Home / Rezepte  / Quesadilla – Rezept, Zutaten, Zubereitung

Quesadilla – Rezept, Zutaten, Zubereitung

Quesadillas Rezept

Quesadillas kommen aus Mexiko. Dort gibt es sie aus Mais- oder Weizenfladen. Käse-Tortillas sind ideal, wenn du schnell etwas Leckeres zaubern willst oder einen Partysnack brauchst. Bei der Füllung der Quesadillas kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen, die Hauptzutat ist aber immer Käse. Wir liefern dir das Klassiker-Rezept mit Guacamole.

Tortillas aus Weizen findest du in fast jedem Supermarkt. Manchmal steht auch “Wrap” auf der Verpackung. Beide Sorten sind für Quesadilla geeignet. Die Mais-Tortillas gibt es eher in gut sortierten Supermärkten. Bei der Füllung beschränken wir uns auf wenige Zutaten. Du kannst sie immer um Mais, Paprika, (rote) Bohnen, Schinkenwürfel, Stücke vom gebratenen Hähnchen, Garnelen und anderes erweitern. Du brauchst nicht viel von diesen Zutaten. Eine kleine Dose Mais oder eine Paprika reichen für 4 Personen. Die Zutaten werden zwischen zwei Tortilla-Fladen gelegt. Die Guacamole dient als Dip.

Zutaten  (4 Personen)

Für die Quesadillas: 

  • 4 große ( ca. 25 cm Durchmesser) oder 6 kleine Tortillas (ca. 20 cm Durchmesser)
  • 2 – 3 Frühlingszwiebeln
  • ½ Bund glatte Petersilie oder Koriander
  • 1 – 2 kleine Chilischoten (nach Geschmack)
  • 300 Gramm geriebener Käse (Cheddar, mittelalter Gouda oder Edamer)

Für die Guacamole:

  • 2 reife Avocados
  • Saft einer Limette
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Tomate
  • 2 EL Naturjoghurt
  • ½ TL Salz
  • Pfeffer, Chilipulver
  • einige Korianderblätter

Zubereitung der Quesadillas und der Guacamole

Für die Füllung der Quesadillas reibst du den Käse grob. Von den Frühlingszwiebeln entfernst du Teile, nicht mehr schön aussehen. Alles Verschrumpelte und Gelbe kommt weg. Dann wäscht du die Frühlingszwiebeln und schneidest sie anschließend in dünne Ringe. Du kannst die grünen und weißen Teile der Frühlingszwiebeln verwenden. Die Chilischote schneidest du ebenfalls in sehr feine Scheibchen. Wenn du kein scharfes Essen magst, lässt du sie weg. Chili ist nicht nur im Mund scharf – es brennt auch in den Augen, wenn du dir mit den Händen daran fasst. Pass also auf, wo du deine Hände hast. Die Petersilie oder den Koriander wäschst du ab, schüttelst das Kraut trocken und hackst es grob. Hebe dir etwas für die Garnitur auf. Alle Zutaten vermischst du in einer Schüssel.

Guacamole zubereiten

Guacamole zubereiten

Für die Guacamole brauchst du reife Avocados. Avocados sind reif, wenn sie leicht nachgeben, wenn du auf sie drückst. Sind sie fest, kannst du sie nicht zu einer cremigen Masse vermischen, wie wir sie hier haben wollen. Du halbierst die Avocados, entfernst den Kern und löst das Fruchtfleisch aus der Schale. Ein Löffel ist dafür am besten geeignet. Entweder besitzt du eine Küchenmaschine, einen Stab- oder Standmixer und vermengst Avocado, Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, Limettensaft und Joghurt zu einer cremigen Masse. Oder du nutzt eine Gabel. Zerkleinere den Knoblauch mit einem Messer in sehr feine Stückchen und zerdrücke das Avocado-Fruchtfleisch mit der Gabel. Gib alle Zutaten in eine Schüssel und verrühre alles gut mit der Gabel. Würfle die Zwiebel und die Tomate sehr klein. Hebe dir ein paar Stücke als Garnitur auf. Rühre den Rest in die Avocado-Creme. Schmecke die Guacamole mit Salz und Pfeffer ab, gib sie in eine Schüssel und garniere sie mit den restlichen Zwiebelwürfeln, den Tomatenstückchen und Koriander- oder Petersilienblättern.

Quesadillas

Die fertigen Quesadillas achteln oder vierteln und auf einem Teller mit Guacamole anrichten

Breite die Hälfte der Tortillas aus. Verteile großzügig Käsecreme darauf und decke sie mit den übrigen Tortillas ab, wie bei einem Sandwich. Lege die Quesadilla ohne Zugabe von Fett nacheinander in eine heiße Pfanne. Brate sie von beiden Seiten etwa 2 – 3 Minuten an. Pass auf, dass sie nicht zu schwarz werden. Der Käse schmilzt und hält die Tortillas zusammen. Abschließend viertelst oder achtelst du die Quesadilla. Du kannst die Quesadilla auf einem großen Teller anrichten und den Guacamole-Dip in die Mitte stellen oder du servierst die Stückchen einzeln mit einem Klecks Guacamole auf dem Teller.

 

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen