Startseite » Neuheiten » Weiße oder braune Champignons: Was ist der Unterschied?

Weiße oder braune Champignons: Was ist der Unterschied?

Weiße und braune Champignon

Es ist nicht zu leugnen, die Deutschen lieben Champignons! Fast in jedem Supermarkt warten die vielseitigen Pilzchen auf ihren Einsatz in Salaten, Soßen, Suppen oder auf Spießen. Nur eine Frage bleibt: Nehme ich die Weißen oder die Braunen? Hier erfährst du, welchen Unterschied es zwischen weißen Champignons und braunen Champignons gibt!

Sind weiße Champignons und braune Champignons gleich?

Trotz ihrer unterschiedlichen Farbe gehören weiße Champignons und braune Champignons eigentlich zur selben Pilzart (Agaricus bisporus). Im Supermarkt sind die braunen Champignons seltener zu finden und kosten mehr.

Etwas verrückt, wenn man bedenkt, dass bis ins Jahr 1926 Champignons immer braun waren. Erst als ein US-amerikanischer Pilzzüchter eines Tages überraschend ein Grüppchen weiße Champignons in seinem Beet voller brauner Pilze fand, wandelte sich dies. Der Pilzzüchter klonte die weiß mutierten Champignons und brachte sie als neue Sorte in den Verkauf. Da sich die weißen Champignons leichter anbauen lassen und schneller wachsen, wurden sie weltweit zur dominierenden Sorte im Handel.

Braune Champignon

Braune Champignon galten früher als “Standard”. Heutzutage sind es die Weißen. Quelle: Cv

Gibt es einen Unterschied beim Geschmack zwischen weißen und braunen Champignons?

Die weißen Champignons wachsen schneller als ihre braunen Cousinen. Daher enthalten sie mehr Wasser und ihr Fruchtfleisch ist etwas weicher. Das hat Auswirkungen auf den Geschmack. Bei den braunen Champignons schmecken die Umami-Noten etwas intensiver und komplexer.

Sie verlieren beim Kochvorgang weniger Wasser und haben einen etwas festeren Biss als die weißen Champignons. Wenn es dir also auf einen kräftigen Pilzgeschmack ankommt, sind die braunen Champignons eine bessere Wahl. Für Rezepte, bei denen der Pilz seine Form behalten soll, sind die braunen Pilze ebenfalls eher geeignet, da die weißen Champignons beim Erhitzen stärker schrumpfen.

Pilzgericht

Braune Pilze haben einen kräftigeren Geschmack und einen festeren Biss. Quelle: Cv

Macht die Farbe bei Champignons sonst noch einen Unterschied?

Ja, die Farbe beeinflusst, wie lange Champignons frisch bleiben. Da die weißen Pilzchen einen höheren Wassergehalt aufweisen, ist ihre Zellstruktur weicher. Dadurch verderben weiße Champignons etwas schneller als die braunen Champignons.

Wenn es um die Nährstoffwerte geht, ähneln sich beide Champignons stark. Schließlich handelt es sich um dieselbe Pilzart.

Interessant ist zudem, dass es selten weiße Bio-Champignons gibt. Die meisten Champignons mit Bio-Zertifizierung sind braun. Im konventionellen Anbau werden die weißen Champignons bevorzugt, da sie schneller geerntet werden können.

nv-author-image

Redaktion

Wir versorgen euch regelmäßig mit neuen Küchen-Ideen, Beispielen, Infos und Trends zum Thema Küchenplanung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert