Home / Ratgeber  / Geräte  / Mikrowellengeschirr: Was darf in die Mikrowelle?

Mikrowellengeschirr: Was darf in die Mikrowelle?

Welches Geschirr Mikrowelle

Eine Mikrowelle ist eine feine Sache. Speisen lassen sich damit in Minutenschnelle erhitzen, die sonst ein Vielfaches an Zeit benötigen würden. Sehr nützlich, wenn man es eilig hat und trotzdem nicht auf eine gute Mahlzeit verzichten will. Brauch ich für die Mikrowelle extra Geschirr oder kann ich mein normales Geschirr verwenden?

Die Antwort lautet wie so oft: es kommt darauf an. Grundsätzlich ist es kein Problem, im Handel spezielles Mikrowellengeschirr zu bekommen. Das besteht üblicherweise aus Kunststoff mit bestimmten Eigenschaften und ist extra als mikrowellengeeignet gekennzeichnet. Leider verwenden die Hersteller dafür kein einheitliches Symbol. Die entsprechenden Piktogramme zeigen meist ein stilisiertes Wellenbild oder die vereinfachte Darstellung einer Mikrowelle.

Es muss nicht unbedingt Mikrowellengeschirr sein

Aber vielleicht magst du dir nicht die Mühe machen, deine Mahlzeit eigens in Mikrowellengeschirr zu füllen, um sie hernach auf den Teller zu geben. Bedeutet mehr Aufwand und zusätzliches Spülen. Die gute Nachricht: das normale Porzellan- und Glasgeschirr eignet sich in vielen Fällen ebenfalls. Voraussetzung: das Material ist in einwandfreiem Zustand, insbesondere ohne Risse. Denn dort kann sich Feuchtigkeit sammeln, die beim Kochen miterhitzt wird, sich ausdehnt und so Risse vergrößert oder zum Abplatzen von Teilchen führt.

Die Gerichte sollten immer mit einer Haube abgedeckt werden, um die beim Erhitzen typischen Spritzer aufzufangen. Sonst musst du das Gerät ständig aufwändig reinigen. Wer hat schon Lust dazu! Entsprechende Kunststoffhauben sind problemlos erhältlich. Auf keinen Fall Gläser oder Gefäße in verschlossenem Zustand in der Mikrowelle erwärmen. Beim Erhitzen dehnt sich der Inhalt aus und das entsprechende Geschirr kann platzen. Verschlüsse gehören nicht in die Mikrowelle.

Das solltest du nicht in die Mikrowelle stellen

Folgendes Geschirr ist nicht für Mikrowelle geeignet:

  • Töpfe aus Metall oder Aluminium. Diese werden in der Mikrowelle stärker erhitzt als ihr Inhalt. Das ist nicht nur kontraproduktiv. Im Extremfall kann es zu Funkenschlag und Spannungsbögen mit Beschädigungen von Geschirr oder Mikrowelle kommen
  • Aus demselben Grund ist auch Porzellangeschirr mit Gold- oder Silberrändern und sonstigem Metalldekor ungeeignet. Dünne Metallbeläge können in der Mikrowelle sogar schmelzen
  • Keramik- und Tongeschirr. Ausnahme: du verwendest spezielle mikrowellengeeignete Keramik (mit besonderer Beschichtung und Kennzeichnung)
  • Normales Plastikgeschirr, insbesondere Camping- und Partygeschirr.

 

 Mehr zum Thema: 

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen