Home / Kochen  / Anleitung: Lauch richtig putzen und schneiden

Anleitung: Lauch richtig putzen und schneiden

Lauch oder Porree ist ein vielseitiges, ganzjähriges Gemüse. Die Lauchstangen sind am Wurzelende hell gefärbt und enden in einem Busch dunkelgrüner Blätter. Mit seinem milden zwiebelartigen Geschmack verfeinert der Lauch Salate, Suppen, Kartoffeln und Fleischgerichte. Als dekorative Ringe oder fein gehackt verleihen die Stängel und Blätter der Lauchstange den Rezepten das gewisse Etwas. Lauch ist ein gesundes Multitalent, das sehr einfach zubereitet wird.

Lauch putzen – so einfach geht’s

1. Lauch einschneiden: Zwischen den grünen Blättern des Lauchs sammeln sich Sand und Erde. Daher schneidet man den Stängel längs ein, bis kurz vor das Ende des Schafts.
2. Lauch waschen: Den Lauch unter fließendem Wasser gut abspülen. Die Blätter mit den Fingern auseinanderspreizen.
3. Wurzel mit ihren langen Fäden abschneiden: Das Abschneiden der Wurzel nach dem Waschen verhindert ein Auseinanderfallen der Blätter.
4. Die grünen Spitzen abschneiden. Dabei sieben bis acht Zentimeter der langen Blattspitzen entfernen.

Lauch schneiden – Ringe oder fein gehackt

Besonders dekorativ sind die Lauchringe in Suppen und Quiches. Für ganze, geschlossene Lauchringe wird der Stängel nicht eingeschnitten und der Lauch zunächst nur grob geputzt. Dafür werden die geschnittenen Ringe in einem Sieb unter fließendem Wasser kurz und gründlich durchgespült.

Lauch putzen und schneiden

Lauch putzen und schneiden

Power-Gemüse mit wenig Kalorien und vielen Vitamine

Der Lauch strotzt nur so vor gesunden Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen. Neben einem hohen Gehalt an Ballaststoffen, allen voran dem Inulin, stecken im Lauch viel Vitamin C, B-Vitamine, Folsäure und Betacarotin. Auch Mineralstoffe wie Eisen, Kalium, Kalzium und Magnesium sind reichlich enthalten. Als Zwiebelgewächs enthält der Lauch Allicin, das antibakterielle und antioxidative Eigenschaften hat. Bereits im alten Ägypten und in Rom war der Porree als Kraft-Gemüse beliebt. Beim Bau der Pyramiden und bei Kaiser Nero soll er auf dem Speiseplan gestanden haben.

Rezepte mit Lauch

Mit seinem Aroma ähnelt der Lauch einer Mischung aus Zwiebeln und Knoblauch. Bekannt ist Porree oder Lauch vor allem als Suppengemüse und verfeinert traditionell Eintöpfe und Suppen. Zusammen mit Sellerie, Möhren und der Petersilienwurzel ist er als Suppengrün bekannt. Doch ist Lauch viel mehr als eine würziges, gesundes und kalorienarmes Gemüse. Porree schmeckt nicht nur in Quiches, Salaten, sondern ist auch solo eine schmackhafte Beilage zu Fisch oder Fleisch. Beim Überbacken von Aufläufen macht der gesunde Lauch ebenfalls eine gute Figur.

Kartoffel Lauch Suppe

Kartoffel Lauch Suppe

Lagerung von Lauch oder Porree

Lauch ist ein winterhartes Gemüse, das ganzjährig angeboten wird. Der Winterlauch schmeckt etwas milder, der Sommerlauch ist etwas schlanker. Im Kühlschrank hält sich der Porree etwa fünf Tage, wenn zuvor das äußerste Blatt und die dunkelgrünen Blattenden entfernt werden. Allerdings verströmt er durch seine schwefelhaltigen Verbindungen wie auch Zwiebeln und Knoblauch einen intensiven Duft. Vor dem Tiefgefrieren sollte der Porree blanchiert werden.

Übrigens…

Lauch und Porree (Allium porrum) sind ein und dasselbe Gemüse, das in unterschiedlichen Regionen verschiedene Bezeichnungen hat. Nicht zu verwechseln sind Lauch bzw. Porree jedoch mit den Lauchzwiebeln, auch Frühlingszwiebeln genannt (Allium fistulosum). Die dünneren, dem Lauch sehr ähnlichen Frühlingszwiebeln gehören ebenfalls zur Familie der Zwiebelgewächse (Allioideae). Allerdings bilden sie an der Wurzel eine zwiebelähnliche Verdickung, der dickstängelige Lauch nicht.

Schnitttechniken mit dem Küchenmesser: So schneidest du wie ein Profi

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen