Startseite » Ratgeber » Geräte » Wie viel Watt sollte ein Toaster haben?

Wie viel Watt sollte ein Toaster haben?

Sei es, weil der alte Toaster seinen Geist aufgegeben hat, nicht mehr zur neuen Küche passt, oder auch, weil man seine erste eigene Wohnung bezieht: Man kommt gerade nicht umhin, sich einen neuen oder den ersten eigenen Röster zuzulegen. Und wie es bei elektronischen Geräten so ist, ist auch der Energieumsatz ein Faktor, auf den viele beim Kauf genau achten. Entsprechend klären wir im Folgenden auf, wie viel Watt – auch elektrische Leistung genannt – ein Toaster idealerweise haben soll und darf.

Der Spar- und der Umweltaspekt

Grundsätzlich ist es erwünscht, dass auch Küchengeräte einen möglichst geringen Stromverbrauch aufweisen, vor allem die, die häufig genutzt werden. Das schont nämlich nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Bei Toastern ist es allerdings so, dass sie meist nur wenige Minuten am Tag in Betrieb sind. Das heißt, sie belasten die Umwelt bei weitem nicht so stark wie etwa Backöfen. Ebenso sieht es bei den Stromkosten aus, die bei einem täglichen Gebrauch von drei bis fünf Minuten gerade mal im ein- bis niedrigen zweistelligen Euro-Bereich pro Jahr liegen. Von daher kannst du dir auch ohne schlechtes Gewissen ein Gerät mit einer höheren Wattzahl zulegen.

Die Art des Toasters

Ein wichtiges Kriterium bei der Frage nach der nötigen elektrischen Leistung ist die Bauform des Toasters. Diese wirkt sich wie folgt aus:

  • Ein einfacher Toaster – auch bekannt als Zweischlitz-Toaster – braucht aufgrund seiner Kompaktheit weniger Energie als ein Mehrschlitztoaster, bei dem eine größere Fläche geheizt werden muss.
  • Dass ein Gerät mit langem Schlitz eine höhere Wattzahl als ein Standard-Toaster beansprucht, liegt daran, dass bei dieser Variante alle Heizstäbe auch nach außen heizen. Bei Toastern mit nebeneinander angeordneten Schlitzen hingegen geht zumindest die Wärme der zwischen zwei Schlitzen liegenden Heizdrähte nicht verloren, sondern wird ausschließlich zum Rösten genutzt.
  • Entsprechend kann man sagen, dass einfache Zweischlitz-Toaster zwischen 800 und 1.000 Watt haben sollten, während die Mehrschlitz- und Langschlitz-Versionen 200 Watt mehr benötigen, sprich: 1.000 bis 1.200 Watt.

Was noch zu beachten ist

Neben dem Spar- und dem Umweltaspekt gibt es noch eine dritte Variable, die entscheidend sein kann, nämlich die Zeit. Leistungsstärkere Toaster haben den Vorteil, dass sie schneller heiß werden und eine höhere Temperatur erreichen. Dadurch benötigen sie weniger Zeit für den Toastvorgang. Und wenn man bedenkt, dass für Morgenmuffel jede zusätzlich gewonnene Minute zählt, dürfte dies für viele ein zusätzliches Argument sein, sich für einen Toaster mit einer höheren Wattzahl zu entscheiden. Jetzt prüfen, welche OTTO Gutscheine für einen Toaster verfügbar sind.

Tags:
nv-author-image

Olivia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.