Home / Idee  / Kühlschrank kaufen: So findest du den Kühlschrank, der zu dir passt

Kühlschrank kaufen: So findest du den Kühlschrank, der zu dir passt

Bauknecht Kühlschrank Frische Center (Side by Side), Foto: Bauknecht

Der Kühlschrank ist ein Gerät, auf das man in der Küche nicht verzichten will – und das nicht nur in der heißen Jahreszeit. Das weiß jeder, der schon einmal kurze Zeit ohne Kühlschrank gelebt oder gewohnt hat. Bei der großen Auswahl an Marken und Herstellern ist es oft schwierig, beim Kauf eines neuen Kühlschranks den Überblick zu behalten. Wir verraten dir darum hier, worauf du beim Kauf achten solltest und wie du den richtigen Kühlschrank für deine Küche findest .

 

Größe

Großer Side-by-Side Kühlschrank. Foto: Neff

Großer Side-by-Side Kühlschrank; Foto: Neff

Ein zu großer Kühlschrank verbraucht nicht nur unnötig viel Energie, er nimmt auch Platz weg, den du sinnvoller nutzen könntest. Die Größe des Kühlschranks hängt davon ab, wie viele Personen im Haushalt leben. Für Singles reicht ein Fassungsvermögen von 100 l, für Paare sind meist 140 l ausreichend. Grundsätzlich kann man für jede weitere Person im Haushalt ca. 50 l dazurechnen. Für eine Familie mit zwei Kindern wäre also ein Kühlschrank mit ca. 240 l optimal. Wenn du aber öfters große Feste feierst und für viele Gäste kochst, brauchst du dementsprechend mehr Platz – vielleicht ist dann ein Kühlschrank mit bis zu 300 l Fassungsvermögen der richtige für dich.

Energieeffizienz 

Energielabel; Foto: Miele

Kühlschränke zählen zu den Küchengeräten, die kontinuierlich Energie verbrauchen. Je größer der Kühlschrank, desto größer der Energieverbrauch. Deshalb ist es wichtig, beim Kauf auf das Energielabel zu achten, das Auskunft über den Energieverbrauch des Gerätes gibt. Am energiesparendsten sind die Geräte der Klasse A+++. Grundsätzlich empfehlen wir dir einen Kühlschrank zu kaufen, der mindestens ein Plus in der Typenbezeichnung hat. Pro weiterem Plus kannst du mit etwa 25 % mehr Stromersparnis rechnen. Energiesparende Geräte sind dafür bei der Anschaffung teurer, rechnen sich aber durchschnittlich schon nach 6-8 Jahren.

Bonus: Je energiesparender dein Kühlschrank ist, desto mehr schonst du die Umwelt!

Gefrierfach, Gefrierschrank oder Gefriertruhe?

Gefriertruhe und großer Kühlschrank; Foto: Bauknecht Hausgeräte GmbH

Mit Gefrierfach braucht ein Kühlschrank ca. 30 % mehr Energie, deshalb ist es wichtig, gut abzuschätzen, wie viel Gefrierkapazität benötigt wird. Wenn du große Vorräte gekühlt lagern willst, ist eine Gefriertruhe sinnvoller als ein Gefrierfach im Kühlschrank oder ein Gefrierschrank. Eine Gefriertruhe verbraucht nämlich wesentlich weniger Energie als ein Gefrierschrank. Für die Tiefkühlpizza, das Vanilleeis und die Kräuter vom letzten Sommer reicht aber auch ein kleines Gefrierfach mit 50 – 80 l. Benötigst du doch ein bisschen mehr Platz, lässt sich ein Gefrierschrank mit 100 – 140 l bestens mit dem Kühlschrank deiner Wahl kombinieren.

Spezielle Funktionen: Null-Grad-Zone, No-Frost-System, Superkühlfunktion

Freistehender Kühlschrank (Kühl-Gefrier-Kombination) mit NoFrost und VitaFresh Pro. Foto: Bosch

Freistehender Kühlschrank (Kühl-Gefrier-Kombination) mit NoFrost und VitaFresh Pro. Foto: Bosch

Bei Kühlschränken mit No-Frost-System verhindert ein spezielles Umluft-System, dass sich Eis an den Innenwänden des Kühlschranks bildet. Zwar benötigt der Umluftventilator zusätzlichen Strom, der Energieverbrauch beim Betrieb eines vereisten Kühlschranks ist aber im Vergleich viel höher.

Die Null-Grad-Zone, die je nach Hersteller “BioFresh”, “Vitafresh” oder ähnlich heißt, sind ein oder zwei Fächer im Kühlschrank mit einer Temperatur von Null Grad. Wenn die Null-Grad-Zone in zwei Fächer unterteilt ist, gibt es meistens ein “feuchtes” und ein “trockenes” Fach. In der “feuchten” Zone hält sich frisches Obst und Gemüse bis zu drei Tage oder sogar länger. Das “trockene” Fach ist optimal für Milchprodukte, Fleisch und Fisch. Ein Temperaturzonen-Kühlschrank ist dafür meist etwas teuer, als Kühlschränke ohne diese Funktion.

Für besonders spontane Partys gibt es bei manchen Kühlschränken eine zusätzliche Superkühlfunktion. Damit können sogar größere Mengen an noch warmen Speisen und Getränken besonders schnell abgekühlt werden. Diese Funktion benötigt aber meistens viel Energie und sollte darum auch nur sparsam verwendet werden.

Fazit: So findest du den richtigen Kühlschrank

Am wichtigsten beim Kauf eines Kühlschranks sind die richtige Größe und die Energieeffizienz. Wenn du beides passend auswählst, sparst du auf lange Sicht. Welche Funktionen ein neuer Kühlschrank besitzen muss, hängt von deinen Koch- und Aufbewahrungsgewohnheiten und von deinem Komfortanspruch ab.

 

Titelbild: Bauknecht

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
NO COMMENTS

POST A COMMENT