Home / Ratgeber  / Grundriss-Check: Wie viel Platz braucht man für eine Kücheninsel?

Grundriss-Check: Wie viel Platz braucht man für eine Kücheninsel?

Du wünschst dir eine Kücheninsel in deiner Küche? In diesen lassen sich nicht nur eine Menge Utensilien zum Kochen unterbringen, Kücheninseln bieten auch viel Platz, wenn du mit der ganzen Familie oder deinen Freunden kochen willst. Wenn du eine separate Kücheninsel in deiner Küche haben willst, brauchst du etwas Platz. Wir verraten dir, wie viel.

Kücheninsel auch für kleinere Küchen

Auch in einer kleineren Küche lässt sich eine Kücheninsel realisieren. 15 Quadratmeter reichen dafür durchaus. Die einzige Voraussetzung: Der Raum sollte eher quadratisch sein. In einer langen, schlauchförmigen Küche lässt sich eine Kücheninsel leider nicht einpassen. Zunächst solltest du dich entscheiden, was alles in der Kücheninsel untergebracht werden soll. Die Funktionen und dafür benötigten Anschlüsse entscheiden darüber, wo sich die einzelnen Teile montieren lassen. Soll das Kochfeld integriert werden, sorgt eine Dunstabzugshaube in der Küchenmitte dafür, dass der Kochdunst abzieht. Wird die Kücheninsel nur als Arbeitsbereich geplant, auf der geschnippelt wird, kann auf Installationen möglicherweise verzichtet werden. Soll das Spülbecken in die Kücheninsel integriert werden, werden Wasser- und Abwasserleitungen gebraucht.

Erst die Installation, dann der Aufbau

Je nachdem, was in der Kücheninsel an Geräten und Installationen untergebracht werden soll, müssen die entsprechenden Leitungen und Anschlüsse vorhanden sein. Ohne Starkstrom funktionieren weder Herd noch Backofen, ohne Wasser und Abwasser nutzt das schönste Spülbecken nicht viel. Auch eine Dunstabzugshaube ohne Anschluss ist nur dekorativ, aber nicht wirklich nützlich. Wenn du gerade dabei bist neu zu bauen, kannst du sämtliche Installationen dort einplanen, wo deine Kücheninsel später stehen soll. Änderungen an bereits eingebauten Leitungen können dagegen oft kostenaufwändig und schwierig sein. Eine Kücheninsel, an der nur geschnippelt und gerührt wird, braucht keine neuen Anschlüsse und eignet sich daher gut für einen nachträglichen Einbau.

Kücheninsel: Quelle: Tischlerei Hutle, Dornbirn

Schwarze Kücheninsel: Quelle: Tischlerei Hutle, Dornbirn

Genügend Bewegungsfreiheit einplanen

Wie groß deine persönliche Kücheninsel wird, hängt vom Platz in der Küche ab – und von deinen Wünschen. Je größer die Küche ist, desto größer kann auch die Insel werden. Zwischen Kücheninsel und Wand, beziehungsweise der dahinter stehenden Küchenzeile sollte mindestens 1,20 Mater Platz sein. Schubladen sind standardmäßig 55,5 Zentimeter tief: Werden sie aufgezogen, sollte noch genügend Platz dahinter sein. Ist im Küchenschrank dahinter auch eine Schublade, wird es schon eng. Dann gilt es, eine zu schließen, bevor die andere geöffnet werden kann. Ein Abstand von anderthalb Metern garantiert genügend Platz zum Laufen, selbst Begegnungen mit den anderen Köchen sind dann möglich. Wird der Abstand dagegen noch größer, werden die Laufwege länger und die Kücheninsel lässt sich nicht mehr so praktisch nutzen. Sollen Familie und Freunde nicht nur gemeinsam kochen, sondern an der Kücheninsel auch sitzen und essen, brauchst du für die Seite, an der die Stühle stehen, mindestens einen Meter Abstand zur Wand, damit sich niemand eingeengt fühlt und sich der Stuhl auch bequem zurückschieben lässt.

Ist die Küche zu klein, ist die Halbinsel perfekt

10 Quadratmeter Küche reichen aus, um eine sogenannte Halbinsel einzubauen. Diese dockt an einer Seite an der Wand oder der eingebauten Küchenzeile an und braucht deswegen deutlich weniger Platz. Ist die Küche quadratisch geschnitten, kann eine Halbinsel fast die gleichen Vorteile wie eine zentrale Kücheninsel bieten.

Mehr lesen zu: Kücheninseln: Traumurlaub für alle Köche

Titelbild: Neubau Wohnhaus in Stallwang; Zacasa.de

Wir versorgen euch regelmäßig mit neuen Küchen-Ideen, Beispielen, Infos und Trends zum Thema Küchenplanung.

Mit dem Experten-Finder einfach die besten Küchenanbieter finden

Beantworte ein paar einfache Fragen - basierend auf deinen Antworten empfiehlt dir der Experten-Finder die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Experten-Finder starten
NO COMMENTS

POST A COMMENT