumen wie am Schnürchen. Foto: Julius Blum GmbH

Ist der Geschirrschrank (Zone Aufbewahren) in der Nähe des Geschirrspülers (Zone Spülen), läuft das Aus- und Einräumen wie am Schnürchen. Foto: Julius Blum GmbH

Befindet sich die Arbeitsfläche (Zone Vorbereiten) zwischen Spüle (Zone Spülen) und Kochfeld (Zone Kochen/Backen), bleiben die Wege kurz und die Arbeit geht leicht von der Hand. Foto: Julius Blum GmbH

Befindet sich die Arbeitsfläche (Zone Vorbereiten) zwischen Spüle (Zone Spülen) und Kochfeld (Zone Kochen/Backen), bleiben die Wege kurz und die Arbeit geht leicht von der Hand. Foto: Julius Blum GmbH

Ein weiteres wichtiges Thema bei der Küchenplanung ist die Nutzung des vorhandenen Stauraums. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, hat Blum viele wertvolle Tipps und Inspirationen, wie du den zur Verfügung stehenden Platz bestmöglich nutzt und sogar kleinste Lücken in wertvollen Stauraum verwandeln kannst.

Mehr über Blum erfahren

Tags:
nv-author-image

Beschläge für praktische Küchen – Blum stellt hochwertige Scharniere, Auszüge und Klappen her, die die Wohnqualität spürbar steigern. Mit einem Qualitätsstandard, der viele Normen und Anforderungen sogar übertrifft. Und mit einem Bewegungskomfort, der das Öffnen und Schließen von Möbeln zum Vergnügen macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert