Startseite » Ratgeber » Geräte » Kühlschrank stinkt – was tun?

Kühlschrank stinkt – was tun?

  • Geräte
Kühlschrank stinkt - was tun?

Wie der Herd und der Geschirrspüler zählen der Kühlschrank oder die Kühl- und Gefrierkombination zu den wichtigsten Küchengeräten. Der Kühlschrank bietet viel Platz für verschiedene Lebensmittel, die gekühlt aufbewahrt werden müssen. Viele Lebensmittel haben einen Eigengeruch, der sich in der kühlen Atmosphäre des Innenraums verbreitet. Mit der Zeit können sich diese Gerüche auch im Kühlschrank festsetzen. Was sollte man aber tun, wenn es im Kühlschrank stinkt?

Kunststoffe im Kühlschrank können Gerüche der Lebensmittel annehmen

Wenn es im Kühlschrank unangenehm riecht, solltest du zuerst auf die Suche nach der Ursache gehen. Besonders offen gelagerte Lebensmittel können bei längerer Lagerung einen Eigengeruch entwickeln. Die Gerüche können sich in Dichtungen und auch in den Kunststoffen des Kühlschranks festsetzen. Diese offenen Lebensmittel packst du am besten in Kunststoffschüsseln mit einem dicht schließenden Deckel. Sollte der Geruch bleiben, musst du den Kühlschrank komplett ausräumen und das Innenleben gründlich reinigen. Dazu zählen alle Kunststoffteile und selbstständig auch die Dichtungsgummis in den Türen. Die Glasplatten der Fächer und der Ablagen nehmen keine Gerüche an, sollten aber auch sauber sein.

Essig- und Zitronensäure desinfizieren den Innenraum des Kühlschranks

Zum Reinigen des Innenraums werden alle beweglichen Teile herausgenommen. Die losen Teile kannst du ohne Weiteres in den Geschirrspüler geben. Zum Auswaschen des leeren Kühlschranks verwendest du warmes Wasser mit einem handelsüblichen Haushaltsreiniger. Die Innenwände und Ecken werden jetzt komplett abgewaschen und danach getrocknet. Wichtig ist auch, dass die Dichtungen nach dem Abwaschen komplett trocken sind. Auch die Rückwand mit der Kühlung und vor allem der Ablauf für das Kondenswasser müssen gereinigt werden. Zum Schluss wird der Kühlschrank mit einer Lösung aus heißem Wasser und einer Essigessenz abgerieben. Du kannst auch Zitronensäure verwenden. Die Säure neutralisiert Gerüche und wirkt gleichzeitig desinfizierend.

Chemische Duftstoffe werden im Innenraum nicht benötigt

Damit der Kühlschrank lange frisch duftet, kannst du nach der Komplettreinigung etwas nachhelfen. Ein kleines Schälchen mit Essigwasser kann da schon hilfreich sein. Auch frisch gemahlener Kaffee, Natron oder Backpulver neutralisieren Gerüche, die bei der Lagerung der Lebensmittel entstehen können. Auf chemische Duftspender kannst du im Kühlschrank getrost verzichten. Du solltest auch keine Schimmelsprays im Kühlschrank verwenden. Die Rückstände des Sprays könnten später wieder von den Lebensmitteln aufgenommen werden.

nv-author-image

Olivia

Olivia ist Küchenfinder Redakteurin der ersten Stunde und hat ein Auge für die neuesten Einrichtungstrends, Geräte und Materialien. Auch Zuhause verbringt sie viel Zeit in der Küche. Kochen bedeutet für sie Entspannung, Genuss und Lebensfreude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.