Startseite » Kochen » Tintenfisch grillen – so geht’s

Tintenfisch grillen – so geht’s

  • Kochen
Tintenfisch grillen

Tintenfische gehören zu den Meeresfrüchten und kommen häufig in der mediterranen Küche auf den Tisch. Die Bezeichnung fasst unterschiedliche Kraken zusammen, die zur gleichen Familie gehören. Für das Grillen eignen sich speziell die Tintenfischtuben, welche vom Kalmar und Sepia stammen. Dabei handelt es sich um den Rumpf ohne die angegliederten Fangarme. Aus diesem Körperteil werden die bekannten Tintenfischringe hergestellt, die sich auch auf dem Grill zubereiten lassen.

Tintenfische für den Grill vorbereiten

Tintenfisch richtig vorbereiten und putzen

Tintenfisch richtig vorbereiten und putzen

Wenn du frischen Tintenfisch verwendest, musst du ihn vorher gründlich putzen. Dafür den Rumpf des Tintenfisches ein wenig aufschneiden und alle Innereien herausnehmen. Danach den Körper gründlich mit viel Wasser ausspülen. Im Anschluss den Schnabel durch das Herausdrücken aus den Tentakeln entfernen. Als nächstes die Tube an den Seiten mehrmals einschneiden, sodass sie sich flach auf dem Rost auflegen lässt. Dann entweder direkt einölen und grillen oder den Tintenfisch vorher marinieren.

Tipp: Alternativ kannst du auch tiefgefrorene Tintenfische benutzen, die schon küchenfertig vorbereitet sind. So lässt sich das Putzen ersparen. Vor dem Grillen im Kühlschrank oder im warmen Wasserbad auftauen lassen und danach trockentupfen.

Vorgehensweise beim Grillen

Tintenfisch richtig grillen

Tintenfisch nicht zu lange grillen, sonst wird er zäh

Das Fleisch von Tintenfischen ist fest und elastisch, auf dem Grill werden sie extrem schnell gar. Deshalb die Tuben von beiden Seiten nur 1 bis 2 Minuten bei großer Hitze grillen, danach etwa 4 bis 6 Minuten bei sehr niedriger Temperaturen ziehen lassen. Falls die Kraken zu lange auf dem Grill schmoren, schmecken sie sehr zäh. Deshalb nach dem Vorbereiten nur kurz erhitzen und danach sofort essen. Wenn der Grillrost zu große Abstände für kleine Tintenfischringe hat, lassen sie sich auch in einer Grillpfanne braten, die vorher mit Öl eingestrichen wurde. Große Exemplare verlieren im Verlauf der Zeit an Elastizität. Damit der Tintenfisch auf dem Grill weich bleibt, entweder mit dem Fleischklopfer bearbeiten oder im Vorfeld bei niedrigen Temperaturwerten einige Minuten vorkochen.

Marinade für Tintenfische

Marinade für gegrillten Tintenfisch

Am besten eignet sich eine Marinade aus Knoblauch, Olivenöl, Zitrone und mediterranen Kräuter für Tintenfisch

Zu gegrillten Tintenfischen passen am besten Kräuter und Gewürze aus dem Mittelmeerraum, die seine individuelle Geschmacksnote perfekt unterstreichen.

Als Grundlage dienen Pfeffer und Salz. Für die Marinade eignen sich die folgenden Zutaten:

  • Knoblauchzehen
  • Oregano, Rosmarin und Thymian
  • Olivenöl und Zitrone
  • Frische Petersilie oder Salbei

Aus den Zutaten eine Marinade nach Geschmack mischen und den Tintenfisch vor dem Grillen eine halbe Stunde in der Mischung ziehen lassen.

nv-author-image

Olivia

Olivia ist Küchenfinder Redakteurin der ersten Stunde und hat ein Auge für die neuesten Einrichtungstrends, Geräte und Materialien. Auch Zuhause verbringt sie viel Zeit in der Küche. Kochen bedeutet für sie Entspannung, Genuss und Lebensfreude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.