Home / Idee  / Küchenplanung: Welche Spüle eignet sich bei einer Arbeitsplatte aus Granit?

Küchenplanung: Welche Spüle eignet sich bei einer Arbeitsplatte aus Granit?

Wenn es bei der Küchenplanung um die Auswahl der Spüle geht, taucht sehr bald die Frage auf: Welche Spüle passt zu meiner Arbeitsplatte? Dabei solltest du unbedingt die Eigenschaften des Materials deiner Arbeitsplatte beachten. Im Folgenden geht es um die passende Spüle bei einer Arbeitsplatte aus Granit.

Arbeitsplatte aus Granit: Materialeigenschaften

Der Klassiker unter den Steinarbeitsplatten: der schwarze "Nero Assoluto", strukturiert. Foto: Lechner

Der Klassiker unter den Steinarbeitsplatten: der schwarze „Nero Assoluto“, strukturiert. Foto: Lechner

Granit ist ein relativ grobkörniger Naturstein mit hohen Quarzgehalt. Daher ist er besonders hart und kratzfest. Zudem ist Granit ein feuchtigkeitsunempfindliches und hygienisches Material, das sich leicht reinigen lässt (sofern der Stein imprägniert wurde). Nur gegenüber Öl und Säuren ist der Stein empfindlich. Granit ist also ein sehr geeignetes Material für Arbeitsplatten. Außerdem erhältst du bei einer Arbeitsplatte aus Naturstein ein echtes Unikat. Da nehmen viele den relativ hohen Preis in Kauf.

Mit dem Experten-Finder die besten Küchenstudios & Tischler finden

Welchen Küchen-Stil wünschst du dir?

Küchenfinder Experten-Finder: Beantworte ein paar einfache Fragen - basierend auf deinen Antworten empfiehlt dir der Experten-Finder dann die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Kostenlos & unverbindlich. So funktioniert‘s

Spüle bei Arbeitsplatte aus Granit: Einbauart

Foto: Haka Küchen

Bei einer Arbeitsplatte aus Granit kann man grundsätzlich alle Arten von Spülen einbauen. Einbauspülen oder auch Einlegespülen sind am weitesten verbreitet. Dabei wird ein Loch in die Arbeitsplatte geschnitten und die Spüle von oben eingefügt, sodass sie auf der Arbeitsplatte aufliegt.

Bei einer flächenbündigen Spüle wird die Küchenspüle auch von oben in ein Loch in der Arbeitsplatte eingesetzt. Dabei schließt die Spüle flächenbündig mit der Arbeitsplatte. Diese Einbauart ist etwas komplizierter, die Spüle und die Arbeitsfläche bilden dafür eine optische Einheit. Ein praktischer Vorteil ist, dass man Krümel von der Arbeitsplatte direkt in die Spüle wischen kann.

Eine Unterbauspüle wird von unten in die Arbeitsplatte eingebaut und rückt so die Arbeitsfläche in den Fokus. Deshalb ist diese Einbauart besonders bei Arbeitsplatten aus Stein (z.B. Granit) beliebt. Unterbauspülen werden nur bei unempfindlichen Arbeitsplatten eingebaut, bei Granit ist das kein Problem.

Material der Spüle bei Arbeitsplatte aus Granit

Zu einer Granitarbeitsplatte passen, was die Küchenspüle betrifft, alle Materialien. Jedes Material hat natürlich andere Eigenschaften und eine individuelle Optik. Preiswert und unkompliziert sind Spülen aus Edelstahl. Spülbecken aus Keramik sind besonders robust und hitzebeständig. Eine weitere Möglichkeit sind Granitspülen, deren Name jedoch trügt. Wenn man von Spülen aus Granit spricht, sind eigentlich Spülen aus Quarzkomposit (eine Mischung aus Gestein und Acryl) gemeint. Der Naturstein Granit, der für Arbeitsflächen verwendet wird, eignet sich nicht für Spülbecken.

Fazit: Küchenspüle bei Arbeitsplatte aus Granit

Zu einer Arbeitsplatte aus Granit passt grundsätzlich jede Art von Spülen. Ob Einbauspüle, Unterbauspüle oder flächenbündige Spüle – alles ist möglich. Auch bei der Wahl des Materials sind dir keine Grenzen gesetzt.

Spüle mit oder ohne Abtropffläche: Was ist besser? Was gilt es bei der Küchenplanung zu beachten?

Titelbild: Sheraton

Wir versorgen euch regelmäßig mit neuen Küchen-Ideen, Beispielen, Infos und Trends zum Thema Küchenplanung.

Mit dem Experten-Finder einfach die besten Küchenanbieter finden

Beantworte ein paar einfache Fragen - basierend auf deinen Antworten empfiehlt dir der Experten-Finder die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Experten-Finder starten
Keine Kommentare

Kommentar verfassen