Home / Kochen  / Nicht zäh: Wie bekomme ich die Schnitzel zart?

Nicht zäh: Wie bekomme ich die Schnitzel zart?

schnitzel zubereitung

Ein perfektes Schnitzel ist nicht nur schön knusprig, sondern auch zart. Genau hier scheitern jedoch viele Schnitzelfreunde, wenn sie sich selbst als Koch versuchen. Damit das Fleisch am Ende nicht zäh aus der Pfanne kommt, solltest du auf ein paar Dinge achten. Beim perfekten Schnitzel kommt es sowohl auf die richtige Vorbereitung als auch auf das Braten an. Bei beiden können Fehler dazu führen, dass das Fleisch am Ende eine Enttäuschung wird.

Das Schnitzel richtig vorbereiten

Das klassische Wiener Schnitzel wird aus Kalb hergestellt. Alternativ sind aber auch Schwein und Geflügel durchaus verbreitete Schnitzelvarianten. Unabhängig vom Fleisch ist es am Anfang notwendig, dass das Schnitzel zunächst einmal flach geklopft wird. Ein Wiener Schnitzel ist beispielsweise um die 4 bis 5 Millimeter dick. Entsprechend muss das Fleisch in vielen Fällen durchaus kräftig geklopft werden.

Wichtig ist dabei, dass du einen möglichst flachen Gegenstand zum Klopfen nutzt. Ein flacher Fleischklopfer oder eine Bratpfanne sind gute Optionen, um die gewünschte Dicke zu erreichen. Nicht empfehlenswert ist dagegen ein geriffelter oder kantiger Gegenstand. Dieser zerstört beim Klopfen die Fleischfasern, was wiederum zu zähen und trocknen Schnitzeln führt. Im Falle von Geflügel kann es sich zudem lohnen, das Schnitzel vor dem Klopfen mit etwas Öl einzureiben, was ebenfalls dabei hilft, die Fleischfasern intakt zu halten.

Die perfekte Brattemperatur für Schnitzel

Gebraten wird das Schnitzel anschließend in Butterschmalz oder in einem Öl wie beispielsweise Raps- oder Sonnenblumenöl. Für zarte Schnitzel ist es wichtig, dass sowohl die Temperatur als auch die Garzeit stimmt. Idealerweise sollte das Fett eine Temperatur haben, bei der das Schnitzel leicht bruzzelt. Diese liegt bei rund 170 Grad.

Ist die Temperatur erreicht, sollte das Fleisch anschließend leicht im Fett schwimmen. Es ist also keine gute Idee, mit dem Butterschmalz oder dem Öl zu geizen. Die Bratdauer hängt von der Dicke ab. Ein dünnes Wiener Schnitzel ist perfekt, wenn es von beiden Seiten jeweils zwei Minuten gebraten wurde. Sind die Schnitzel etwas dicker, kann es die eine oder andere Minute länger dauern. Wichtig ist zudem, dass es in der Pfanne auch nur einmal gewendet wird, bis eine Kerntemperatur von rund 70 Grad erreicht ist.

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen