Home / Neuheiten  / Dürfen Alu und Metall in die Mikrowelle?

Dürfen Alu und Metall in die Mikrowelle?

Metall Alu Mikrowelle

Nur noch mal schnell das Mittagessen in der Mikrowelle aufwärmen für eine kurze Pause. Doch was ist, wenn Speisen in Alufolie oder Aluschalen in der Mikrowelle erhitzt werden? Und was passiert mit Besteck, das versehentlich einige Runden im Gerät mitdreht? Wir haben die Antworten.

Funkenflug in der Mikrowelle

Jeder von uns hat wohl schon einmal für Funkenflug in der Mikrowelle gesorgt. Häufig ist es der Goldrand am Geschirr, manchmal sind es aber auch Behältnisse aus Alu, die sich so gar nicht mit dem Küchengerät vertragen. Mikrowellen funktionieren mit elektromagnetischen Wellen, die sich im Idealfall nur auf die Wassermoleküle der zu erwärmenden Speisen auswirken. Sind jedoch Stoffe mit elektrischer Leitfähigkeit in der Mikrowelle, wie etwa Metalle, können Funken entstehen.

Wird das Metall in Form von Verzierungen oder dünner Alufolie in der Mikrowelle erhitzt, kann es sogar schmelzen. Dickere Gefäße oder Besteck aus Alu und Aluguss werden in der Regel lediglich sehr heiß, wenn sie in der Mikrowelle landen. Geraten sie aber nahe an die Innenwand des Küchengeräts, könne auch hier die Funken sprühen. Alu und Metall solltest du deshalb nicht in die Mikrowelle stellen, um darin Speisen zu erhitzen. Doch wie immer gibt es auch hier Ausnahmen.

Mikrowellengerichte in Aluschalen

Einige Fertiggerichte werden schon in Aluschalen verkauft und können auch so in der Mikrowelle erhitzt werden. Wichtig ist dabei, dass der Deckel entfernt wird und die Schale mittig auf der Drehplatte im Gerät steht. Nur den Deckel mit einer Gabel einzustechen, reicht dabei nicht aus.

Auch die Füllmenge und Art der Füllung im Behältnis spielen eine Rolle: Aluschalen dürfen nicht zu leer sein und die Speise darin nicht zu trocken. Ansonsten kann es auch hier ein ungewolltes Feuerwerk in der Mikrowelle geben. Willst du etwa Reste aus einem Aluschalen-Fertiggericht noch einmal aufwärmen, lohnt sich das Umfüllen in eine Schale aus Glas oder Porzellan. Diese Materialien machen in der Mikrowelle keine Probleme und lassen Speisen sogar noch schneller heiß werden.

Der eine oder andere hat auch mit dem Geschmack von Lebensmitteln, die aus der Aluschale kommen, Probleme. Wenn es dir auch so geht, kannst du die die Gerichte noch vor dem Erhitzen in Schüsseln aus Glas oder direkt einem Porzellanteller – bitte ohne Goldrand – umfüllen und so in die Mikrowelle stellen.

Mikrowellengeschirr: Was darf in die Mikrowelle?

 

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen