Home / Idee  / Silberbesteck reinigen – Angelaufenes Silberbesteck putzen

Silberbesteck reinigen – Angelaufenes Silberbesteck putzen

Tafelsilber oxidiert mit der Zeit, was zu unschönen Verfärbungen und Ablagerungen führen kann. Angelaufenes Silberbesteck wieder blank und schön hinzubekommen ist jedoch gar nicht so schwer und kann auch mit ein paar einfachen Hausmitteln gut bewerkstelligt werden. Chemische Mittel sind nicht unbedingt erforderlich, um das alte Silberbesteck wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Stumpf, matt und schwarz aussehendes Silberbesteck wieder auf Hochglanz polieren

Das Reinigen von Silberbesteck ist nicht aufwendig und erfordert keinen hohen Kraftaufwand. Sobald Silberbesteck über einen längeren Zeitraum nicht benutzt wird, bilden sich durch den Kontakt mit dem Sauerstoff in der Luft meist schwarze Verfärbungen. Das bedeutet keinerlei Wertverlust und das Silberbesteck muss nicht aufwendig chemisch gereinigt oder zum Juwelier gebracht werden, um wieder in neuem Glanz zu erstrahlen. Manchmal verfärbt sich Silberbesteck auch nach dem Genuss bestimmter Speisen, beispielsweise Eidotter, welcher Schwefel enthält. Der Schwefelwasserstoff geht eine chemische Verbindung mit den Silberionen ein, was ebenfalls zu unschönen Belägen am Silberbesteck führen kann. Es handelt sich also immer um chemische Reaktionen, welche dazu führen das Silbersulfid entsteht und diese Substanz ist für die schleierhaften und schwarzen Verfärbungen von Tafelsilber verantwortlich. Indem der chemische Prozess einfach umgekehrt wird, können diese Silberflecken auch einfach wieder verschwinden.

Hausmittel zur hoch intensiven Reinigung von Silberbesteck

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, damit schwarz verfärbtes Silberbesteck wieder schön aussieht. Ein chemisches Silberbad besteht aus Substanzen, welche den oxidativen Prozess am Silber stoppen und zum Teil auch rückgängig machen. Auch speziell imprägnierte Reinigungstücher sind im Handel erhältlich. Aus Umweltschutzgründen wird jedoch vom Gebrauch chemischer Mittel zur Reinigung von Silberbesteck abgeraten. Wer kein weiteres Geld ausgeben möchte, kann auch mit einfachen Hausmitteln den gleichen Effekt erzielen. Zunächst sollte ein Gefäß bereitgestellt werden, in welches das zu reinigende Silbergut, also beispielsweise Silberbesteck, ganz hineinpasst. Dies können eine große Schüssel, ein Topf oder auch eine Auflaufform sein. Außerdem wird ganz normales Leitungswasser, Speisesalz und ein Stück Alufolie benötigt. Alleine diese wenigen und völlig unschädlichen, umweltfreundlichen Komponenten genügen schon, um altes Silberbesteck wieder völlig neu und unversehrt aussehen zu lassen.

Der Ablauf der Prozedur zur Reinigung von angelaufenem Silberbesteck

Es sollte natürlich ausreichend Zeit eingeplant werden, um beispielsweise einen ganzen Kasten mit Silberbesteck aus vielen einzelnen Teilen Messer, Gabel oder Löffel zufriedenstellend zu reinigen. Zunächst wird der bereitgestellte Topf mit ausreichend Wasser gefüllt und auf der Herdplatte erhitzt. Es sollte dabei eine Temperatur von mindestens 60 °C erreicht werden. Ein Wasserthermometer ist dabei hilfreich, die Erfahrung hat aber gezeigt, dass es auch nicht schadet, falls der Siedepunkt annähernd erreicht wird. Nachdem das Wasser nun also heiß genug ist, wird das Kochsalz hinzugefügt. Pro Liter Wasser genügen etwa 5 Esslöffel Salz. Zu viel Salz bringt keine besseren Ergebnisse. Sodann wird auf dem Boden des Gefäßes ein Stück Alufolie großzügig platziert. Dann ist es nur noch erforderlich, das angelaufene Silberbesteck in den Topf direkt auf die Alufolie zu legen. Nun heißt es abwarten und etwas Geduld mitbringen, damit das Silber sich quasi von selbst reinigt.

Silberbesteck effektiv reinigen und optimal einlagern

Durch die einzelnen Komponenten wird im Topf ein chemischer Prozess in Gang gesetzt. Zwischen den Elementen Aluminium in der Alufolie und Silber im Silberbesteck entsteht nun durch das im Wasser gelöste Salz, Natriumchlorid, eine geringe elektrische Spannung. Dadurch wird das Silbersulfid, welches sich als unschöne Schicht auf das Silberbesteck gelegt hat, chemisch wieder aufgespalten. Dieser Prozess kann beobachtet werden, das Silber wird zunehmend blanker während die hinzugefügte Alufolie immer dunkler und schwarzer wird. Es kann auch durch den sich bildenden Schwefelwasserstoff ein fauliger Geruch wahrgenommen werden. Nach diesem Spezialbad sieht das Silber bereits aus wie neu, sollte das noch nicht der Fall sein, so kann die Prozedur auch nochmals wiederholt werden. Ebenfalls bewährte Hausmittel zur Reinigung von Silberbesteck sind Zahnpasta oder Backpulver. Beide haben jedoch schleifende Eigenschaften und könnten daher zu Kratzern im Silberbesteck führen. Nach jeder Benutzung sollte Silberbesteck in ein Samttuch eingewickelt und luftdicht in einem Plastikbeutel verschlossen werden, denn so werden unschöne Verfärbungen am besten vermieden.

 

Essen und Psyche: Wie das Besteck den Geschmack beeinflusst

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen