Startseite » Kochen » Was ist der Unterschied zwischen Bayrisch Kraut und Sauerkraut?

Was ist der Unterschied zwischen Bayrisch Kraut und Sauerkraut?

Was ist der Unterschied zwischen Bayrisch Kraut und Sauerkraut?

Bayrisch Kraut und Sauerkraut – beide Begriffe klingen ähnlich und werden mit etwas Deftigem und Traditionellem assoziiert. Was aber viele nicht wissen: Es gibt entscheidende Unterschiede zwischen den beiden Zubereitungsarten von Weißkraut

Die deutsche Küche ist reich an regionalen Spezialitäten, und zwei davon stehen heute im Mittelpunkt: Bayrisch Kraut und Sauerkraut. Beide haben ihre Wurzeln in einer alten Tradition, unterscheiden sich aber wesentlich in ihrer Zubereitung und in ihren Aromen.

Sauerkraut: Der Klassiker

Sauerkraut ist eine der bekanntesten deutschen Beilagen. Es wird durch die Fermentierung von fein gehobeltem Weißkohl mit Salz hergestellt. Der Prozess der Fermentation führt dazu, dass der Kohl sauer wird, was ihm seinen charakteristischen Geschmack verleiht. Sauerkraut ist vielseitig einsetzbar, sei es als Beilage zu Würstchen oder als Füllung in Sandwiches.

Sauerkraut wird fermentiert

Für Sauerkraut wird Wießkohl zuerst fein geschnitten und mit Salz und Gewürzen fermentiert. 

Bayrisch Kraut: Die bayerische Variation

Bayrisch Kraut, wie der Name schon sagt, stammt aus der bayerischen Küche. Im Gegensatz zum Sauerkraut wird Bayrisch Kraut nicht Fermentiert sondern mit Gewürzen wie Kümmel und Wacholderbeeren gekocht. Außerdem wird oft Speck oder Bauchspeck hinzugefügt, um dem Gericht eine herzhafte Note zu verleihen. Bayrisch Kraut ist in der Regel milder und süßer im Geschmack als traditionelles Sauerkraut.

Bayerisch Kraut wird hingegen direkt mit den Gewürzen in einem Topf gekocht.

Bayerisch Kraut wird hingegen direkt mit den Gewürzen in einem Topf gekocht.

Zubereitung: Der Teufel steckt im Detail

Der entscheidende Unterschied zwischen Bayrisch Kraut und Sauerkraut liegt in den Gewürzen und dem Zubereitungsprozess. Während Sauerkraut fermentiert wird und dadurch seinen sauren Geschmack erhält, wird Bayrisch Kraut im roh Zustand direkt gekocht.

Anwendung in der Küche

Beide Kohlvariationen finden in der deutschen Küche reichlich Verwendung. Sowohl Sauerkraut als auch Bayerisch Kraut wird gerne zu deftigen Fleischgerichten wie  Schweinebraten und Knödeln serviert.

Sowohl Sauerkraut als auch Bayerisch Kraut sind eine beliebte Beilage zu Braten und Knödel.

Sowohl Sauerkraut als auch Bayerisch Kraut sind eine beliebte Beilage zu Braten und Knödel.

Welches passt zu dir? Probieren geht über Studieren

Ob du Sauerkraut oder Bayrisch Kraut bevorzugst, hängt von deinen persönlichen Vorlieben ab. Liebst du den intensiven, sauren Geschmack von fermentiertem Kohl? Dann ist Sauerkraut genau das Richtige für dich. Wenn du es etwas milder und mit einer herzhaften Note magst, könnte Bayrisch Kraut dein neuer Favorit werden.

nv-author-image

Olivia

Olivia ist Küchenfinder Redakteurin der ersten Stunde und hat ein Auge für die neuesten Einrichtungstrends, Geräte und Materialien. Auch Zuhause verbringt sie viel Zeit in der Küche. Kochen bedeutet für sie Entspannung, Genuss und Lebensfreude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert