Startseite » Kochen » Berliner aufbewahren: So halten Krapfen lange frisch

Berliner aufbewahren: So halten Krapfen lange frisch

Ein frischer Krapfen ist doch eine Köstlichkeit. Doch schon einen Tag nach dem Kauf ist das Äußere des Berliners knusprig und der weiche Teig im Inneren trocken. Mit der optimalen Lagerung kannst du dem Ärgernis vorbeugen und Krapfen auf Vorrat kaufen. Wichtig ist: Krapfen mögen es luftdicht und dunkel.

Tipps für die kurze Lagerung von Berlinern

Eigentlich kommst du eher selten an den Punkt, dass du über eine Aufbewahrung der Krapfen nachdenken musst. Sie sind einfach so lecker, dass sie sich von Haus aus nicht lange halten und kurz nach dem Kauf verzehrt sind. Doch wenn du deinen Gästen am Wochenende einen Berliner zum Kaffee servieren willst, kannst du mit diesen Tipps ausschließen, dass du dich für das trockene Innenleben entschuldigen und eine Tasse Kaffee extra servieren musst.

Wichtig: Krapfen, Berliner oder wie man in anderen Regionen sagt “Pfannkuchen” mögen es dunkel und luftdicht.

Du nimmst am besten eine Vorratsdose aus Kunststoff oder wahlweise einen verschließbaren Gefrierbeutel. Darin verpackst du die Berliner und verbringst sie in einer Küchenschublade oder in einem Karton. Verschließe die Verpackung aus Kunststoff luftdicht, denn für die Austrocknung der Berliner ist nichts anderes als der Sauerstoff verantwortlich.

Empfehlungen für die längere Aufbewahrung deiner Krapfen

Für deine Karnevalsparty hast du eine große Menge Krapfen gekauft. Doch nun ist mehr als die Hälfte übrig geblieben und es ist einfach unmöglich, den Rest innerhalb der nächsten zwei Tage zu verzehren. Selbst wenn du zum Frühstück, zum Mittag und zum Abendbrot Krapfen essen würdest, wäre der Verzehr aufgrund der Menge nicht zu schaffen. Eine gute Lösung für die langfristige Lagerung muss hier und die haben wir für dich im Handgepäck.

Die Gefriertruhe ist der richtige Platz für Krapfen, die du länger als zwei Tage lagern und anschließend frisch servieren willst. Nimm verschließbare Gefrierbeutel und verpacke die Berliner so, dass sie nicht übereinander liegen und beim Auftauen zusammenkleben können. Vier Stück pro Gefrierbeutel sind optimal, da sie sich gut nebeneinander legen und bei Bedarf portionsweise bei Raumtemperatur auftauen lassen.

Wie lange halten sich Berliner frisch und genießbar?

Wir sprechen von einer längerfristigen Aufbewahrung der Berliner. Das heißt allerdings nicht, dass die Krapfen vom letzten Fasching im Folgejahr auf den Tisch kommen können. Ein paar Wochen ist die Lagerung in der Gefriertruhe problemlos möglich. Aufgetaut werden sie bei Raumtemperatur, nicht im Backofen oder in der Mikrowelle. Wenn du Krapfen nach dem Auftauen mit frischem Zucker bestreichst, sind sie von “Backfrischen” nicht unterscheidbar.

 

Brot richtig aufbewahren: Tüte, Brotkasten oder Kühlschrank?

 

nv-author-image

Olivia

Olivia ist Küchenfinder Redakteurin der ersten Stunde und hat ein Auge für die neuesten Einrichtungstrends, Geräte und Materialien. Auch Zuhause verbringt sie viel Zeit in der Küche. Kochen bedeutet für sie Entspannung, Genuss und Lebensfreude.

2 Kommentare zu “Berliner aufbewahren: So halten Krapfen lange frisch”

  1. Christiane Winter

    Vielen Dank für den Tipp.
    Wie lange dauert es ungefähr, die tiefgefrorenen Krapfen/Berliner/Pfannkuchen bei Raumtemperatur aufzutauen?
    LG Chrissi

    1. Hallo Christiane,

      das variiert je nach Größe der Krapfen. Wir würden dir empfehlen, die Krapfen einen Halbtag oder über Nacht auftauen zu lassen. Dann sind sie bis zum Verzehr garantiert fertig aufgetaut. Sollte das nicht der Fall sein, kannst du sie im Notfall noch kurz(!!) in die Mikrowelle oder in den Backofen geben. Aber Achtung beim Verzehr: Die Marmelade wird sehr heiß.

      Liebe Grüße
      Olivia von Küchenfinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.