Home / Kochen  / Weiches Ei: Wie lange muss es kochen?

Weiches Ei: Wie lange muss es kochen?

Weiches Ei: Wie lange muss es kochen?

Ein gutes und reichhaltiges Frühstück ist für viele der perfekte Start in den Tag. Zu einem guten Frühstück zählt unter anderem ein Kaffee, Saft, Brötchen, Butter, Marmelade und ein Frühstücksei. Damit das Frühstücksei genau nach Geschmack gelingt, spielt die Kochzeit eine besonders wichtige Rolle. Wie lange muss ein Ei eigentlich kochen, bis der Dotter schön weich ist?

Durch das Abschrecken garen Frühstückseier nicht nach

Flüssig, weich oder wachsweich. Die Kochzeit entscheidet über die Konsistenz des Dotters bei der Zubereitung des Frühstückseis. Wer seine Eier für das Frühstück total “Old School” in einem Topf mit heißem Wasser zubereitet, muss einiges beachten. Das Wasser für die Eier wird auf dem Herd zum Kochen gebracht. Die Eier werden am besten mit einem Esslöffel sanft in das siedende Wasser gelegt. Nach etwa 4 Minuten ist das Eiweiß fest und der Dotter des Frühstückseies ist flüssig, aber schon warm. Etwa 1 Minute später ist auch das Eigelb des Eies schon fester. Ein wachsweiches Frühstücksei hat nach etwa 7 Minuten die ideale Festigkeit. Damit die Eier nach dem Kochen nicht nachgaren, sollten sie mit kaltem Wasser abgeschreckt werden.

Ein Eierkocher funktioniert so ähnlich wie ein Dampfgarer

In einem Eierkocher gelingen die Frühstückseier immer

In einem Eierkocher gelingen die Frühstückseier immer

Wer es mit dem Kochen nach Zeit nicht so hat, kann sich für seine Frühstückseier einen Eierkocher zulegen. Auch mit diesem Gerät werden die Dotter der Eier nach Wunsch flüssig, weich oder wachsweich. Der Unterschied zum normalen Kochen ist, dass die Frühstückseier im heißen Wasserdampf gegart werden. Das Prinzip ist so ähnlich wie bei einem Dampfgarer. Allerdings verdampft bei einem Eierkocher das eingefüllte Wasser vollständig. Sobald kein Wasser mehr im Eierkocher ist, ertönt ein Signalton. Das Frühstücksei sollte jetzt die gewünschte Konsistenz haben. Bis ein Ei weich gekocht ist, dauert in einem Wasserkocher etwa 10 Minuten.

Auch im Backofen werden Frühstückseier wachsweich

Eine ganz besondere Methode zur Zubereitung für das Frühstücksei bietet der Backofen.

Eine ganz besondere Methode zur Zubereitung für das Frühstücksei bietet der Backofen.

Eine ganz besondere Methode zur Zubereitung für das Frühstücksei bietet der Backofen. Eier aus dem Ofen sind von Vorteil, wenn du viele Eier für einen Brunch oder ein Frühstück mit mehreren Personen benötigst. Der Backofen wird zum Garen der Eier auf 200 °C vorgeheizt. Damit die Eier nicht vom Blech rollen, werden sie in ein Muffinblech gelegt und auf mittlerer Schiene etwa 9 Minuten weich gegart.

Tags:

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen