Startseite » Kochen » Wie bekomme ich Streusel auf die Plätzchen?

Wie bekomme ich Streusel auf die Plätzchen?

  • Kochen
Wie bekomme ich Streusel auf die Plätzchen?

Plätzchen liebt jeder, vor allem in der Weihnachtszeit. Noch besonderer werden sie durch Zucker- oder Schokostreusel. Damit dir nicht ständig bunte Dekoration in den Schoß fällt, klären wir hier, wie die Streusel auf den Plätzchen halten.

Der Klassiker: Streusel befestigen durch eine Glasur

Am besten halten Streusel auf deinen Plätzchen, wenn du eine Kuchenglasur auf die Kekse streichst. Diese kannst du in vielen bekannten Supermärkten kaufen. Meist befindet sie sich in einer Schale oder einer Tüte, die du in ein Wasserbad stellst, bis sie flüssig ist. Dann kannst du sie mit einem Pinsel auf die Plätzchen streichen und mit deinen Lieblingsstreuseln bestreuen.

Eine einfache Glasur kannst du auch aus Puderzucker und Wasser selbst herstellen. Gib das Wasser einfach löffelweise zum Puderzucker und rühre mit einer Gabel oder einem Schneebesen, bis die Glasur dickflüssig ist. Auf 250 Gramm Zucker kommen dabei etwa vier Esslöffel Wasser – es können mehr oder weniger sein, je nachdem, wie flüssig oder zäh die Glasur sein soll.

Verschiedene Glasuren für jeden Geschmack

Für etwas mehr Pep kannst du das Wasser in der Glasur auch durch Zitronen-, Orangen- oder Grapefruitsaft ersetzen. Rolle dafür die Frucht mit der Hand über den Tisch, damit sich der Saft freisetzt. Halbiere sie und entsafte sie mit einer Presse, einem Entsafter oder deiner Hand. Dann einfach mit dem Puderzucker verrühren – fertig ist die Glasur für fruchtige Plätzchen.

Wenn du Schokostreusel benutzen möchtest, eignet sich auch eine Schokoladenglasur. Hacke dafür eine Tafel dunkle Schokolade und gib sie mit 50 Gramm weicher Butter in eine Metallschüssel oder einen kleinen Topf. Schmilz die beiden Zutaten unter Rühren in einem Wasserbad und trage sie auf deine Plätzchen auf. Jetzt einfach mit Schokoladenstreuseln bestreuen – fertig!

Wie Streusel ohne Glasur halten: Der Trick mit dem Ei

Wenn du keine Glasur benutzen möchtest, gibt es für dich den “Trick mit dem Ei”. Verrühre dazu ein Eigelb mit etwas Wasser und bestreiche die ausgestochenen Plätzchen damit. Dann bestreust du sie und bäckst sie im Ofen. Das Eigelb hat den Effekt, dass die Streusel auf dem Teig kleben bleiben. Das Wasser sorgt dafür, dass es sich dünner auftragen lässt. Das Schöne an diesem Trick: Er verändert den Geschmack nicht.

nv-author-image

Olivia

Olivia ist Küchenfinder Redakteurin der ersten Stunde und hat ein Auge für die neuesten Einrichtungstrends, Geräte und Materialien. Auch Zuhause verbringt sie viel Zeit in der Küche. Kochen bedeutet für sie Entspannung, Genuss und Lebensfreude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.