Startseite » Neuheiten » Ist ein Backofen mit Dampfgarer sinnvoll?

Ist ein Backofen mit Dampfgarer sinnvoll?

Neff Dampfbackofen

Moderne Backöfen werden im Handel heutzutage mit den unterschiedlichsten Ausstattungen angeboten. Zusätzlich zu Gittern und Blechen mit Auszügen oder verschiedenen Türmechanismen sind sie auch technisch auf dem neuesten Stand. Zum Backen, Grillen oder Schmoren stehen zahlreiche Automatikprogramme zur Verfügung. Auch eine Bratautomatik, Bratenthermometer oder eine Dampfgarfunktion ist in manchen Modellen integriert. Ist aber ein Backofen mit Dampfgarer sinnvoll?

Für die gesunde Zubereitung ist ein Dampfgarer im Backofen sinnvoll

Wie sinnvoll ein Backofen mit einem integrierten Dampfgarer ist, hängt immer davon ab, ob und wie oft diese Funktion genutzt wird. Viele Aspekte sprechen für den integrierten Dampfgarer. Wer einen Dampfgarer im Backofen eingebaut hat, muss kein zusätzliches Kochgerät anschaffen. Lebensmittel, die mit Dampf gegart werden, behalten durch die schonende Zubereitung einen großen Teil ihrer Vitamine und Mineralstoffe. Auch die Form, Farbe und der Geschmack bleiben beim Dampfgaren erhalten. Fisch, Fleisch und Beilagen können im Backofen gleichzeitig gegart werden. Die Zubereitungsmethode Sous Vide, also das Garen von Speisen im Vakuumbeutel, ist in einem Backofen mit Dampfgarer ebenfalls möglich.

BORA x Bo Dampfbackofen Schwarz

BORA x Bo: Der neue Dampfbackofen von BORA ist sogar mit einer integrierten Dunstabzug ausgestattet. Foto: BORA

Dampfgarer erzeugen keine Röststoffe und Röstaromen

Da zum Garen weniger Wasser erhitzt werden muss, wird auch jede Menge Energie eingespart. Der Dampfgarer im Backofen ist für viele verschiedene Lebensmittel geeignet. Dazu zählen fast alle Arten von Gemüse, Fisch und auch Fleisch, das nicht gebräunt werden soll. Selbstverständlich hat ein Dampfgarer im Backofen einige wenige Nachteile. Das Dampfgaren von Lebensmitteln dauert immer etwas länger als das Kochen. Beim Garen werden keine Röststoffe und Röstaromen erzeugt und die Bräunung bleibt ebenfalls aus.

Miele Dialoggarer – Backen ohne Kruste; Foto: Miele

Miele Dialoggarer: Das Backen im Dampfbackofen von Miele erzeugt leider keine braune Kruste. Foto: Miele

Das Zauberwort heißt regenerieren statt auftauen

Falls du einen Backofen mit einem Dampfgarer besitzt oder anschaffen möchtest, kannst du ihn sehr vielseitig verwenden. Zusätzlich zum Dampfgaren kann der Backofen dann auch verschiedene Lebensmittel regenerieren. Das Regenerieren bedeutet das schonende Auftauen bei gleichmäßig niedrigen Temperaturen. Zum Regenerieren eignen sich fast alle Gemüsesorten und auch die eingefrorenen Speisen vom Vortag. Das Aufwärmen im Dampfgarer funktioniert in einigen Fällen sogar schneller als in einer Mikrowelle. Vor allem bleibt zudem der ursprüngliche Geschmack der Speisen oder Lebensmittel erhalten.

Beim Dampfgarer im Backofen überwiegen die Vorteile

Wenn du die Vorteile gegenüber den Nachteilen abwägst, steht ein dickes Plus hinter den Vorteilen. Ein integrierter Dampfgarer ist die passende Ergänzung zu einem Backofen und einem Kochfeld. Besonders wer viel kocht und sich gesund ernähren möchte, sollte diese Möglichkeit der Zubereitung ins Auge fassen. Gleichzeitig spart das Garen Energie und du kannst dich während der Zubereitung um anderes kümmern. Mit Dampf gegarte Lebensmittel brennen nicht an.

nv-author-image

Olivia

Olivia ist Küchenfinder Redakteurin der ersten Stunde und hat ein Auge für die neuesten Einrichtungstrends, Geräte und Materialien. Auch Zuhause verbringt sie viel Zeit in der Küche. Kochen bedeutet für sie Entspannung, Genuss und Lebensfreude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.