Startseite » Neuheiten » Welches Mahlwerk ist das Beste bei Kaffeemühlen?

Welches Mahlwerk ist das Beste bei Kaffeemühlen?

Mahlwerk für Kaffeemühle

Das beste Mahlwerk für Kaffeemühlen lässt sich recht klar identifizieren und wird auch gleich vorgestellt. Weil die Kaffeemühle mit diesem Mahlwerk eher nicht in deine Küche passen wird, wirst du einem Kompromiss wählen müssen, über dessen Voraussetzungen du in diesem Überblick alles erfährst (unter anderem, dass Kaffee, Espresso, Mokka mahlen auch sehr einfach sein kann):

Das Mahlwerk der Kaffeemühle: Bauarten, Unterschiede, Eigenheiten

Das wichtigste Bauteil der Kaffeemühle wird in vier verschiedenen Bauarten angeboten, die nicht unbedingt das beste Mahlwerk für Kaffee aufweisen und nicht alle in haushaltsverträglichen Größen zu haben sind:

1. Schlagmahlwerke

Schlagmahlwerke oder Propellermahlwerke werden schon lange in elektrischen Kaffeemühlen für den Privathaushalt verbaut und auch heute noch recht häufig angeboten. Meist mit dem Hinweis, dass die vielseitige Kaffeemühle auch Nüsse, Same, Kräuter und Gewürze mahlen bzw. hacken könne … Hacken ist ein gutes Stichwort: Genau das tut das Schlagmesser, das bei diesem Mahlwerk wie ein Propeller um die eigene Achse dreht, auch mit den Kaffeebohnen. Wenn du guten Kaffee trinken möchtest, solltest du ihnen das nicht antun; wenn du einen leistungsfähigen Mixer besitzt, steht dir ein solches Schlagmahlwerk (für einen recht ungleichmäßigen Mahlgrad) bereits zur Verfügung.

kaffemühle schlagmahlwerk

Kaffeemühle mit Schlagmahlwerk. Foto: Amazon/Coziselect

Kaffeemühle mit Schlagmahlwerk auf Amazon kaufen

2. Scheibenmahlwerke

Scheibenmahlwerke mahlen mit zwei aufeinander liegenden Scheiben, meist aus Stahl in lebensmittelechten Legierungen. Die Kaffeebohnen werden während des Mahlens immer weiter nach außen befördert und dabei immer stärker zerkleinert, bis das Kaffeemehl herausgeschleudert und im Auffangbehälter versammelt wird. Der Mahlgrad wird eingestellt, indem der Abstand zwischen den Scheiben verändert wird. Hochwertiger und länger haltbar sind Scheibenmahlwerke mit Mahlscheiben aus Keramik, die durch Präzision, hohe Verschleißfestigkeit, chemische Beständigkeit und beste Bio-Kompatibilität punkten.

Kaffeemühle mit Schlagmahlwerk

Kaffeemühle mit Scheibenmahlwerk. Foto: Amazon/Rommelsbacher

Kaffeemühle mit Scheibenmahlwerk auf Amazon kaufen

Scheibenmahlwerke können gute Mahl-Ergebnisse erzielen, wenn der Scheibendurchmesser eine ausreichende Größe hat, um hohe Motordrehzahlen zu vermeiden. Diese erwärmen das Mahlgut und schaden den empfindlichen Aromen im Kaffee, was leider schon bei etlichen preiswerten Consumer-Modellen bemängelt wurde.

3. Kegelmahlwerke

Kegelmahlwerke funktionieren ähnlich wie Scheibenmahlwerke, bestehen aber aus zwei ineinandergreifenden, senkrecht ausgerichteten Stahl-Kegeln. Da das Kaffeemehl nicht durch Zentrifugalkraft bewegt werden muss, sondern durch Bauart und Erdanziehungskraft nach unten fällt, wird zum Mahlen keine so hohe Motorleistung/Drehzahl benötigt wie beim Scheibenmahlwerk: Das Mahlgut bleibt kühler und die empfindlichen Kaffee-Aromen werden geschont.

Kaffeemühle Kegelmahlwerk

Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk von Rommelsbacher. Foto: Amazon/Rommelsbacher

Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk auf Amazon kaufen

Bei preiswerten Consumer-Mühlen mit winzigen Mahlwerken und schwachen Motoren kann sich dieser Vorteil zum Nachteil umkehren: Statt Mahlen mit hohem Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen wird ein geringes Drehmoment durch hohe Drehzahlen ausgeglichen, mit deutlichem Aromaverlust gegenüber großen konischen Mahlwerken.

4. Walzenmahlwerke

Walzenmahlwerke oder Langsammahlwerke arbeiten mit zwei langsam drehenden, gerillten Walzen, die den Kaffee eher zerdrücken als zerreiben. Der Kaffee wird beim Mahlen kaum erwärmt, das Aroma wird bei diesem Prinzip wohl am besten erhalten. Leider gibt es noch kaum Modelle mit diesen teuren Mahlwerken, die für den Endverbraucher geeignet sind.

Tipp: Mitunter werden Kaffeemühlen mit Hybridmahlwerk angeboten, bei denen Kegel- und Scheibenmahlwerk hintereinander geschaltet werden, um die Kaffeebohnen erst grob zu brechen und dann fein und sehr gleichmäßig zu mahlen. Wenn durch die besondere Bauart nicht nur Motorleistung eingespart werden soll, sind das gute, ohne Druck von oben bestens funktionierende Mühlen – dann preislich allerdings auch meist im “High-End”-Bereich angesiedelt.

Welches Mahlwerk ist das Beste?

Für das Aroma des Kaffees sicher ein Walzenmahlwerk, für deine Küche nicht unbedingt. Kaffeemühlen mit Walzenmahlwerk sind in der Regel mächtige Apparate, die zur Verarbeitung großer Mengen in der Röstindustrie eingesetzt werden und in einer Privatküche kaum Platz finden. Die Mühlen des österreichischen Kaffeespezialisten Schärf sollen zum Teil mit Walzenmahlwerk arbeiten und wunderbare Ergebnisse von fein bis grob erzielen, sind nach Maßen und Preis aber auch eher im Profi-Bereich anzusiedeln.

Scheibenmahlwerke und Kegelmahlwerke können beide sehr zufriedenstellend funktionieren, hier kommt es eher darauf an, dass du genau auf die entscheidenden Merkmale und deren Auswirkungen auf Größe und Preis-Leistungs-Verhältnis achtest: Ist der Motor stark genug, um bei geringer Drehzahl gute Mahl-Ergebnisse zu erzielen? Wird garantiert, dass die Mahlwerke auch nach etlichen Jahren zum Austausch nachgekauft werden können? Wie sieht es mit der Reinigung aus? Kann altes, verklebtes Kaffeemehl selbst und leicht entfernt werden oder muss die Kaffeemühle dazu eingeschickt werden? Interessant ist auch die Lautstärke, die bei Kegelmahlwerken schnell in Bereiche steigt, die du in deiner Küche nicht haben möchtest.

Das beste Kaffeemühlen-Mahlwerk für deinen Haushalt und Bedarf

Wenn du im privaten Haushalt elektrisch gemahlenen Kaffee, Espresso, etc. wie vom Barista servieren möchtest, brauchst du eine Profi-Kaffeemühle und das Barista-Wissen, um diese Kaffeemühle sachkundig auswählen zu können.

Wenn du einfach nur haushaltsübliche Mengen an gutem Kaffee, Espresso, Mokka zubereiten möchtest und weder Lust auf ein halbes Barista-Studium noch Lust und Platz für eine Geräte-Farm in der Küche hast, kannst du ganz schlicht eine handbetriebene Kaffeemühle kaufen. Eine zuverlässige alte Kaffeemühle oder eine schicke neue mit einem höchst leistungsfähigen Innenleben. Als eine der besten Hand-Kaffeemühlen der Welt gilt die Comandante C40 (MK3 Nitro Blade) mit über 35 Mahlgrad-Einstellungen für viele unterschiedliche Kaffeekreationen, die in einem Kegelmahlwerk aus abriebfestem Edelstahl mit diamantgeschliffenen Mikroklingen vorbereitet werden.

Comandante Kaffemühle

Comandante Kaffemühle C40. Foto: Amazon/Comandante

Comandante C40 Kaffeemühle auf Amazon kaufen


Zwischen der simplen, bei “kostenlosem Muskeltraining” höchst befriedigenden Lösung und den Profi-Mühlen liegt ein riesiger Markt voller elektrischer Kaffeemühlen für Verbraucher, auf dem die Orientierung eher schwer fällt. Hier gilt (wie häufig): Die auch in Bezug aufs Preis-Leistungs-Verhältnis besten Produkte werden von spezialisierten Herstellern angefertigt, in/aus den Ländern, in denen die Erzeugnisse der Geräte eine lange Tradition haben.

nv-author-image

Olivia

Olivia ist Küchenfinder Redakteurin der ersten Stunde und hat ein Auge für die neuesten Einrichtungstrends, Geräte und Materialien. Auch Zuhause verbringt sie viel Zeit in der Küche. Kochen bedeutet für sie Entspannung, Genuss und Lebensfreude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.