Home / Kochen  / Auf welcher Schiene im Ofen backe ich Kuchen?

Auf welcher Schiene im Ofen backe ich Kuchen?

Kuchen unterscheiden sich in Zusammensetzung, Konsistenz und natürlich der gewünschten Bräune. Doch auf welcher Schiene solltest du den Kuchen in den Ofen schieben, um ein perfektes Ergebnis zu erhalten? So klappt es.

Ein gewöhnlicher Rührkuchen oder Obstkuchen ist nicht sonderlich anspruchsvoll in der Zubereitung und benötigt meist einfach nur 175 Grad Hitze und etwas Zeit zum Gehen und Garen. Aber immer wieder passiert es dabei, dass der Boden zu locker oder der Kuchen nicht komplett durchgebacken ist trotz Holzstäbchen-Test. Auf der richtigen Schiene kannst du dies verhindern.

Einfach backen mit Umluft auf mittlerer Schiene

Kuchen auf mittlerer Schiene backen

Normaler Rührkuchen auf mittlerer Schiene backen

Die mittlere Schiene ist für die meisten Kuchen eine gute Wahl, die höher als ein Blechkuchen sind. Wo du die mittlere Schiene findest in einem Ofen, der keine 3 oder 5 Schienen hat, verraten wir dir hier. Backst du mit Umluft, wird der Kuchen auf einem Gitter genau mittig perfekt von allen Seiten von Hitze durchdrungen. Es entstehen keine festen Krusten und der Boden bleibt locker.

Untere Schiene für Kuchen mit viel Belag

Auf welcher Schiene Kuchen mit Belag

Kuchen mit viel Belag besser auf der untersten Schiene im Backofen backen

Einige Kuchen benötigen einen etwas festeren Boden. Je knuspriger, desto besser. Das ist ideal, wenn sich der Kuchen in der Höhe türmt und ohnehin mehr Raum im Backofen benötigt. Dazu schiebst du den Kuchen auf die unterste Schiene und arbeitest mit Ober- und Unterhitze. Andersrum funktioniert diese Methode natürlich auch für alle Gerichte, die von oben knusprig werden sollen. Sie werden so hoch wie möglich eingeschoben und durch die Oberhitze vor allem auf dem Belag knackig.

Achtung: Dein Kuchen braucht Platz!

Hefe und Backpulver lassen den Kuchen gehen: Deshalb immer auf genügend Platz nach oben achten

Hefe und Backpulver lassen den Kuchen gehen: Deshalb immer auf genügend Platz nach oben achten

Viele Hobbybäcker vergessen beim Einschieben des Kuchens in den Ofen, dass Hefe und Backpulver den Teig beim Erhitzen aufgehen lassen. Die Oberfläche steigt deutlich, je nachdem wie viel Hefe, Backpulver und Triebmittel verwendet wurden. Bei kleinem Gebäck kannst du dabei sogar zusehen. Über dem Kuchen und Gebäck selbst sollten sich also idealerweise genug Raum und keinerlei Bleche und Gitter befinden.

Durch das Aufgehen des Teiges wird aus einem mittig eingeschobenen Kuchen schnell ein Kuchen, der in den oberen Teil des Ofens wächst und dadurch mehr Oberhitze abbekommt. Hohe Kuchen sollten daher schon um Belag und Deko vor dem Verbrennen zu schonen auf den unteren Schienen eingeschoben werden.

 

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen