Home / Kochen  / Instant Pot: Was kann das neue smarte Küchengerät?

Instant Pot: Was kann das neue smarte Küchengerät?

Der Thermomix ist in aller Munde. Immer mehr Hersteller bringen günstige Alternativen zur Küchenmaschine von Vorwerk auf den Markt. Nun gibt es eine neue Konkurrenz für den teuren Thermomix: Der Instant Pot ist in den USA bereits DER große Kochtrend. Auch das Internet hat sich bereits in das smarte Küchengerät verliebt. Wir verraten dir, was der Instant Pot kann und ob er mit dem Thermomix tatsächlich mithalten kann. 

Was ist der Instant Pot? 

Der Instant Pot ist ähnlich wie der Thermomix ein smartes Multifunktionsküchengerät, das bis zu sieben herkömmliche Küchengeräte ersetzen kann. Das Gerät erinnert zunächst an einen Schnellkochtopf und wird auch hauptsächlich als solcher verwendet. Der Instant Pot eignet sich sowohl zum Braten und Kochen als auch zum Zubereiten von Reis und zum Dämpfen. Vor allem wird der Instant Pot aber zur Zubereitung von Schmorgerichten wie Chili, Gulasch, Pulled Pork und mehr verwendet.

Wie funktioniert der Instant Pot? 

Wie bereits erwähnt, ist der Instant Pot mit einem Schnellkochtopf beziehungsweise Kelomat zu vergleichen. Das innovative Gerät reguliert allerdings den Druck danke eines eingebauten Mikroprozessors automatisch. Eine moderne Technologie sorgt dafür, dass sich sämtliche Funktionen bequem per Tastendruck einstellen lassen und per Zeitsteuerung aktiviert werden können. So kannst du deine Lieblingsgerichte ganz einfach per Knopfdruck von überall aus warmhalten oder vom Instant Pot kochen lassen. Du kannst das Essen also auf Wunsch vom Instant Pot kochen lassen und minutengenau frisch auf den Tisch servieren. Zudem besitzt der Instant Pot verschiedene Temperatureinstellungen und Bräunungsgrade sowie eine Schongarfunktion, die bis zu 24 Stunden laufen kann.

Vorteile des Instant Pot

Der größte Vorteil des Instant Pot ist die Zeitersparnis. Für Gerichte, die normalerweise stundenlang im Backofen schmoren müssen, braucht der Instant Pot nur 60-90 Minuten. Chili con Karne kochen in gut 30 Minuten? Mit dem Instant Pot kein Problem. Auch Pulled Pork gelingt dem neuen Küchenwunder in nur 90 Minuten. Darüber hinaus hat das neue Küchengerät aus den USA noch andere Vorteile: Der Instant Pot arbeitet sehr leise und gibt keine Wärme ab. Das ermöglicht es dir, dass du das Küchengerät auch einschalten kannst, wenn du nicht zu Hause bist. Ein Sicherheitsmechanismus verhindert die Überhitzung des Gerätes, und dank der Mikroprozessorsteuerung arbeitet der Instant Pot auch noch energiesparend.

Nachteile des Instant Pot

Viele Nachteile hat der Instant Pot nicht. Für Abschmecker und Probierer hat das Gerät allerdings einen Wehrmutstropfen. Denn während dem Kochen ist es möglich, aus dem Kochtopf zu probieren. Abschmecken ist also erst möglich, wenn das Gericht fertig gekocht ist. 

Preis: Das kostet der Instant Pot

Das moderne Küchengerät aus den USA kostet gar nicht mal so viel. Für bereits 90 Euro kannst du das aktuelle Instant Pot Modell kaufen. Im Vergleich zum Preis eines Thermomix für über 1.000 Euro ist das nicht viel. So viel Geld kannst du mitunter auch für eine hochwertige Pfanne ausgeben. 

Fazit: Instant Pot oder Thermomix? Was ist besser? 

Es ist die Frage aller Fragen: Ist der Instant Pot der neue Thermomix? Und was ist besser? Beide Küchengeräte haben ihre Berechtigung. Der Thermomix kostet rund zehnmal so viel wie der Instant Pot, dafür kann er natürlich auch einige Funktionen mehr. Nichtsdestotrotz erfüllt der instant Pot die Grundfunktionen des Kochens: Scharf anbraten, dampfgaren, kochen etc. Für alle, die eine helfende Hand im Alltag möchten, für die ist der Instant Pot genau das richtige. Der Schnellkochtopf aus den USA macht neben dem Thermomix keine schlechte Figur – und das zu einem unschlagbaren Preis. 

Thermomix Alternativen von Bosch, Kenwood, Krups und Co im Verlgeich 2020

 

Titelbild: Instant Pot Company

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen