Startseite » Kochen » Wie bleibt mein Brot knusprig?

Wie bleibt mein Brot knusprig?

  • Kochen
brot richtig aufbewahren

Gehörst auch du zu denen, die angesichts einer Scheibe frischen Brotes nicht widerstehen können? Herrlich duftend, innen weich und außen knusprig, greifst du gern nach ihr. Doch bereits am zweiten Tag ist damit Schluss! Fade und altbacken schaut sie dich an. Schuld daran bist du, denn du hast sie schlecht behandelt!

Kühlschrank – der Killer für frisches Brot

Brot Kühlschrank

Brot niemals im Kühlschrank lagern

Wenn es dir ständig so geht und auch deine Familie nach dem zweiten, dritten Tag frustriert in die Brotschale schaut, hast du das Brot garantiert falsch gelagert. Der größte Fehler, den die meisten dabei machen ist, den frischen Brotlaib einfach in den Kühlschrank zu legen. Dass es hier dunkel ist, stört ihn wenig. Aber die Kälte, zumal unverpackt, entzieht ihm schnell die Flüssigkeit und er wird ruckzuck altbacken. Anders dagegen, wenn du ihn im geschlossenen Tiefkühlbeutel einfrierst. Auf diese Weise bleibt dein Brot bis zu 3 Monate haltbar. Ansonsten ist es am besten, du lagerst es bei Zimmertemperatur. Kaufst du es im Supermarkt, bekommst du es meist in Plaste verpackt, oder beim Bäcker in einer Tüte. Wird das Brot dann innerhalb weniger Tage gegessen, ist das okay. Liegt es jedoch länger im Kunststoff, setzt es womöglich Schimmel an.

Brotkästen für langanhaltend frisches Brot

Willst du, dass dein Brot längere Zeit frisch und knusprig bleibt, kommst du um den Kauf eines speziellen Brotkastens nicht herum. Solche Boxen erhältst du in jeder Haushaltsabteilung in unterschiedlichen Größen und Materialien, beispielsweise Holz, Steingut und Keramik. Überzeuge dich beim Erwerb bitte, ob der Behälter gut ‘atmen’ kann. Das heißt, entweder das Material ist ausreichend luftdurchlässig, bzw. es sind Lüftungsschlitze vorhanden. Auf diese Weise wird der Feuchtigkeitshaushalt optimal reguliert und dein Brot bleibt über Tage frisch.

brotkasten

Wenn du dein Brot im Brotkasten lagerst, bleibt es besonders lange frisch

Selbstverständlich nur, wenn du den Brotkasten vor größeren Temperaturschwankungen bewahrst. Ideal ist der Bereich zwischen 18 und 22 Grad Celsius. Daneben solltest du das Innere des Kastens regelmäßig (alle 1 bis 2 Wochen) gründlich mit einem getränkten Essigtuch auswischen und es danach mit Papier trocken reiben. So gibst du Schimmelpilzen keine Chance, dein Brot zu befallen. Wie lange es knusprig bleibt, liegt übrigens auch am Brot selbst. Weizenmischbrote halten rund drei bis fünf Tage, solche aus Roggen fünf bis sieben und Vollkornbrote sogar bis zu neun Tagen.

nv-author-image

Olivia

Olivia ist Küchenfinder Redakteurin der ersten Stunde und hat ein Auge für die neuesten Einrichtungstrends, Geräte und Materialien. Auch Zuhause verbringt sie viel Zeit in der Küche. Kochen bedeutet für sie Entspannung, Genuss und Lebensfreude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.