Home / Neuheiten  / Küchenrückwand: Welches Material eignet sich für die Nische?

Küchenrückwand: Welches Material eignet sich für die Nische?

Rückwand Küche Material

Die Küchenrückwand ist ein wichtiger, aber oft vernachlässigter Bestandteil bei der Gestaltung der Küche. Ganz klassisch kommen dabei Fliesen zum Einsatz, in den meisten Fällen farblich passend zum Rest des Küchendesigns. Mittlerweile haben sich aber auch diverse andere und auffälligere Materialien für die Nische durchgesetzt. Küchenrückwände müssen widerstandsfähig, hygienisch, leicht zu reinigen und hitzebeständig sein, um den Herausforderungen in der Küche standzuhalten. Möglich ist auch die Kombination von zwei oder sogar mehreren Materialien für die Nischenrückwand, um außergewöhnliche Akzente zu setzen.

Traditionelle Fliesen für die Küchenrückwand verlegen

Kleine Metro Fliesen sind aktuell groß im Trend und eignen sich perfekt als Spritzschutz für Küchen

Kleine Metro Fliesen sind aktuell groß im Trend und eignen sich perfekt als Spritzschutz für Küchen

In vielen Haushalten haben sich Fliesen für die Küchenrückwand als robustes und pflegeleichtes Material bewährt. Unempfindliche Fliesenspiegel sind beständig gegen Feuchtigkeit und heißen Wasserdampf, sie lassen sich leicht abwischen und reinigen. Allerdings sammelt sich schnell Dreck in den Fugen an, in diesen Bereichen ist die Reinigung eher mühsam. Zur Auswahl stehen verschiedene Ausgangsmaterialien sowie Farben für die Fliesen, welche sich dem Rest der Küchengestaltung optimal anpassen lassen.

Küchenrückwand aus Holz gestalten

Nischenschränke von nobilia sorgen für extra Stauraum in der Küche; Foto: nobilia

Nischenschränke aus Holz von nobilia sorgen für extra Stauraum in der Küche; Foto: nobilia

Ein Nische aus Holz kreiert in der Küche eine warme und behagliche Atmosphäre. Zur Auswahl stehen verschiedene Holzarten, die besonders hart und strapazierfähig sind. Möglich ist der Einsatz von echtem Holz oder beschichteten Spanplatten, dabei gibt es gravierende Unterschiede bezüglich der Qualität und dem Kaufpreis. Als Abschluss ist eine Versiegelung mit einem speziellen Holzlack erforderlich. So wird die Oberfläche deutlich robuster und hält auch fettige sowie heiße Spritzer ohne Probleme aus. Da das Material fugenlos verlegt werden kann, sammelt sich so kein Dreck an. Allerdings ist Holz ein natürliches Material, welches einer besonderen Pflege bedarf und durch starke Stöße unschöne Abdrücke zeigt.

Naturstein für die Nische verwenden

Nischenverkleidung StoneWall nobilia

Nischenverkleidung in Naturstein-Optik StoneWall von nobilia

Natursteine sind ein edles und zeitloses Material, jedoch ist dabei mit höheren Kosten zu rechnen. Sehr hochwertig ist Marmor, deutlich günstiger sind Granit und Schiefer. Elemente aus Stein verleihen der Küche ein rustikales Ambiente und sind formschöne Unikate. Wenn sie im ganzen Stück und nicht in Fliesenform verarbeitet werden, gibt es keine Fugen. Zusätzlich lassen sich Natursteine polieren, sodass sich die Maserung und Struktur viel besser zeigt. Jedoch sind diese Naturmaterialien empfindlicher gegenüber Säuren und starken Reinigungsmitteln. Deshalb ist entweder ein vorsichtiges Vorgehen oder eine schützende Versiegelung angebracht, die aber die Kosten erhöht. Dazu gibt es bei Natursteinen nur eine begrenzte Auswahl bei den Farben. Weitaus pflegeleichter und günstiger sind Nischenrückwände in Natursteinoptik. Je nach Qualität und Verarbeitung siehst du dabei fast keinen Unterschied mehr. So wie im Beispiel von nobilia.

Metall für die Küchenrückwand einsetzen

Edelstahl Rückwände eignen sich nicht nur für Gastroküchen, sondern auch in privaten Haushalten

Edelstahl Rückwände eignen sich nicht nur für Gastroküchen, sondern auch in privaten Haushalten

Speziell in Betriebsküchen kommt Metall überwiegend zum Einsatz, weil dieses Material sehr hygienisch und leicht zu reinigen ist. Aber auch in privaten Haushalten haben sich Metalle mittlerweile durchgesetzt, meistens Aluminium oder Edelstahl, manchmal auch Kupfer. Da die Nischenrückwand aus Metall über die gesamte Breite und Länge befestigt wird, gibt es dabei keine Fugen. Als weitere Möglichkeit bei der Gestaltung bieten sich bedruckte und gravierte Metallflächen an. Allerdings wirkt Metall sehr kühl, dazu sind Flecken in Form von Fingerabdrücken und Spritzwasser gut sichtbar.

Glas in der Nische einbauen

Der Spritzschutz “Masterflow” mit seiner strukturierten Oberfläche ist ein Blickfang in jeder Küche; Foto: nobilia

Der Spritzschutz “Masterflow” mit seiner strukturierten Glas-Oberfläche ist ein Blickfang in jeder Küche; Foto: nobilia

Glas ist ein modernes und dazu sehr wandelbares Material. Bei der Küchenrückwand kommt widerstandsfähiges Sicherheitsglas oder Acrylglas zum Einsatz, welches fugenlos an der Rückwand angebracht wird. Zur Auswahl stehen sowohl neutrale Farbtöne als auch auffällige Farben. Dazu lassen sich Glasrückwände nach Wunsch mit Motiven bedrucken, zum Beispiel themenspezifisch aus dem Küchenbereich. Hinter Glasplatten kannst Du auch eine Beleuchtung installieren und so für ein ganz individuelles Ambiente in der Küche sorgen. Jedoch ist der Pflegeaufwand beim Glas recht hoch, Flecken sind schnell zu sehen. Dazu ist das Material relativ teuer, sowohl bei der Anschaffung als auch bei den Kosten für die Anbringung.

Tipp: Kostengünstige Optionen für die Küchenrückwand

Wenn dein Budget eher begrenzt ist, kannst du die Nische auch ganz einfach mit einer wasserfesten Latexfarbe anstreichen. Des Weiteren gibt es strapazierfähige Folien für Küchenrückwände, welche sich direkt auf die Wand aufkleben lassen.

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
1Kommentar
  • Olivia
    Meike 8. Juli 2020

    Gute Ideen. Ich bin gerade auf der Suche nach dem geeigneten Material. Mein
    Favorit ist Acrylglas, ich überlege gerade noch welche Farbe, gibt ja eine
    Riesenauswahl.
    Wobei ich zugeben muss, dass der Naturstein richtig edel aussieht.

Kommentar verfassen