Home / Kochen  / Welche Beilagen zum Grillen?

Welche Beilagen zum Grillen?

Welche Beilagen zum Grillen

Der Sommer steht vor der Tür und die Grillsaison beginnt. Die Familie und die Freunde sind motiviert und wollen gerne angrillen. Dann stellt sich natürlich die Frage nach den passenden Beilagen. Unbeachtet der Tatsache, ob bei dir Fleisch auf den Grill kommt oder ob du es eher vegetarisch hältst, Beilagen dürfen beim Grillen nicht fehlen. Die Variation ist groß – also warum nicht mal was Neues ausprobieren?

Neben diversen Soßen und Salaten sind auch Brote ein Klassiker beim Grillen. Ob kalte Beilagen oder auf dem Grill erwärmte – bei einer Auswahl ist immer für jede und für jeden etwas dabei.

Warme Beilagen

Brot eignet sich hervorragend zum Grillen

Brot eignet sich hervorragend zum Grillen

Für warme Beilagen eigenen sich verschiedene Brotsorten, die auf dem Grill schnell noch einmal erhitzt und knusprig gegrillt werden. Probiere doch einmal aus, Fladenbrot auf dem Grill zu backen oder altes Brot mit Olivenöl und Kräutern zu bestreichen und es auf dem Grill wieder knackig zu erhitzen. So hast du gleichzeitig dein altes Brot aufgebraucht und einen leckeren Snack für das Festhalten der Bratwurst oder für den Grillkäse erschaffen.

Gemüse Spieße als Beilage zum Grillen

Gemüse Spieße als Beilage zum Grillen

Außerdem kannst du auch warmes Gemüse auf den Grill legen. Fülle beispielsweise einfach einige Tomaten und etwas Fetakäse mit Kräutern oder Gewürzen in eine Alufolie und drücke sie oben zu wie eine Art Bonbon. Dieses Alupäckchen lege dann für einige Minuten auf den Grill. Wenn du beim Draufdrücken mit der Grillgabel nur noch wenig Widerstand spürst, dann ist das Päckchen fertig. Dasselbe kannst du natürlich auch mit anderem Gemüse wie z. B. Champignons machen. Eine andere Möglichkeit ist, mariniertes Gemüse auf Schaschlik-Spieße zu schieben und direkt auf das Grillrost zu legen, damit sich so das leckere Röstaroma direkt entfalten kann.

Warme Beilagen zum Grillen: 

Kalte Beilagen

Der Klassiker: Nudelsalat zum Grillen

Der Klassiker: Nudelsalat zum Grillen

Neben verschiedenen selbstgemachten Soßen wie beispielsweise einer Mayonnaise mit Tomatenstückchen oder ein Ketchup mit weniger Zucker, eine Guacamole oder ein Hummus, kannst du auch durch leckere Salatvariationen bei deinen Mitgrillenden punkten. Dafür ist es gar nicht immer nötig, extra noch einmal einkaufen zu gehen. Du schaust einfach, was du noch zu Hause hast und zauberst daraus eine vielleicht ganz neue Salatvariation. Der Klassiker Tomate Mozzarella mit Basilikum kommt immer gut an und ist leicht und schnell vorzubereiten. Salate auf der Basis von Couscous, Reis oder Nudeln mit eventuell einer süß-sauren Note sind auch sehr beliebt. Wenn du es gerne nussig magst, bietet sich ein Feldsalat mit verschiedenen Nüssen, roter Bete und Orangen an.

Kräuterbutter selber machen geht ganz einfach

Kräuterbutter selber machen geht ganz einfach

Ein weiterer Geheimtipp ist die selbstgemachte Kräuterbutter. Hast du Kräuter in deinem Garten oder auf deinem Balkon? Dann nutze sie doch für deinen Grillabend und kreiere deine hausgemachte Kräuterbutter mit eventuell auch einer Knoblauchnote dazu. Mit dem gegrillten Brot oder mit einem ungewürzten Steak ist sie ein wahrer Genuss. Deine Gäste werden dich für diese Kräuterbutter anhimmeln.

Salate zum Grillen: 

  • Tomaten Mozarella Salat
  • Grüner Salat
  • Couscous Salat
  • Reissalat
  • Nudelsalat
  • Feldsalat mit Nüssen und roter Beete

Grillsoßen: 

  • Selbstgemachte Kräuterbutter oder Knoblauchbutter
  • Selbstgemachte Mayonnaise
  • Selbstgemachtes Ketchup
  • Guacamole
  • Hummus
  • Bärlauchpesto

Getränke

Sommer Getränke für einen Grillabend

Sommer Getränke für einen Grillabend

Das klassische kalte Bier darf bei keiner Grillparty fehlen. Aber warum nicht auch einmal eine erfrischende hausgemachte Limonade? Du kannst ganz nach deinem Geschmack mit Kohlensäure versetztes Mineralwasser mit verschiedenen Früchten, Gurke oder Kräutern und einem Sirup einige Stunden vor dem Grillen vermischen und in einer schönen Karaffe durchziehen lassen. Mit einem Schöpflöffel auf dem Beistelltisch serviert wird sich so mancher Gast an dem nicht alkoholischen Getränk erfreuen. Natürlich ist diese Mischung auch mit einem Prosecco oder einem Sekt möglich. Dann gibst du eher Kräuter wie Minze oder Rosmarin dazu, damit du einen individuellen Hugo anbieten kannst.

Getränke zum Grillen: 

  • Bier
  • Hugo
  • Aperol
  • Selbstgemachte Limonade
  • Infused Water
  • Selbstgemachter Eistee
Tags:

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen