Home / Neuheiten  / Kühl- und Gefriergeräte: Alle wichtigen Infos zu Kühlschränken und Gefriergeräten im Überblick

Kühl- und Gefriergeräte: Alle wichtigen Infos zu Kühlschränken und Gefriergeräten im Überblick

Das Kühlen und Gefrieren von Lebensmitteln ist heute schon fast so wichtig wie das Kochen selbst. Ein guter Kühlschrank gehört darum zur Basis-Ausstattung jeder Küche. Kühlschränke gibt es in allen Formen und Größen, mit und ohne Gefrierfach oder als Kühl-Gefrier-Kombi. Wer intensivere Vorratshaltung betreibt braucht vielleicht auch eine Gefriertruhe oder einen großen Gefrierschrank. Um bei der großen Auswahl den Überblick zu behalten findest du hier alle wichtigen Informationen zum Thema Kühlen und Gefrieren.

Inhalte auf dieser Seite:

Kühlschrank Größe

Maße: Höhe/Breite/Tiefe

Einbaukühlschränke sind meistens auf eine Stellfläche von 60 x 60 cm ausgelegt und darum durchschnittlich 55 x 55 breit und tief. Geräte mit mehr Volumen können aber auch bis zu 100 cm breit sein. Die Höhe variiert je nach Hersteller, allerdings gibt es zwei Größen, die den größten Marktanteil ausmachen. Die durchschnittliche Höhe der Kühlschränke lässt sich in 4 Gruppen einteilen. Die kleinsten Kühlschränke sind meist zwischen 82 und 87 cm hoch. Die nächst größeren Kühlschränke haben meist eine Höhe von 122 – 123 cm. Einbaukühlschränke mit einer Höhe von 144 – 145 cm besitzen meist auch ein Gefrierfach, zum Teil auch schon mit separater Tür. Die Kühlschränke der nächsten Größengruppe sind ca. 177 – 180 cm hoch. Besonders ausladende Kühl-Gefrier-Kombinationen können auch 200 cm hoch sein.

Größengruppe Höhe (ca.)
1 (kleinste Kühlschränke, meist ohne Gefrierfach) 82-87 cm
2 (mittlere Kühlschränke, auch mit Gefrierfach) 122-123 cm
3 (seltener, meist Kühl-Gefrier-Kombis) 144-145 cm
4 (Kühlschrank oder Kühl-Gefrier-Kombi) 177-180 cm
5 (fast immer Kühl-Gefrier-Kombi) 200 cm

 

Volumen

Ein zu großer Kühlschrank verbraucht nicht nur unnötig viel Energie, er nimmt auch Platz weg, du sinnvoller nutzen könntest. Die Größe des Kühlschranks hängt davon ab, wieviele Personen im Haushalt leben. Für Singles reicht ein Fassungsvermögen von 100 l, für jede weitere Person im Haushalt kannst du ca. 50 l dazurechnen. Die richtige Kühlschrankgröße hängt aber auch von deinen Kochgewohnheiten ab. Wenn du öfters große Feste feierst und für viele Gäste kochst, brauchst du dementsprechend mehr Platz.

Kühlschrank Einbauart

Grundsätzlich gibt es Kühlschränke entweder als Einbau- oder als Standkühlschrank. Einbaukühlschränke werden in die Küche eingebaut – sichtbar oder hinter den normalen Küchenfronten versteckt. Standkühlschränke / freistehende Kühlschränke sind flexibler und können bei einem Umzug auch mitgenommen werden.

Freistehender Kühlschrank: Das sind die Vor- und Nachteile

Kleine Küchenzeile mit buntem freistehendem Kühlschrank als Highlight

Kleine Küchenzeile mit buntem freistehendem Kühlschrank als Highlight, Foto: Piatti

Kühlschrank Modelle: Kühlschrank ohne Gefrierfach, mit Gefrierfach, Kühl-Gefrier-Kombinationen, Side-by-Side Kühlschrank, Kühlschrank mit Kellerfach,Weinkühlschrank

Suchst du das passende Kühlgerät, stehen dir viele Optionen offen. Es gibt Kühlschränke ohne Gefrierfach oder mit Gefrierfach, Kühl-Gefrier-Kombinationen (Kühlschrank und Gefrierschrank übereinander), Side-by-Side Kühlschränke, Kühlschränke mit Kellerfach und spezielle Weinkühlschränke. Baugleiche Kühlschränke vom selben Hersteller unterscheiden sich oft nur durch Markennamen und den Preis.

Side-by-Side Kühlschrank von Siemens, Neff, Bosch, Smeg, Liebherr

Der Side-by-Side Kühlschrank von Liebherr im Detail

Was kann ein Weinkühlschrank?

Handelsmarken bei Küchengeräten: Welcher Hersteller steckt hinter Geräten von Privileg, Hanseatic, Ikea & Co?

Kühl-Gefrier-Kombi von LIebherr; Foto: Liebherr

Gefriergeräte Modelle: Gefrierschrank, Gefriertruhe

Je nachdem wie viele Lebensmittel du gleichzeitig eisgekühlt lagern willst, brauchst du eventuell zusätzlich zum Kühlschrank einen Gefrierschrank oder eine Gefriertruhe. Ein Kühlschrank mit integrierte Gefrierfach kann aber auch eine passend Lösung sein. Bei Gefrierfächern wird die Temperatur in Sternen angegeben: Die Sterne bestimmen aber nicht nur die Temperatur, sondern auch die Haltbarkeitsdauer der gefrorenen Lebensmittel.

Die Bedeutung der Gefrierfach Sterne:

Sterne Temperatur Haltbarkeit
1 Stern * -6°C ca. 3 Tage
2 Sterne ** -12°C 14 – 30 Tage
3 Sterne *** -18°C 2-6 Monate
4 Sterne **** -18°C bis zu 1 Jahr oder länger

 

Was ist sinnvoller? Gefrierfach, Gefrierschrank oder Gefriertruhe? Infos dazu hier: Kühlschrank kaufen

Komfortfeatures: No-Frost/Low-Frost-Systeme, Superkühlfunktion, Biofresh, Eis-und Wasserspender, SmartHome

No-Frost oder Low-Frost

Kühlgeräte mit Low-Frost oder No-Frost arbeiten mit einem Umluftsystem, das die Luftfeuchtigkeit im Kühlschrank gering hält. So bildet sich keine (oder bei Low-Frost nur eine dünne) Eisschicht. Dadurch, dass die Innnenwände nicht zufrieren, verbraucht der Kühlschrank langfristig auch weniger Strom. Die Kühlung des Geräts muss nämlich so keine Eisschicht durchdringen, um die Lebensmittel im Innern des Kühlschranks zu kühlen. Außerdem ist es bei einem No-Frost Kühlschrank aufgrund des Umluftsystems kein Problem, die Kühlschranktür mal etwas länger geöffnet zu lassen, ohne dass zusätzliche Energie verbraucht wird.

Das Umluftsystem verbraucht allerdings auch Energie: Kühlgeräte mit No Frost-Technik verbrauchen bei gleicher Energieeffizienzklasse durchschnittlich zwar ca. 20 % mehr Energie als Kühlschränke ohne die Funktion. Zudem sind die Anschaffungskosten um einiges höher. Auf lange Sicht rentiert sich ein No-Frost oder ein Low-Frost Gerät trotzdem.

Vorteile von No-Frost / Low-Frost Kühlgeräten

  • Kein/sehr seltenes mühsames Abtauen
  • Langfristig energiesparend, weil sich kein Eis bildet
  • Kühlschranktür kann problemlos mal länger offen gelassen werden

Nachteile von No-Frost / Low-Frost Kühlgeräten

  • Teure Anschaffung
  • Punktuell höherer Energieverbrauch (20% mehr)

Superkühlfunktion

Die Superkühlfunktion ist praktisch, wenn du große Mengen an Lebensmitteln (nach einem Großeinkauf oder für eine spontane Party in zwei Stunden) schnell kühlen willst. Der Kühlschrank senkt die Temperatur kurzfristig sehr stark und hebt sie wieder an, wenn die Lebensmittel normale Kühlschranktemperatur haben.

Biofresh / Vitafresh / Null-Grad-Zone

Die Null-Grad-Zone, auch BioFresh / VitaFresh-Fach genannt, hat, wie der Name schon sagt, eine Temperatur von 0 Grad und eignet sich besonders für die Aufbewahrung von leicht verderblichen Lebensmitteln wie Obst und Gemüse oder auch Fleisch und Fisch.

Wohin gehört was? So räumst du deinen Kühlschrank richtig ein!

Die richtige Kühlschranktemperatur: Wie viel Grad sind ideal?

Kühlschrank mit Null-Grad-Zone; Foto: © Neff

Kühlschrank mit Null-Grad-Zone; Foto:  Neff

Eiswürfel- und Wasserspender

Wenn du dir den Luxus vom Kühlschrank mit Eiswürfel- und Wasserspender gönnen willst, brauchst du einen zusätzlichen Wasserbehälter oder einen Wasseranschluss, so nah wie möglich. Der Nachteil vom System mit Wasserbehälter ist, dass das Wasser regelmäßig ausgetauscht oder nachgefüllt werden muss. Wenn der Kühlschrank Wasser über einen Wasseranschluss beziehen kann, ist das Wasser immer frisch ist muss nicht nachgefüllt werden.

SmartHome – Kühlschränke der Zukunft

Kühlschränke können heutzutage nicht nur kühlen, sondern auch mit dir sprechen, dir Live-Fotos von Ihrem Inhalt schicken, Rezepte vorschlagen und deine Lieblingsmusik spielen. Hersteller wie Samsung, Liebherr oder LG haben sich einiges einfallen lassen. Wer seinen “normalen” Kühlschrank smart machen will, findet sein Glück in verschiedenen Gadgets, die mit allen Kühlschränken kombinierbar sind. Wie wäre es mit einer Kamera, die den Inhalt des Kühlschranks fotografiert und dir auf dein Handy schickt? Oder vielleicht doch eine Matte mit Gewichtssensoren, die dich warnt, wenn die Milch zu Neige geht? Es gibt nichts, was es nicht gibt. Auf der IFA 2017 hat Panasonic sogar der Prototyp eines “Movable Fridge”, eines fahrbaren Kühlschranks, vorgestellt. Zukünftig wirst du also für einen gekühlten Snack nicht einmal mehr von der Couch aufstehen müssen.

Alles zum smarten Kühlschrank “Familiy Hub 2.0” von Samsung

Durch 3 Kameras kannst du auch von Unterwegs einen Blick in den Kühlschrank werfen. Foto: Samsung

Durch 3 Kameras kannst du auch von Unterwegs einen Blick in den Kühlschrank werfen. Foto: Samsung

Designs/Materialien

Die Fronten der Kühl- und Gefrierschränke haben meist Edelstahl- oder Kunststoff-Fronten in weiß, grau oder schwarz. Die Fächer im Innenraum sind aus Glas oder Kunststoff. Natürlich gibt es aber Kühlschränke in allen Farben und Designs. Beim Kühlschrank “Vario Style” von Bosch kannst du die Fronten nach Lust und Laune auswechseln.

Infos zum Kühlschrank “Vario Style” von Bosch

Die gesamte Vario Style Farbpalette. Foto: Bosch

Die gesamte Vario Style Farbpalette. Foto: Bosch

Reinigung/Pflege

Die Kühlgeräte sollten mehrmals im Jahr gründlich gereinigt werden, um zu verhindern, dass sich Keime bilden und Bakterien vermehren. Das regelmäßige Enteisen ist besonders wichtig, weil vereiste Kühl- und Gefriergeräte unnötig viel mehr Energie benötigen.

Wasser im Kühlschrank: Die 6 häufigsten Ursachen

Hersteller/Marken

Kühlschränke gibt es von den verschiedensten Herstellern und Marken. Oft sind Modelle baugleich und unterscheiden sich nur durch den Markennamen und den Preis.

Welche Kühlschränke baugleich sind erfährst du hier:

Baugleiche Kühlschränke: Marken und Hersteller im Vergleich

Handelsmarken bei Küchengeräten: Welcher Hersteller steckt hinter Geräten von Privileg, Hanseatic, Ikea & Co?

Infos zu Kühlgeräten von bekannten Marken:

Kühlgeräte von Bosch

Kühlgeräte von Neff

Kühl-Gefrierkombinationen mit beleuchtetem Gefrierteil. Foto: Miele

Kühl-Gefrierkombinationen mit beleuchtetem Gefrierteil. Foto: Miele

Energieeffizienz

Kühlschränke verbrauchen kontinuierlich Energie. Deshalb ist es wichtig, beim Kauf eines Kühlschranks auf das Energielabel zu achten, das Auskunft über den Energieverbrauch des Gerätes gibt. Am energiesparendsten sind die Geräte der Klasse A+++. Grundsätzlich empfehlen wir dir einen Kühlschrank zu kaufen, der mindestens ein Plus in der Typenbezeichung hat. Energiesparende Geräte sind zwar meistens teurer, rechnen sich aber durchschnittlich schon nach 6-8 Jahren. Das Tolle an einem energiesparenden Gerät: Du sparst nicht nur Geld, sondern tust auch der Umwelt etwas Gutes!

Was sagt das Energielabel? Neues Energielabel ab 2019

So sparst du Energie: Stromfresser im Haushalt

Kühlschrank transportieren

  • Du ziehst um und nimmst deinen Kühlschrank mit? Das solltest du beachten:
  • Lebensmittel entfernen, Kühlschrank abtauen und gut reinigen
  • Alle herausnehmbaren Teile (Böden, Gitter, Schubladen) herausnehmen und sicher verpacken
  • Kühlschranktür mit Klebeband fixieren
  • Die empfindlichsten Teile an der Rückseite des Kühlschranks mit Schaumstoff schützen
  • Kühlschränke sollten wenn möglich stehend transportiert werden!
  • Beim Transport in liegender Position kann Öl aus dem Kompressor in den Kühlkreislauf laufen. Dann darf der Kühlschrank nach dem Transport 24 Stunden lang nicht an Strom angeschlossen werden.

Wie viel ist dein gebrauchter Kühlschrank noch wert? Infos zum Zeitwert von Küchengeräten

Titelbild: Side-by-Side Kühlschrank von Miele; Foto: Miele

Mit dem Experten-Finder einfach die besten Küchenanbieter finden

Beantworte ein paar einfache Fragen - basierend auf deinen Antworten empfiehlt dir der Experten-Finder die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Experten-Finder starten
NO COMMENTS

POST A COMMENT