Startseite » Ratgeber » Geschmolzenes Plastik von Herdplatte entfernen

Geschmolzenes Plastik von Herdplatte entfernen

Kurz nicht aufgepasst und schon ist es geschehen – die Herdplatte war an, leider genau die, auf die du die Plastikschüssel abgestellt hast. Spätestens, wenn sich ein beißender Gestank breit macht, bemerkst du das Malheur. Doch keine Panik, in den meisten Fällen lassen sich die unschönen Plastikreste rückstandslos vom Ceranfeld entfernen. Gehe dazu wie folgt vor: 

Plastik eingebrannt auf Herdplatte – so gelingt die Reinigung

Bewahre die Ruhe, damit kein größerer Schaden entsteht. Schalte zuerst den Herd ab. Lüfte die Küche danach ordentlich durch. Geschmolzenes Plastik hinterlässt nicht nur einen wirklich unangenehmen Geruch, die Dämpfe können deine Gesundheit gefährden. Nun kannst du vorsichtig die großen Überreste entfernen. Achte dabei darauf, dich nicht zu verbrennen. Flüssige Reste lassen sich mit einem Küchentuch aus Papier aufnehmen. Auch hier solltest du mit größter Sorgfalt vorgehen, damit kein Plastik an deine Haut gerät. Microfasertücher sind für diesen Schritt völlig ungeeignet, da sie ebenfalls schmelzen können. Danach heißt es warten, bis das Ceranfeld vollständig ausgekühlt ist.

Reste entfernen

Sobald der Herd kalt ist, kannst du damit beginnen, die eingebrannten Plastikreste abzuschaben. Dazu nutzt du am besten einen speziellen Ceranfeldschaber. Halte den Schaber in einem möglichst flachen Winkel zum Kochfeld. Schabe mit leichtem Druck nur in eine Richtung. Drückst du zu feste, entstehen feine Risse in der Oberfläche, die das Material zerstören können. Arbeite dich in kleinen Bewegungen Stück für Stück langsam vor. Wenn du keinen Ceranfeldschaber zur Hand hast, kannst du nach dem gleichen Prinzip mit einem scharfen Küchenmesser vorgehen. Führe das Messer immer von dir weg, um dich nicht damit zu verletzen.

Endreinigung mit Ceranfeldreiniger

Erst wenn du wirklich alle Rückstände entfernt hast, kannst du das Ceranfeld wie gewohnt mit Ceranfeldreiniger reinigen. Dieser bildet eine Schutzschicht und poliert den Herd. Befinden sich bei dem Arbeitsschritt noch Plastikreste auf der Platte, versiegelst du sie ungewollt und machst sie damit dauerhaft haltbar.

Fehler vermeiden

Auf keinen Fall solltest du das Ceranfeld wieder einschalten, um die Plastikreste flüssig zu machen und abzutragen. Es besteht die Gefahr, dass die Teilchen sich weiter in die Platte einbrennen. Versuche nicht, das geschmolzene, warme Plastik mit Wasser oder anderem Reiniger zu lösen. Diese Mittel sind nicht nur ungeeignet, es besteht zudem Brandgefahr.

 

Ceran-Kochfelder richtig reinigen – Schmutz einfach von der Herdplatte entfernen

Titelbild: Küppersbusch

nv-author-image

Olivia

Olivia ist Küchenfinder Redakteurin der ersten Stunde und hat ein Auge für die neuesten Einrichtungstrends, Geräte und Materialien. Auch Zuhause verbringt sie viel Zeit in der Küche. Kochen bedeutet für sie Entspannung, Genuss und Lebensfreude.

2 Kommentare zu “Geschmolzenes Plastik von Herdplatte entfernen”

  1. Fantastisch,es klappt hervorragend, das Ceranfeld sieht wie neu aus.
    Das wichtigste zu Beginn ist Ruhe bewahren und abwarten bis das Ceranfeld kalt ist.
    Danke!!!!!!!

  2. Moin! Guter Beitrag, danke. Am Ende hat es am besten mit Scheuermilch funktioniert. Anstelle eines Veranfeldschabers habe ich einen scharfkantigen Plastik-Pfannenwender genommen. Viel Erfolg allen anderen! 😂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.