Home / Ratgeber  / Geräte  / Stromverbrauch: Alter Kühlschrank entsorgen oder behalten?

Stromverbrauch: Alter Kühlschrank entsorgen oder behalten?

Die in den Haushalten befindlichen Kühl- und Gefrier­schränke, sind fast für ein Fünftel des gesamten Jahresverbrauchs an Strom verantwortlich. Dies liegt vor allem daran, weil die Kühl- und Gefrierschränke das ganze Jahr, 24 Stunden am Tag an den Hausstrom angeschlossen sind. Ältere Elektrogeräte dieser Art haben einen relativ hohen Stromverbrauch. Der Stromverbrauch kann aber, bei alten und bei neuen Kühlschränken durch die richtige Handhabung positiv beeinflusst werden.

Auch Neugeräte können einen hohen Energieverbrauch haben

Da Kühlschränke eine lange Nutzungsdauer haben und nur ganz selten kaputt gehen, sind die Geräte in vielen Haushalten 10 Jahre oder älter. Ein Kühlschrank der älteren Generation hat einen Stromverbrauch, der etwa dreimal so hoch liegt, als bei einem Neugerät. Alleine aus Gründen des Energieverbrauchs sollte ein altes Gerät nach Möglichkeit gegen einen neuen Kühlschrank ausgetauscht werden. Die richtig guten Kühlschränke sind mit dem EU-Label A+++ ausgestattet. Dies bedeutet, dass sie wirklich effizient, strom­sparend und auch klimafreund­lich sind. Natürlich sind nicht alle Neugeräte ausgewiesene Stromsparer. Kühl- und Gefrierkombinationen mit großen Doppeltüren, sogenannte Side-by-Side Geräte, verlieren schon beim Öffnen einige Grad an Temperatur und müssen dementsprechend nachkühlen. Auch Geräte mit integrierten Wasser-, Eiswürfel- und Crushed-Ice-Spendern haben einen höheren Energieverbrauch als ein normaler Kühlschrank.

Es gibt viele Möglichkeiten den Energieverbrauch des Kühlschranks zu senken

Wer sich für den Kauf eines neuen Kühlschranks entscheidet, sollte auf jeden Fall die Größe beachten. Ein wuchtiger Side-By-Side Kühlschrank ist durch seine Größe für Singlehaushalte eher nicht geeignet, weil er doch nie komplett gefüllt wird. Auch zum Kühlen von Luft verbraucht ein Kühlschrank Energie. Selbstverständlich gibt es viele weitere Möglichkeiten, den Energieverbrauch zu senken. Dazu zählen unter anderem:

  • regelmäßiges Abtauen und Reinigen
  • überprüfen der Gummidichtungen
  • die Kühltemperatur sinnvoll wählen

Es gibt viele weitere Möglichkeiten, den Energieverbrauch zu senken. So sollten zum Beispiel keine warmen Speisen in den Kühlschrank gestellt werden. Wer Lebensmittel aus dem Kühlschrank holt, sollte so viel wie möglich auf einmal entnehmen. Durch das dauernde Öffnen der Tür muss der Kühlschrank nachkühlen.

Der richtige Standort des Kühlschranks kann auch Energie sparen

Die Motoren und Kühlrippen der Kühl- und Gefriergeräte liegen immer auf der Rückseite. Es ist daher von Vorteil, wenn das Elektrogerät nicht direkt an der Wand steht. Auch bei Einbaugeräten muss durch entsprechende Lüftungsgitter für ausreichend Umluft gesorgt werden. Der Energieverbrauch ist auch höher, wenn ein Kühlschrank neben einer Heizung, einer Spülmaschine oder neben einem Herd mit Backofen platziert ist. Die abstrahlende Wärme wird auf das Gehäuse des Kühlschranks übertragen.

 

Mehr zum Thema: 

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen