Startseite » Neuheiten » Ameisen in der Küche: Warum und wie werde ich sie los?

Ameisen in der Küche: Warum und wie werde ich sie los?

Ameisen in der Küche loswerden

Ameisen sind in der Küche und in anderen Wohnräumen lästig und richten im ungünstigsten Fall sogar große Schäden an. Dies gilt besonders für sogenannte Holzameisen, die sich in Hohlräumen einnisten und auch keinen Halt vor tragenden Bauteilen machen. Obwohl die kleinen Insekten ansonsten für den Menschen nicht schädlich sind, gehören sie nicht in die Küche. Es stellt sich die Frage, warum sie da sind und wie du sie schnell wieder loswirst.

Ameisen sind für ihr Volk und die Königin auf der Suche nach Nahrung

Die Frage, warum Ameisen sich gerne ein einer Küche aufhalten, ist ganz einfach erklärt. Die Arbeitsameisen sind für Ihr Volk und die Königin immer auf der Suche nach Nahrung. Die Küche bietet eine große Auswahl an verschiedenen Nahrungsmitteln an. Auf der Suche in der Küche sind für die Ameisen besonders Nahrungsmittel interessant, die viel Kohlenhydrate und Proteine enthalten. Diese Inhaltsstoffe enthält auch die Nahrung, die Ameisen in der freien Natur zu sich nehmen. Verhindern lässt sich der Nahrungssuche der kleinen Insekten, indem du deine Lebensmittel in gut verschließbaren Gläsern oder auch in dichten Blechdosen aufbewahrst. Diese Lebensmittel können die Ameisen dann nicht wittern und erreichen sie auch nicht.

Einige Ameisengifte sind für die Insekten sehr grausam

Haben sich die Ameisen in der Küche erst mal eingenistet, müssen sie auch wieder vertrieben werden. Obwohl sie für den Menschen nicht schädlich sind, können sie doch recht lästig sein. Außerdem sind die Tierchen auch nicht gerade sehr appetitlich, wenn sie sich im Haushaltszucker, den Cornflakes oder auch im Reis oder in den Nudeln aufhalten. Zum Bekämpfen der Ameisen gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Der Handel bietet zahlreiche Fallen oder auch Köder an, die den Ameisen mit Gift zu Leibe rücken. Die giftigen Substanzen werden in die Nester getragen und zerstören die Brut. Oft wird auch die Königin getötet. Auch das Ausstreuen von Backpulver kann die Ameisen vertreiben. Allerdings ist der Tod für die Insekten recht grausam.

Auch mit natürlichen Hilfsmitteln verschwinden Ameisen aus der Küche

Wenn du den Insekten nicht schaden möchtest, kannst du sie auch mit einfachen Hausmitteln verscheuchen. Kalkpulver in den Eingängen oder Fenstern stellt für die Insekten ein unüberwindbares Hindernis dar. Sie müssen sich dann auf die Suche nach anderen Nahrungsquellen machen. Gleiches gilt, wenn ihre Wege und Straßen mit Kreide oder Klebeband unterbrochen oder auch umgeleitet werden. Geht die Orientierung verloren, verschwinden die Insekten oftmals von alleine. Das Klebeband, Kalkpulver und Kreide sind für die Ameisen nicht schädlich.

nv-author-image

Olivia

Olivia ist Küchenfinder Redakteurin der ersten Stunde und hat ein Auge für die neuesten Einrichtungstrends, Geräte und Materialien. Auch Zuhause verbringt sie viel Zeit in der Küche. Kochen bedeutet für sie Entspannung, Genuss und Lebensfreude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.