Home / Kochen  / Warum stellt man Wasser in den Backofen?

Warum stellt man Wasser in den Backofen?

wasserschale backofen

Manchmal geht nichts über ein selbst gebackenes Brot mit knuspriger Kruste. Doch wie genau bekommt man einen solchen Laib, der innen locker und außen knusprig ist. Und was hat eine Schale mit Wasser damit zu tun?

Wasserdampf beim Backen

Professionelle Backöfen verfügen häufig über eine sogenannte Dampffunktion. Diese erlaubt es, während des Backens Dampf in den Ofen zu leiten. Erst durch die Hinzugabe von Dampf wird so manche Leckerei aus dem Ofen so richtig gut. Der Wasserdampf hat dabei gleich in zweifacher Hinsicht einen positiven Effekt.

Zum einen führt der Dampf dem Teig wichtige Feuchtigkeit zu. Dies verhindert, dass der Teig während des Backens zu trocken wird. Stattdessen nimmt er die Feuchtigkeit auf und wird elastisch. Dadurch geht der Teig weiter auf, was zu einem schönen fluffigen Ergebnis führt, wie du es vom Bäcker kennst. Zusätzlich erzeugt der Wasserdampf eine bessere Backatmosphäre. Hierdurch entsteht beim Backen eine ganz besonders knusprige Kruste.

AEG Backofen mit Steam Funktion; Foto: AEG

AEG Backofen mit Steam Funktion; Foto: AEG

Schön und gut. Doch wie bekommt man ein solches Backergebnis hin, wenn der eigene Ofen keine Dampffunktion besitzt? Ganz einfach: Du stellst eine Schale mit Wasser in den Ofen. Klingt einfach? Es gibt aber ein paar Dinge, auf die du achten solltest.

Mit einem Wasserschälchen richtig für Dampf sorgen

Nicht jede Schale ist für den Ofen geeignet. Eine feuerfeste Schale ist optimal. Zudem solltest du es mit dem Wasser auch nicht übertreiben. Rund 50 ml reichen bereits aus, um bei einem normal großen Backofen ein gutes Ergebnis zu erzielen. Das Schälchen mit dem Wasser kommt zusammen mit dem Teig in den vorgeheizten Ofen. Der beste Platz ist der Ofenboden.

Eine Schale mit Wasser kann einen Dampfbackofen durchaus ersetzen

Eine Schale mit Wasser kann einen Dampfbackofen durchaus ersetzen

Eine alternative Methode ist es, das Schälchen mit Saunasteinen oder Schrauben zu füllen und bereits vorher aufzuheizen. Nachdem du den Teig hineingeschoben hast, kannst du mit einer Spritze das Wasser in die Schale spritzen, sodass es schneller verdampft. Hierbei solltest du jedoch vorsichtig sein, um dich nicht zu verbrühen.

Auf keinen Fall solltest du das Wasser direkt auf den Ofenboden schütten. Die Verbrühungsgefahr ist dadurch sehr hoch und es bleiben womöglich Kalkflecken zurück.

Wann lohnt sich der Dampf?

Folgende Gebäcke und Teigarten eignen sich hierfür besonders gut:

Probier es einfach mal aus. Du wirst überrascht sein.

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen