Home / Neuheiten  / No-Frost Gefrierschränke und -truhen: Lohnt sich eine Investition?

No-Frost Gefrierschränke und -truhen: Lohnt sich eine Investition?

No-Frost Kühlgeräte versprechen, nie mehr abgetaut werden zu müssen. Das klingt schon mal sehr verlocken. Doch was steckt tatsächlich hinter der modernen Technologie, hält sie was sie verspricht und wie viel mehr kostet ein NoFrost Gefriertruhe im Gegensatz zu herkömmlichen Geräten? Wir klären dich über die wichtigsten Fakten auf.  

So funktioniert die No-Frost Technologie

Im Grunde ist es einfache Physik: Wasser kondensiert in der Regel an der kältesten Stelle eines Gegenstandes. Das können Fensterscheiben im Auto sein oder eben der Verdampfer eines Gefrierschrankes. Damit sich bei No-Frost Kühlschränken das Wasser an einer Stelle sammelt und sich dort ganze Eisflächen bilden können, werden bei No-Frost Geräten eigene Lüftungssysteme eingebaut. Dadurch wird nicht nur die Luft, sondern auch die Feuchtigkeit besser verteilt. Das kann die Bildung von Frost und Eis natürlich nicht komplett verhindern, jedoch wird bei No-Frost Geräten ab einem gewissen Grad an Vereisung automatisch ein Abtauvorgang ein- und das abgetaute Wasser abgeleitet. So bleibt dein Kühlgerät stets eisfrei.

Vorteile und Nachteile von No-Frost

Bei gewöhnlichen Gefriertruhen und -schränken bildet sich sehr schnell eine dicke Eisschicht entlang den Innenwänden. Diese muss regelmäßig abgetaut werden, ansonsten beginnen die gefrorenen Lebensmittel an zu bereifen und werden ungenießbar. Zudem verbrauchen beeiste Tiefkühltruhen viel mehr Energie, da die Eisschicht ein hervorragendes Dämmmaterial abgibt. Geräte mit No-Frost Technologie schaffen hier Abhilfe. Sie machen das lästige Abtauen von Hand überflüssig und verhindern die Eisbildung im Inneren der Gefrierschränke. Jedoch kosten diese auch entsprechend mehr Geld als herkömmliche Geräte und verbrauchen durch die eingebaute Abtau-Automatik zunächst auch mehr Strom, weshalb sie oft auch eine niedrigere Energieeffizienz besitzen.

Lohnt sich die Investition?

Kühl- und Gefrierschränke mit No-Frost Technologie kosten meist mehr als herkömmliche Geräte und verbrauchen auch entsprechend mehr Energie. Nichtsdestotrotz lohnt sich die Investition in ein No-Frost Gerät allemal. Denn das Eis, das sich bei Kühlschränken und Gefriertruhen ohne No Frost bzw. Abtauautomatik an den Wänden bildet, kostet meist mehr Energie als die Anschaffung eines No-Frost Gerätes.  Und abgesehen von der Energie sparst du dir bei No-Frost Gefriergeräten auch Zeit und vor allem Nerven. Jeder, der schon mal einen Gefrierschrank abgetaut hat, weiß von was hier die Rede ist.

No-Frost Gefrierschränke kaufen

Wir haben dich mit unseren Argumenten überzeugt und du möchtest deine alte Gefriertruhe gegen ein modernes No-Frost Gerät tauschen? Dann geht es nun an die Auswahl des richtigen Gerätes. Inzwischen haben fast alle namhaften Gerätemarken No-Frost Produkte im Angebot. Was viele jedoch nicht wissen ist, dass hinter den meisten Marken der deutsche Hersteller Liebherr Hausgeräte steckt. Mehr über die NoFrost Geräte von Liebherr erfährst du hier.

 

 

Titelbild: Side-by-Side Kühlschrank von Liebherr; Foto: Liebherr

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
NO COMMENTS

POST A COMMENT