Home / Neuheiten  / Toaster kaufen: Das solltest du beachten

Toaster kaufen: Das solltest du beachten

toaster kaufen

Toaster sind praktisch und vielseitige Küchenhelfer. Sie toasten nicht nur das quadratische, labbrige Weißbrot aus dem Supermarkt, sondern auch Schwarzbrot Scheiben, wärmen altes Brot vom Vortag auf und machen es wieder weich und saftig oder eignen sich zum Toasten Waffeln und Brezeln. All das macht einen Toaster in einer gut ausgestatteten Küche unabdingbar. Doch auf was sollte man beim Kauf eines Toasters achten? Wir geben dir Tipps mit auf den Weg! 

Wie funktioniert ein Toaster? 

Das Prinzip eines Toasters ist immer dasselbe: Glühende Drähte, durch die Strom fließt. Beim sogenannten Pop-Up Toaster, bei dem die fertig gerösteten Brot- und Toastscheiben aus dem Körbchen rausspringen, wird der Korb durch einen Elektromagneten unten gehalten und ein thermisch-mechanisches Bimetall verändert die Einstellung des Bräunungsgrades. 

Welches Material: Toaster aus Edelstahl, Kunststoff oder Aluminium? 

Das Gehäuse eines Toasters ist entweder aus Kunststoff, Aluminium oder Edelstahl, wobei heutzutage die Materialien meist miteinander kombiniert werden. Aus welchem Material der Toaster gemacht ist, sagt nichts über seine eigentliche Leistung aus. Allerdings sind Toaster aus Edelstahl weitaus langlebiger und robuster als Geräte aus Kunststoff oder Aluminium  – das spiegelt sich auch im Preis eines Toasters wider.

Welche Funktionen braucht ein Toaster? 

Die Frage, welche Funktionen ein Toaster benötigt, hängt von deinen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Möchtest du einfach nur ab und an eine Scheibe Toast rösten, reicht ein Toaster in seiner Basisversion mit einem einzigen Einschaltknopf. Viele Toaster besitzen darüber hinaus einen Regler, mit dem du die Bräunungsstufe einstellen kannst. Weitaus fortschrittlicher sind hingegen Toaster mit einer Auftau- und Aufbackfunktion. 

Toaster mit Auftau- und Aufbackfunktion 

Mit der Auftaufunktion eines Toasters kannst du tiefgefrorene Brotscheiben langsam und schonend auftauen. Das ist vor allem für Single-Haushalte praktisch, so kannst du dein Lieblingsbrot Scheibenweise einfrieren und bei Bedarf ganz einfach und unkompliziert auftauen. Ganze Brotlaibe lassen sich mit dem Toaster allerdings nicht auftauen, dazu benötigst du schon eine Mikrowelle. Ebenfalls praktisch, aber kein Muss ist die Aufbackfunktion eines Toasters. Mit ihr kannst du älteres, hart gewordenes Brot ganz einfach noch einmal aufwärmen und somit frisch aufbacken. So wird Brot vom Vortag wieder saftig und schmackhaft. 

Toaster mit Brötchenaufsatz

Die meisten Toaster besitzen einen Brötchenaufsatz. Diesen kannst du auf den Toaster setzen und somit nicht nur Brotscheiben, sondern auch ganze Brötchen auftauen oder rösten. Wer will, kann darauf beim Sonntagsbrunch auch frische Croissants warm halten – ebenfalls praktisch, vor allem für alle jene, die gerne ausgiebig und lange frühstücken. 

Wie viel muss ich für einen guten Toaster ausgeben? 

Toaster zählen  zu den günstigsten Elektrogeräte in der Küche. Bereits ab 10 Euro bekommst du einen funktionierenden Toaster. Für hochwertige Versionen aus Edelstahl musst du mit mindestens 20 Euro rechnen und für Geräte mit vier Schlitzen mit einem Preis von mindestens 40 Euro. Natürlich gibt es auch weitaus teurer Modelle wie Designer-Toaster im Retro-Stil. Das Aussehen und der Preis sagen allerdings nichts über die Funktionsweise aus und ein einfaches Modell bringt deinen Toast genauso zum Bräunen wie ein teures. 

Wie viel Strom verbraucht ein Toaster? 

Ein durchschnittlicher Toaster verbraucht pro Toastvorgang maximal 800 Watt. Dabei ist es egal, ob eine Scheibe Toast, zwei Scheiben oder gar kein Toast vorhanden ist – der Vorgang bleibt immer derselbe. Wenn du einen Toaster hast, bei dem du den Bräunungsgrad und die Zeit einstellen kannst, kannst du die Leistung natürlich variieren. Im Durchschnitt verbraucht der Toaster aber gleichviel Energie

Toaster einfach und schnell reinigen

Ein Toaster zu reinigen, kann mitunter ziemlich knifflig sein, vor allem das Innere ist schwer zu erreichen und sollte behutsam gereinigt werden. Am besten ist, du säuberst deinen Toaster vorsichtig mit einem Pinsel und leerst den Toaster kopfüber in einem Mülleimer oder deinem Waschbecken aus. Vor Wasser solltest du dein Gerät jedenfalls fernhalten. Um den Reinigungsprozess zu erleichtern sind viele Toaster mit einer Krümel-Schubalde ausgestattet. Diese kann einfach herausgezogen werden und hilft so, Brösel und Krümel einfach zu entsorgen.

Fazit: Toaster kaufen – Das muss ein Toaster können

Für das einfache toasten und rösten von Brotscheiben reicht ein normaler Toaster um 10-20 Euro. Der Bequemlichkeit halber raten wir dir zum Kauf eines Toaster mit Krümel-Schublade, das erleichtert dir die Reinigung ungemein. Und solltest du gerne und viel frühstücken, raten wir dir zu einem Gerät mit Brötchenaufsatz und Aufback- bzw. Auftaufunktion. 

 

Brot richtig aufbewahren: Tüte, Brotkasten oder Kühlschrank?

 

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen